Wie lerne ich eigentlich Mathe?

Man weiß ja wie man Vokabeln lernen muss, kennt die Hilfen zum Verstehen von Texten und hat zumindest eine Idee wie man sich denFragestellungen in Englisch nähern kann. Doch wenn es daran geht Mathe zu lernen, da sträuben sich bei den meisten Schülern die Nackenhaare.

Führe Deine Unterlagen

Zunächst: Die Chance Mathe zu lernen steht und fällt mit den Mitteln die Du zur Verfügung hast. Wenn Du im Unterricht nicht mitschreibst, dann kannst Du die Sachen auch nicht verstehen. Wenn Du Deine Unterlagen so führst, dass zumindest die Unterlagen vollständig sind, so hast du eine gute und realistische Chance darauf dein Hassfach in den Griff zu bekommen.

Was ist was?

Wenn Du Englisch lernst, dann hast Du ja meist weniger Probleme zu erkennen was Du wie lernen musst. Evtl hilft Dir die folgende Methaper ( also das folgende Bild )

Formeln = Vokabeln

Regeln = Grammatik

Aufgaben = Dialoge

Schreibe Dir einen Vokabelzettel für die Formel, wichtig ist ein Beispiel ( so wie beim Vokabellernen ein Beispielsatz ) und auch die Erklärung der Formel solltest Du mitlernen. Also wenn Du
Kraft= masse mal Beschleunigung
rechnen sollst, dann notiere auch die Einheit in der die Größen angegeben werden sollen und die Abkürzungen

Die Grammatik, also die Rechenregeln lernt man dann schon deutlich schwerer. Hier solltest Du Dir Hilfe suchen, denn wenn man sich das falsch beibringt kann das auch Ärger geben Lerne auswendig und übe wie man ausklammert, Terme umformt, Binome anwendet, nach x umstellt und so weiter. Das ist die Basis für eine gute Anwendung der Grammatik bzw der Rechnenwege.

Aufgaben kannst du dir auch als Lernhilfe notieren und versuchen einige Abschnitte auswenig zu lernen. Was wann dran ist und wie man was macht kann dir das zeigen, wenn Du dir die Aufgaben gut kommentierst oder sie vom Lehrer erklären und kommentieren lässt, dann hast du eine unschätzbare und wertvolle Hilfe auf dem Weg zum Verstehen

Kommentiere Deine Aufgaben

Ich habe Mathe erst gelernt, als ich Mathe erklären musste. Mit dieser Erkenntnis kann ich Euch empfehlen Eure Aufgaben so zu kommentieren, als ob Ihr sie jemandem vorstellt, der keine Ahnung hat. Dies setzt natürlich gute Aufzeichnungen voraus.

Schreibe auf einen Block vom Collegeblock zunächst die Einführung zum Thema. Wenn Du in Deinem Heft nichts findest, dann verwende dafür Vorlagen aus Deinem Arbeitsbogen oder aus dem Buch. Frage ansonsten die Nachhilfe oder ältere Schüler, wenn es sein muss auch Deinen Lehrer.
Diese Einführung und Erklärung sollte immer auf einem Extra Blatt geschrieben sein, damit Du das verwenden kannst auch wenn Du in der Schule bist. Das kannst Du Dir als Vorlage in Deine Hefte legen, wenn Du es in Klarsichtfolien packst.

Jetzt schreibst Du die Aufgabe ab immer schön untereinander auf die linke Seite und lässt rechts Platz zum Kommentieren.
Schreibe dann rechts in Worten hin was Du links ins Zahlenform machst. Das verbale Ausdrücken hilft Dir noch mal besser zu verstehen was genau Du da eigentlich machst und wird Dir auf die Sprüunge helfen, wenn Du mal nicht weiter weißt.

Variiere Deine Aufgaben

Übe zunächst die Aufgaben die Du schon in der Schule hattest. Kommst Du auf das richtige Ergebnis? Wenn ja, dann ist das super, dann kannst Du anfangen einzelne Zahlen zu variieren und dann zu schauen ob Du das richtige Ergebnis raushast.
Lass Dir von Deinem Lehrer zeigen wie man eine Probe macht, denn dann kannst Du sehen ob Du wirklich richtig stehst.


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Atemschutzmasken und Nähmaschinen…
wallpaper-1019588
Sie dürfen demonstrieren, eliminieren und in Rudeln durch die Stadt flanieren…
wallpaper-1019588
Love A: Grund zum Feiern
wallpaper-1019588
Deutsche Hundenamen