Wiedereinstieg: So sag ich’s meinen Vorgesetzten

Ein neuer Leitfaden soll Müttern und Vätern helfen, Elternzeit, Wiedereinstieg und flexible Arbeitsmodelle erfolgreich mit dem Arbeitgeber abzustimmen

Mutter oder Vater zu werden, bedeutet einen Einschnitt in den beruflichen Alltag, auch wenn so mancher behauptet, ein Kind bekäme man mal so nebenbei und ein Wiedereinstieg sei demnach kein Problem. Dennoch gilt es, Elternzeit, Wiedereinstieg und den Wunsch nach familienbewussten Arbeitszeiten sorgfältig zu planen und mit den Vorgesetzten abzustimmen. Der neu erschienene Leitfaden „So sag ich’s meinen Vorgesetzten“ von „Erfolgsfaktor Familie“ soll Beschäftigte dabei unterstützen, gemeinsam mit der Chefin oder dem Chef gute Lösungen für eine familienbedingte Auszeit oder ein flexibles Arbeitszeitmodell nach dem Wiedereinstieg zu finden.

Im Vorwort des Leitfadens heißt es: “Individuelle Arbeitszeitmodelle anzubieten und Eltern während einer familienbedingten Auszeit und beim Wiedereinstieg zu begleiten, wird für Unternehmen angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels immer wichtiger. Insofern überrascht es nicht, dass die Zahl der Arbeitgeber wächst, die Familienfreundlichkeit in ihre Unternehmenskultur integrieren. Dennoch fühlen sich noch zu viele Eltern unwohl, wenn sie ihren Arbeitgeber von der bevorstehenden Mutter- oder Vaterschaft informieren wollen oder sich mehr Zeit für ihre Familie nehmen möchten.”

Der Leitfaden soll zeigen, dass sich gemeinsam mit dem Arbeitgeber gute Lösungen finden lassen, durch die der Wiedereinstieg und familienfreundliche Arbeitsmodelle gelingen.

Planung der Elternzeit und des Wiedereinstiegs im Mittelpunkt

In der Broschüre steht zum einen die Planung der Elternzeit und des Wiedereinstiegs im Mittelpunkt. Beschäftigte erhalten Tipps, wie sie sich auf das Personalgespräch vorbereiten und welche eigenen Ideen und Vorschläge sie einbringen können, um Elternzeit und Wiedereinstieg erfolgreich zu gestalten. Zudem erfahren Leserinnen und Leser in Kurzporträts, welche Lösungen andere Eltern mit ihrem Arbeitgeber gefunden haben und was dabei besonders wichtig war.

Familienbewusste und flexible Arbeitsmodelle bilden einen zweiten Schwerpunkt des Leitfadens. Die Broschüre gibt einen Überblick über die gängigsten Modelle und die rechtlichen Rahmenbedingungen. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie berufstätige Mütter und Väter mithilfe von Elternnetzwerken ihre Interessen im Unternehmen voranbringen können.

In allen Kapiteln geben Checklisten und Infokästen einen schnellen Überblick. Auch die wichtigsten Termine und Fristen zum Wiedereinstieg und zur Elternzeit sind enthalten.

Tipps zu Elternzeit und Wiedereinstieg in 3 Kapiteln

Der erste Teil widmet sich der Planung der familienbedingten Auszeit und des Wiedereinstiegs und soll Argumente für die Kommunikation mit Chefin oder Chef an die Hand geben. Er stellt auch Beschäftigte vor, die von ihren positiven Erfahrungen berichten.

Der zweite Teil informiert über familienbewusste Arbeitszeiten und beleuchtet Gleitzeit, Teilzeit, Jobsharing und Telearbeit. Dieses Kapitel wird ergänzt durch Porträts von Müttern und Vätern, die familienbewusste Arbeitszeitmodelle nutzen, um ihre beruflichen und familiären Aufgaben zu vereinbaren.

Im dritten Teil erfährt man schließlich, wie Mütter und Väter von unternehmenseigenen Elternnetzwerken profitieren können.

Elternzeit, Wiedereinstieg und flexible Arbeitsmodelle erfolgreich vereinbaren (Quelle: Erfolgsfaktor Familie)

Leitfaden: Elternzeit, Wiedereinstieg und flexible Arbeitsmodelle erfolgreich vereinbaren

Den neuen Leitfaden „So sag ich’s meinen Vorgesetzten“ kann hier kostenlos herunterladen werden.

Suchanfragen, unter denen dieser Artikel gefunden wurde:

Diesen Artikel weiterempfehlen oder verlinken...


wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht