Wer Einwanderung sät, erntet islamischen, rechten und linken Terrorismus.

„Wir schaffen das.“

Sogar in meiner engen Verwandtschaft meinte einer in der hitzigen Debatte 2015: „Na und, was machen denn die paar Terrortoten im Verhältnis zu den Millionen, die jetzt kommen? Es ist das Wert!“

Heute versucht ein deutscher Nazi einen Massenmord an Yom Kippur – in einer deutschen Synagoge. „Glück gehabt!“, sagen ZDF, ARD und ORF und die linke Medien-Elite, dann müssen wir nicht mehr über die islamischen Terroristen der letzten Tage, Wochen und Monate berichten, über die täglichen Vergewaltigungen, Messermorde, LKW-Anschläge. Und auch nicht mehr über die Linksterroristen, welche Autoscheiben einschlagen, Straßen blockieren und kommunistische Parolen schreien, in der Verkleidung sogenannter Klimaschützer. Diese Verkleidung legalisiert und legitimiert marxistisch-leninistische Parolen – 30 Jahre nach den Freudensprüngen, dieses Unrecht und die Massenmorde der Kommunisten verniedlichend, die DDR als (Mieter-)Paradies zurückträumend.

Herr Seehofer macht Frau Merkel zu seiner neuen Geliebten und freut sich fast erotisch und zu uns schelmisch lachend über seine neue Politik der „Kommt doch alle, wir verteilen Euch.“

Es sagt der Hausverstand, dass die Masseneinwanderung unkontrollierter archaischer Typen mit heidnischem Hintergrund nicht kultur-kompatibel ist. Und „vernachlässigbare“ 3-5% an Verbrechern, Gewalttätern und Terroristen sind lässige 60.000 – 100.000 in Deutschland, 10.000 – 20.000 in Österreich. Völlig unkontrollierbar. Dafür müssen wir uns der totalen Staatsüberwachung ausliefern, denn der Staat verdächtigt nun uns selbst der Geldwäsche und der Terrorfinanzierung (wer schon ein Firmenkonto eröffnet hat oder die diversen Erklärungen dazu unterschreiben musste, weiß Bescheid).

Und natürlich gibt es dann auch die kleinen, autochthonen, wütenden Schwächlinge, die auch in Deutschland und Österreich nur stark sind – oder sich nur dann stark fühlen – wenn sie sich in ihrer nationalen Identität des Deutschseins überhöhen, sich bewaffnen und Gewalt an jenen ausüben, die nicht arisch sind. „Wir schaffen das!“ gilt für die meisten Menschen mit durchschnittlicher Resilienz, guter und liebevoller Erziehung. Frau Merkel & Co. sind aber höchst verantwortungslose Politiker, welche die Schwächling der Gesellschaft vergessen haben. Sie denken in ihrer Hybris nicht an das real existierende rechte Pöbel, das ob der antidemokratischen, antipatriotischen, das eigene Volk zutiefst verachtenden Politik der Westeuropäer nur auf den Moment gewartet hat, sich mit der Waffe Anerkennung und Zustimmung zu erkämpfen.

Oder ist es Teil der Strategie, Gewalt, Gefechte, Gemetzel und bürgerkriegsähnliche Zustände zu schaffen, um sich der Menschen vollends bemächtigen zu können, im Namen einer vermeintlichen Sicherheit?

Es ist logisch, und auch für Frau Merkel klar, dass 2.000.000 Einwanderer – und zusätzliche 200.000 jährlich – zu einer radikalen Wohnungsverknappung führen. Herr Seehofer lacht verschmitzt wie ein kleines Teufelchen, er kann sich seine Münchner Wohnung noch leisten, während er auch den Rest des Mittelstandes auszurotten plant. Eigentumsbildung ist schon verunmöglicht – dieses kommunistische Projekt der EU ist gelungen! – und Berlin wird wieder zum „Mieterparadies“ umgebaut, und Brüssel hakt einen weiteren Punkt zum Endziel ab.

Und so ist die übriggebliebene, elitäre Politiker- und Medienkaste der letzte zufriedene Rest der Weststaaten. Abtreibung und Hedonismus haben die Jugend dezimieren lassen, Handwerker und Hebammen finden wir nicht mehr. Der Euro und die Masseneinwanderung sind keine schicksalshaften Ereignisse, sondern von langer Hand geplante Vernichtungsstrategien der Freimaurer und ihrer Handlanger, unserer Regierungen, egal ob sie Merkel oder Kurz heißen. Die irrationalen, unsere Völker vernichtenden Entscheidungen vom Euro zur Massenansiedelung dunkler Typen – und die größte Lüge der Menschheit in Form der CO2- und Klima-Hysterie – haben die Menschen zukunftsängstig gemacht.

Keiner ist zufrieden übriggeblieben: die von den Einheimischen verhassten Einwanderer nicht, unsere mit höchsten Steuern, hoher Realinflation, Negativzinsen und Wohnraumverteuerung gejagten, im Hamsterrad sich drehenden Einheimischen nicht, und auch die sich in ihrer identitären Hybris selbst und andere vernichtenden Rechtsextremisten nicht. Mit dem Klimawahnsinn, deren Ikone eine Wahnsinnige ist (man sähe sich ihre Augen und Reden an…) haben die Weltvernichter und Unfriedenstifter eine neue Waffe zur Entrechtung, Unterdrückung und Enteignung der Völker in die Hand genommen.


wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Die kreative Fotoschule
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Literarische Neuentdeckung des Jahres?
wallpaper-1019588
#Fashion - A Winter Day
wallpaper-1019588
Kneipp - Bio Kräutertee
wallpaper-1019588
Vorweihnachtliches Hoffest auf der Finca Caballo Blanco