Wie finde ich mich selbst? – Der Beginn einer spirituellen Reise

Einer meiner drei großen Blogbereiche ist die Persönlichkeitsentwicklung oder auch Spiritualität. Ab und zu schreibe ich Beiträge über meine persönlichen Erfahrungen, jedoch halte ich mich zu diesem großen Feld bewusst immer etwas zurück. Die persönliche Reise zum eigenen Selbst ist für jeden individuell und was für mich gut war und ist, muss es für euch nicht sein. Dennoch wird mein Wunsch immer stärker, auch diese Themen mehr auf meinem Blog zu betrachten und meine Erfahrungen zu teilen.

Außerdem bekomme ich zu keinem meiner 3 Themenbereiche mehr bewegende Mails von euch als zu diesem. Mails mit rührenden Zeilen und großen Fragen….Wie finde ich mich selbst? Wie werde ich glücklich? Wie erreiche ich meine Ziele? Wie finde ich heraus, wer ich wirklich bin?… Wenn ich auf all diese Fragen eine perfekte Antwort hätte, wäre ich sehr weise und hätte vermutlich schon meine Lebensaufgabe auf diesem Planeten erfüllt. Mission completed sozusagen! :-) Doch auch ich habe auf meinem Weg kleine Weisheiten, Rituale, Übungen, Meditationen etc. für mich gefunden, die ich nicht hinter dem Berg halten möchte. Ihr könnt schließlich selbst wählen, was euch weiterbringt und was nicht…

Wie finde ich ich selbst

“We are all on a journey…”wie es Louise L. Hay so schön gesagt hat und ich glaube, dass gerade diese spirituelle Reise und all ihre Erfahrungen und Lektionen, die sie mit sich bringt, unsere Lebensaufgabe ist. Ich denke, wir müssen uns davon verabschieden, irgendwann irgendwo erleuchtet zu sitzen und für immer im vollkommenen Frieden zu sein. Wir sind lebendig. Wir verändern uns ständig. Wir erfahren immer neue Dinge. Wir sind immer mittendrin. Oder eben AUF unserer Reise. Auf unserem Weg. “Es gibt keinen Weg ins Glück. Glück ist der Weg.” Dies ist wahrscheinlich die erste und wichtigste Lektion, die wir auf unserer Reise lernen dürfen. Es gibt kein Endziel. Keinen perfekten Zustand des Glücks. Es ist nur unsere Aufgabe, unseren individuellen Weg zu gehen, zu lernen und ihn zu genießen. Und dieser Weg sieht für jeden anders aus, denn wir sind einzigartig!

Ich habe mich ganz bewusst vor über 3 Jahren auf die Reise gemacht und in dieser Zeit eine Menge über mich gelernt. Aus heutiger Sicht bin ich ein völlig anderer Mensch, als ich es damals war, und das macht mich sehr glücklich! Ich habe mich definitiv weiterentwickelt und mehr zu mir selbst gefunden, aber ich bin auch sehr, sehr dankbar, dass ich immer wieder Neues dazu lernen darf und weiter wachse.

Oft werde ich ganz konkret von euch gefragt, wie ich vorgegangen bin, welche Bücher ich gelesen habe oder was ein guter Einstieg ist. Ich glaube, darauf gibt es keine richtige Antwort. Ich habe in den letzten 3 Jahren sehr viel gelesen, viele Seminare besucht, verschiedene Meditationen ausprobiert, angefangen zu Gott oder zum Universum zu beten, Yoga in mein Leben gebracht und vieles mehr. Heute würde ich sagen, dass mich alles ein Stück weitergebracht hat und die Reihenfolge eigentlich keine Rolle spielte bzw. dass sie sich teilweise einfach ergeben hat. Einfach weil ich offen war! So hatte ich manchmal das Gefühl, dass bestimmte Bücher, Seminare oder Menschen wie durch Zufall zu mir gekommen sind. Nur, dass es keinen Zufall gibt! ;-) Von jedem dieser Menschen, Bücher, Kurse, Events, DVDs etc. habe ich Teile für mich mitgenommen, die mich einfach fasziniert haben und die sich stimmig für mich anfühlten. Ich habe immer versucht, für alle Richtungen offen zu sein, die Worte in mir zu bewegen und dann das für mich Passende mitzunehmen. Mein wichtigster “Führer” war dabei mein eigenes Herz. Wie fühlt es sich an, was ich dort lese/ höre? Was löst es in mir aus? Berührt es mich in irgendeiner Weise?… So habe ich mich bisher von Erkenntnis zu Erkenntnis gehangelt.

Der Weg zu uns selbst ist, so denke ich, kein gradliniger Pfad, auf dem wir schon meilenweit vorausschauen können. Er erscheint mir vielmehr als Abenteuerpfad. Mal geht es rechts, mal links herum. Mal liegt der Weg im Nebel. Und dann ist er wieder klar zu erkennen. Manchmal laufen wir gegen einen Baum und kommen nicht weiter, bis wir zum Weg zurückfinden. Doch irgendwie liegt genau darin die Schönheit! Der Weg ist einzigartig und alles andere als langweilig! Wir wachsen mit ihm. Jedoch müssen wir uns auf den Weg machen…

Selbstfindungsreise-Bücher

Da es jetzt mit großen Schritten auf den Herbst und damit die ruhigere Jahreszeit zugeht, möchte ich euch einige meiner schönsten Inspirationen mit auf den Weg geben und gleichzeitig den wunderbaren Menschen dahinter einmal unbekannterweise DANKE sagen:

Viel Spaß mit diesen Werken und lasst mich gern wissen, zu welchen Themen ihr mehr von mir hören möchtet. Ich lasse mich dadurch auch gern inspirieren und vor allem ermutigen, euch einiges von meinem eigenen Weg zu erzählen.


wallpaper-1019588
Kultivierte Funkiness – Gewinne 2×2 Karten für das Konzert von Unknown Mortal Orchestra in Heidelberg
wallpaper-1019588
Markus Söder fordert - fordert - fordert - fordert - - - -
wallpaper-1019588
Die Green Collection von sigikid - zum Kuscheln und Liebhaben
wallpaper-1019588
Schwarzgetarnte Rammattacken auf frei befahrbaren Schnellstraßen
wallpaper-1019588
So funktioniert Abzocke; Lobbyverbände, Justiz und Politik im gemeinsamen Vorgehen und der Dieselfahrzeugbesitzer ist der Dumme
wallpaper-1019588
Glitterbox Radio Show 077: Gershon Jackson
wallpaper-1019588
Brandnooz-Box August 2018
wallpaper-1019588
Mein Herbst Outfit mit karierter Culotte, Blazer und Loafers