Wie war mein Tag?

Kennen Sie das Gefühl, dass ein Tag wie der andere ist? Sie sich von einem Tag in den nächsten bewegen, von einer Woche in die nächste? Sie kaum in der Lage sind, den einen Tag vom anderen zu unterscheiden und es Ihnen im Rückblick schwer fällt etwas Positives an dem Tag oder den Tagen zu entdecken. Sie gehen mit einem mulmigen Gefühl ins Bett und erwarten auch nichts Besonderes, wenn Sie am nächsten Morgen aus dem Bett steigen …

Sie meinen das hört sich trostlos oder sogar depressiv an? Sie widersprechen innerlich und sagen sich: “Nein, so geht es mir nicht, so erlebe ich meine Tage und Wochen nicht!”. Dann beglückwünschen Sie sich! Seien Sie froh über das Besondere, das Sie in Ihren Tagen erkennen und das sie möglicherweise auch dazu motiviert das einmalige im neuen Tag zu sehen. Sie haben für sich ein besonderes Talent entwickelt. Möglicherweise können viele Menschen von Ihnen lernen, können aus Ihrem persönlichen Weg für sich eine Möglichkeit entdecken … eine ganz besondere Art sich und das Leben zu sehen. Sie sagen sich vielleicht: “Das ist doch nichts besonderes.”. Nur was ist das, was Sie als normal empfinden? Wie würden Sie mir erläutern, wie sie das machen? Könnten Sie es Ihren Freunden und Bekannten erzählen?

Allen, die sich möglicherweise nicht zu dieser Gruppe der Glücklichen zählen, sich aber gerne auch eine Möglichkeit aneignen wollen die Besonderheiten des Tages für sich neu zu entdecken, möchte ich einladen, einen einfachen, nicht besonderes aufwendigen und dennoch erkenntnisreichen Weg zu gehen. Dieser Weg wird Ihnen am Anfang möglicherweise noch etwas schwer fallen, da er ungewohnt erscheint und Sie es möglicherweise auch nicht gewohnt sind in dieser Form über den einen Tag, oder die Woche, die hinter Ihnen liegt nachzudenken. Ich lade ich Sie dazu ein, diese Übung täglich zu machen. Allerdings kann sie leicht auch in größeren Intervallen durchgeführt werden.

Möglicherweise wird sich durch dieses Vorgehen auch etwas verändern. Es kann gut sein, dass Sie auf besonders wichtige Dinge mehr Wert legen, dass Sie Ihre Zeit anfangen anders einzuteilen, dass Sie sich besser kennenlernen und womöglich am Abend lächelnd ins Bett gehen, zufrieden mit dem, was Sie aus diesem Tag gemacht haben. Wenn Sie das für Sich als ein Risiko sehen, dann sollten Sie diese Übung unbedingt vermeiden. (mit einem schmunzelnden Gruß des Autors)

Bin ich mir wichtig genug?

Die Idee ist nicht wirklich neu. Ich kenne Mütter, die mit ihren Kindern diese oder ähnliche Fragen am Abend vor dem ins Bett gehen spielerisch besprechen. Ich kenne auch Erwachsene, die diese oder ähnliche Fragen anderen Erwachsenen stellen. Nur – warum stellen wir uns diese Fragen selbst so selten oder überhaupt nicht?

Die Tagesinventur

Um die Übung leichter durchzuführen zu können, nutzen Sie ihre Hand – besser gesagt Ihre Finger als Eselsbrücke. Nehmen Sie sich einmal am Tag einige Minuten Zeit, betrachten oder besser noch berühren Sie den entsprechenden Finger und stellen Sie sich die dazu passende Frage. Sie müssen nicht jeden Tag zu jeder der Fragen eine Antwort haben. Wenn Sie  aber feststellen, dass sie mehrere Tage bei einem Finger leer ausgehen, lohnt es sich schon etwas genauer hinzusehen.

Lassen Sie uns nun beginnen:

Daumen: Denken

Hierzu gehört auch: Mentales / Lernen / pers. Entwicklung

Kernfrage:

  • Was habe ich heute dazugelernt?

Zur Vertiefung:

  • Habe ich über mich selbst etwas dazugelernt?
  • Behindern mich Vorurteile oder Vorannahmen auf meinem Lebensweg? Welche?
  • Womit fülle ich meine Zeit sinnvoll aus? Warum ist das was ich hier aufzähle für mich sinnvoll?
  • Welche meiner Tätigkeit fördert meine geistige, spirituelle und intellektuelle Entwicklung?
  • Was habe ich für meine Weiterentwicklung heute getan?
  • Welches Buch habe ich zuletzt gelesen?
  • Was habe ich zuletzt für meinen psychischen, mentalen Ausgleich getan?

Zeigefinger: Zielerreichung

Hierzu gehört auch: Lebenssinn, Zufriedenheit, Erfolg

Kernfrage:

  • Was habe ich heute zur Erreichung meiner persönlichen Ziele beigetragen?

Zur Vertiefung:

  • Wie geht es mir, wenn ich für meine Ziele tätig bin? Sind die Ziele noch stimmig? Habe ich Freude daran?
  • Zwischendurch auch einmal: Welche Ziele verfolge ich? Sind es meine Ziele, oder die Ziele anderer Menschen?
  • Wie wichtig ist mir Anerkennung? Wo erhalte ich Anerkennung?
  • Bin ich zufrieden mit meinen Leistungen? Was ist gut daran?
  • Wann fühlte ich mich zuletzt richtig erfolgreich?  Wodurch?
  • Wie zufrieden bin ich bei meinen Tätigkeiten? Was fehlt mir? Was finde ich?
  • Was ermöglicht es Ihnen Ihre Ziele zu verfolgen?
  • Wann war/ist der Tag für Sie erfolgreich?

Mittelfinger: eMotion/Gefühle

Hierzu gehört auch: Motivation/Lebensfreude/Glück

Kernfragen:

  • Welche Gefühle habe ich heute erlebt? Was waren die Auslöser für diese Gefühle? (3-4 Situationen)
  • War ich heute glücklich? Was waren die Auslöser?

Zur Vertiefung:

  • Was fühle ich gerade?
  • Bin ich mir selbst etwas näher gekommen?
  • Bin ich offen für Gefühle anderer?
  • Gehe ich mit mir selbst liebevoll um?
  • Wann hatte ich das letzte Mal nur Zeit für mich selbst?
  • Wann habe ich zuletzt jemanden gezeigt, dass ich ihn liebe?
  • Wie viel Zeit verbringe ich für mein eigenes seelischen Wohlbefinden?
  • Was tue ich für mein / das Erleben von Glück?

Ringfinger: Relationships/Beziehungen

Hierzu gehört auch: Partnerschaft, Freundschaft, Familie, Beruf

Kernfragen:

  • Was habe ich heute in meinen Beziehungen erlebt? Was habe ich für die Aufrechterhaltung wertvoller Beziehungen getan?

Zur Vertiefung:

  • Bin ich zufrieden in meiner Partnerschaft?
  • Wie sind die Beziehungen zu meinen Arbeitskollegen, zu meiner Familie?
  • Pflege ich meine Freundschaften?
  • Habe ich heute zu den Menschen, die in meinem Leben wichtig sind, alles gesagt.
  • Gibt es etwas, was ich versprochen habe und einlösen muss?
  • Habe ich meine Grenzen klar gemacht?
  • Tue ich etwas für die Allgemeinheit?
  • Kann ich Liebe und Vergebung leben?
  • Wann habe ich das letzte Mal etwas mit meiner Familie unternommen?
  • Wann habe ich das letzte Mal intensiv Zeit mit meinem Partner / meiner Partnerin verbracht?
  • Wann habe ich zuletzt meine ganze Zeit und Aufmerksamkeit meinen Kindern gewidmet?
  • Wie lange ist es her, dass ich zuletzt Zeit mit meinem besten Freund/meiner besten Freundin verbracht habe?
  • An welcher Aktivität in meinem Verein habe ich zuletzt teilgenommen?
  • Wie viel Aufmerksamkeit schenke ich meiner Umwelt?
  • Wie viel Zeit verbringe ich bei der Pflege meiner Beziehungen?

Kleiner Finger: Körper

Hierzu gehört auch: Ernährung, Gesundheit, Schlaf, Bewegung

Kernfragen:

  • Was habe ich heute für meinen Körper und meine Gesundheit getan?

Zur Vertiefung:

  • Was tue ich für meine Gesundheit?
  • Wie ausgewogen ist meine Ernährung?
  • Habe ich heute genügend Vitamine und Mineralstoffe zu mir genommen?
  • Esse ich regelmäßig, langsam und in ruhiger Umgebung?
  • Bewege ich mich genug? (Spazieren gehen, Ausdauertraining)
  • Achtsamkeit – wie fühlt sich mein Körper momentan an?
  • Was mache ich zum Ausgleich und zur Entspannung?
  • Habe ich genügend Schlaf, – zur richtigen Zeit?
  • Wann habe ich mich zuletzt im Urlaub so richtig erholt?

Bleiben Sie geduldig mit sich, nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Wenn Sie nicht ausreichend Zeit für alle Fragen haben, dann stellen Sie sich nur eine der Fragen.

Im Sinne der Achtsamkeit, ist das eine wunderbare Übung. Beachten Sie Ihre Reaktionen, Ihre Gefühle und Ihren Körper, wenn Sie sich die Fragen stellen und die Antworten ihn Ihnen auftauchen. Versuchen Sie das was aufkommt, ohne zusätzliche Bewertung zu beobachten.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg. Nutzen Sie die Achtsamkeit, die Ruhe, den Blick nach Innen für Ihre eigene Weiterentwicklung.

Weiterhin eine achtsame Zeit, Ihr Olaf Karwisch

Anmerkung und Literaturhinweis: Das hier vorgestellte Konzept basiert auf einem von Erich Reitner (www.psychoweb.net/erich) entwickelten Verfahren.


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an
wallpaper-1019588
Vorleben der Machig Labdrön
wallpaper-1019588
Tin & Kuna: 3D-Plattform-Puzzle für Konsolen und PCs angekündigt
wallpaper-1019588
Come, walk with me: Im Reich der Erlen