Wenn man es halt einfach besser weiß

Wenn man es halt einfach besser weißIch neige dazu, des öfteren das große Pech zu haben, in Diskussionen über Dinge zu geraten, von denen ich recht viel Ahnung habe und mein Gegenüber eher nicht. Das wäre im Grunde auch nicht weiter schlimm, wenn sich gerade dieser Gegenüber der Situation bewusst wäre. In der Regel ist er das nämlich nicht und behauptet standfest Recht zu haben, was mich dann wiederum zur Weißglut treibt. Ein Beispiel:

Vor nicht all zu langer Zeit bat man mich bezüglich einer Problematik um meine Meinung. Es ging um das alte abgedroschene Experiment mit dem Kaffee und der Milch. Ihr wisst schon: Innerhalb eines festgelegten Zeitraums soll eine heiße Tasse Kaffee möglichst weit abgekühlt werden. Dem Probanden stehen hierzu zwei Handlungsalternativen zur Auswahl. Entweder schüttet er die kalte Milch direkt zu Beginn des Experiments in den Kaffee, oder er wartet bis kurz vor Schluss und gibt dann erst die Milch hinzu. Um es direkt vorweg zu nehmen: Die letztgenannte Möglichkeit erzielt eine geringere Temperatur unseres geliebten allmorgendlichen Getränkes. Der Grund? Die treibende Kraft bei der Wärmeübertragung (oder hier der „Abkühlung“) ist die Temperaturdifferenz. Schüttet man die kalte Milch erst kurz vor Ende des Experiments in den Kaffee, hatte der Kaffee eine lange Zeit zur Verfügung um abzukühlen. Und eben aufgrund der höheren Temperaturdifferenz (zur Umgebungsluft), geschieht dies deutlich rascher, als wenn man die Milch direkt zu Beginn in den Kaffee gibt. Das Ergebnis ist eine geringere Temperatur.

Ich muss zugeben, ich war bei dieser Diskussion leicht bevorteilt. Schließlich war es nicht wirklich lange her, dass ich diese Frage im Rahmen einer Klausurvorbereitung beantworten musste. Davon wollte mein Gesprächspartner aber nichts wissen. Er habe das im Fernsehen gesehen und „die haben gesagt, dass die andere Möglichkeit richtig ist.“ Ich versuchte ruhig zu bleiben, recherchierte kurz die geltene Formel, machte deutlich, dass die Temperaturdifferent einen Exponenten von vier(!) hat und dass sich deswegen ja wohl jeder ausmahlen kann, dass das einfach mal totaler Quatsch ist, was man da im Fernsehprogramm so von sich gab. Vergeblich. „Die werden da ja wohl nicht lügen!“, so sagte man mir.

Man könnte jetzt eine Diskussion über den Bildungsauftrag unseres Fernsehens lostreten, oder über die Ignoranz von Leuten, die es einfach mal NICHT besser wissen, oder über Besserwisser. Alles egal. Was mich wirklich erschrocken hat, war meine innere Wut über meine eigene Hilflosigkeit. „Wieso versteht der das nicht? Warum sieht er nicht ein, dass ich Recht habe?“. Es hat mich wirklich wahnsinnig gemacht. Ich war sauer, richtig sauer und habe mich auch nicht bemüht dies zu verbergen. Der Klügere gibt nach? Von wegen!

Jetzt, mit genügend zeitlichem Abstand, wird mir allerdings klar, dass das nicht so richtig war. In der Ruhe liegt die Kraft. Und wenn derjenige einem nicht glauben will? Was soll’s?! Manchmal muss man halt zurück stecken. Auch wenn man es halt einfach besser weiß…


Filed under: Gedankenkram, Menschen

wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze