Wie Clubs in Berlin Corona überstehen wollen

Von jetzt auf gleich legt ein Virus die ganze Welt lahm. So ziemlich jedes Land hat im Kampf gegen das Virus enorme einschnitte in die Leben eines jeden von uns beschlossen. Ein nötiger Schritt um die Zahl der Neuinfektionen tief zu halten und somit das Gesundheitssystem für akute Fälle offen zu halten. Die wohl beste Chance die meisten Leben der akuten Fälle zu retten. 

Wie Clubs in Berlin Corona überstehen wollenAm besten Besucht ihr diese wenn ihr detaillierte Infos haben möchtet https://www.unitedwestream.berlin

Der Virus sorgt also dafür, dass so manche Berufsgruppe keine Minute mehr durchatmen kann. Zugleich aber auch dafür das andere völlig zum Stilstand kommen. Für einen Club heißt es aktuell, dass keinerlei Umsätze gemacht werden können. Weder aus Getränken noch aus Eintrittsgeldern. Da aber kosten für Mieten und Versicherungen und auch für Personal weiter laufen, bedeutet jeder Tag an dem geschlossen ist, dass die eventuell vorhandenen Reserven zu neige gehen. 

Nun zeigen sich die Clubbetreiber kreativ und haben schon seit einigen Tagen eine Möglichkeit gefunden, wie sie die ein oder andere Club-Pleite abwenden und ihre Künstler unterstützen können. Die Clubs streamen ein Program aus ihren Läden und ihr könnt ohne in der Schlange zu stehen daran teilnehmen.. Immer wieder wechselt der Club aus dem das aktuelle Programm streamt und ihr könnt euch entscheiden ein wenig von eurem Geld in die Kassen zu spülen.

Wie Clubs in Berlin Corona überstehen wollenHier gehts zur Spendenseite von betterplace.org

Aber auch die Erlöse aus dem Shop gehen mit in dieses Rettungsfond!


United We Stream wird in Partnerschaft mit ARTE Concert und radioeins die Streaming-Plattform von Berliner Clubs und Künstler*innen und auf einem Kanal die ganze Bandbreite und Vielfalt der Berliner Clubszene zeigen. Neben der Live-Übertragung von DJ-Sets, Live-Musik und Performances ist United We Stream auch eine Plattform für Gesprächsrunden, Vorträge und Filme rund um clubkulturelle Themen.
Wir brauchen nun Deine Unterstützung, damit die Berliner Clubszene diese schweren Zeiten übersteht! Rette die Berliner Clubszene mit einer Einzelspende oder werde Fördermitglied und erhalte die virtuelle Clubmarke! Zusätzlich kannst Du an Clubs auch direkt eine Zuwendung geben oder Solidarity-Merch erwerben.
Alle Einnahmen der Streams fließen in einen Rettungsfond, mit dem notleidende Clubs und Künstler*innen unterstützt werden können und aus dem 8% an den Stiftungsfonds Zivile Seetnotrettung fließen. Für Ausschüttungen des Rettungsfonds hat die Clubcommission Berlin e.V und Reclaim Club Culture einen Kriterienkatalog entwickelt und eine unabhängige Jury beauftragt.

Quelle: https://www.unitedwestream.berlin

Der Beitrag Wie Clubs in Berlin Corona überstehen wollen erschien zuerst auf hauptstadt-diva.de.


wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]