Wie ihr stilecht durch den Vintage Sommer kommt

Es ist warm! So richtig warm! So warm, dass ich zwei Stunden früher Feierabend gemacht habe und ans Wasser gefahren bin. Also ... Pack die Badehose ein und nimm dein kleines Schwesterlein und dann verrate ich, wie ihr die heißen Tage entspannt übersteht.

Do´s für den Vintage Sommer

Mit dem Ruderboot fahren: Gut eingecremt auf dem Wasser schippern und dabei noch ein bisschen was die Arme machen. Super!!! Dazu kommt leichter Fahrtwind um die Nase und eine stilechte Cat-Eye Brille auf der Nase. (Noch mehr Fotos vom Ausflug mit dem Boot findet ihr bei meiner Kollegin Katharina von Typisch Hamburch)

Eine Wasserbombenschlacht veranstalten: Klingt kindisch? Macht aber tierischen Spaß. Also bereitet schon mal die Wasserbomben vor. Kleiner Tipp: Wenn ihr sie im Kühlschrank lagert, erfrischen die Bomben so richtig.

Obst einfrieren und essen: Etwas Kühles zum Lutschen? Ja, gerne! Aber auf Dauer ist Eis nicht die gesündeste Variante. Besser: Bananen und Kiwis klein schneiden und für zwei Stunden ins Tiefkühlfach legen. Danach habt ihr eine leckere und gesunde Erfrischung.

Kopftuch tragen: Klingt nach Oma-Style. Aber wer von euch Frauen schwarze Haare hat, weiß wie unangenehm die Hitze auf dem Kopf werden kann. Einfach ein pastellfarbenes Tuch nehmen. Zu einem Dreieck falten. Auf den Kopf legen und die Enden um den Hals wickeln und Am Hinterkopf verknoten.

Auf leichter Stoffe setzen: Männer, weg mit den Jeans und schwarzen Shirts! Es ist Sommer! Ich empfehle eine Stoffhose von Dickies und ein stilechtes Hawaii-Hemd. Und fertig ist der Sommerlook! Und Ladies: Quält euch nicht mit dem 50ies Style und Petticoat. Es muss nicht immer der Tellerrock sein. Wie wäre es mit einem luftigen A-Linien Kleid mit Hawaii-Print, passend zu eurem Liebsten?

Wie ihr stilecht durch den Vintage Sommer kommt

Dont´s für den Vintage Sommer

Stand Up Paddling: Ich verstehe nicht, warum dieser Sport (wenn man es denn so nennen will) zum Trend geworden ist. Können die sich nicht entscheiden? Wollen die jetzt paddeln oder surfen? Ne. Muss nicht sein.

Sonnenöl: Ja, das Öl soll beim Bräunen der Haut helfen. Aber mal ernsthaft: Wer möchte den ganzen Tag in der prallen Sonne liegen, sich alle 30 Minuten umdrehen und nachher aussehen als wäre er in ein Nutella-Glas gefallen? Tut mir den Gefallen: Cremt euch ein, meidet die pralle Sonne und schont eure Haut. Schließlich ist sie das größte Organ eures Körpers.

Jetzt seid ihr dran: Wie kommt ihr durch die heißesten Tage des Jahres?

wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Der Spickzettel im dritten Versuch des zweiten juristischen Staatsexamens
wallpaper-1019588
Welttag der Pizzabäcker – World Pizza Makers Day
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
Europa - Politik betrifft jeden
wallpaper-1019588
Glitterbox Radio Show 112: Ibiza Special
wallpaper-1019588
Wohnwagen Typenbezeichnungen - Was heissen die Buchstaben?
wallpaper-1019588
Restaurant: Sando & Ichi, Onigirazu und japanisches Café