when spring arrives

Ich sitze im Auto, die Sonne knallt mir ins Gesicht. Dummerweise direkt auf die Fahrerseite, ich sehe kaum etwas. Egal, Sonnenbrille auf und Radio laut. Seeed mit Augenbling läuft - und schon beschleunige ich auf der Autobahn. Ist sowieso gerade wenig Verkehr und die lahmen LKWs fahren eh nur auf der Spur ganz rechts. Im Kopf gehe ich den nicht geplanten und wohlmöglich auch nicht finanzierbaren Strandurlaub durch, inklusive Traumbody. Perfekte Sommerfigur, so dass der Lieblingsbikini 1A sitzt und das leicht gewellte Haar darüberfällt. Im Tagtraum riecht es nach Meer, Früchten und Sonnencreme. Ausgerüstet mit Sonnenbrille, Skateboard und einem Eis düse ich am Strand entlang, mit dem perfekten Mixtape im Ohr. 
Tja, leider alles doch nur ein Traum. Aber ein schöner. Während ich abends das träumen muss, was mir mein Hirn vorgibt, kann ich mir tagsüber all das innerlich wünschen und vorstellen, was momentan weit weit weg ist. Wie Sommersonne und Frühlingsduft zum Beispiel. Heute morgen fuhr ich seit langem wieder Auto, in Berlin brauche ich keines und da heute für mich der erste Unitag des letzten Semesters angefangen hat, setzte ich mich wieder in meinem kleinen Swift. Die Sonne knallte zwar wirklich durch mein Fenster und in meiner kleinen Auto-Traum-Blase war es warm. Aber als ich die Tür aufmachte kam der Schock - Minus 3 Grad fühlen sich morgens halt nicht an wie Frühling. Der Parka mit der Fellkapuze ersetzt noch die schön sommerliche Lederjacke mit den 3/4-Ärmeln. Im Moment bleibt mir leider nichts anderes übrig, als von warmen Stunden zu träumen. 
Warum das ganze Wunschdenken? Ich surfe gerade im Netz nach schönen Outfits für alle Tage, die mehr als +15 Grad auf dem Termostat anzeigen. Und bin bei der H&M Conscious Exclusive Collection hängen geblieben. Wunderschön leichte Teile, wunderschöne Farben und Stoffe. Ich bin hin und weg von diesem einen Kleid, zu dem ich wohl nie den richtigen Anlass finden würde. Und den süßen Schlafhosen, die ich mir ganz sicher zulegen werde. Eine wirklich schöne Kollektion!  when spring arrives
when spring arrives
 Spontan kam Patricia die Idee, einen großen Bloggerball zu schmeißen, schließlich sind viele von uns aus dem Abiballalter raus und der nächste Brautjungfernjob klopft auch nicht gerade an die Tür. Ich fine die Idee großartig, ein bisschen Wunschdenken mit eingeschlossen und kann mir denken, dass auch Ilka das super finet. Mein Traumkleid ist das ganz linke auf dem zweiten Bild. Für 200 Euro leider zu teuer, zum "nur so vorsorglich schonmal kaufen". Wäret ihr dabei, liebe Blogger? 
 

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?