Familien-Tweets der Woche (76)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

„Und, wie verhütet ihr?“ „Entwicklungsschübe, Schlafmangel, Zahnungsphasen.“ Frischeltern lieben mich…

— Frau Chamailion (@chamailion) 21. November 2015

Da erzählst du deinem Kind von einem Ereignis aus der Schwangerschaft mit ihm. Und er völlig entrüstet: „Du warst schwanger?“ Nun ja.

— darksun666 (@darksun666) 21. November 2015

Es ist ein Motto-Kindergeburtstag. Das Motto ist: Dezibel.

— Heiko Bielinski (@heibie) 21. November 2015

„Oh, es ist für Babys. Lass uns möglichst viele hässliche Bärchen draufdrucken! Die sollen gleich lernen, dass die Welt grausam ist!“

— Frau Ähhh (@frau_aehhh) 21. November 2015

Ich springe auf der einen Seite auf die Hüpfburg, auf der anderen fliegen drölfzig Kinder johlend in die Luft. Diät? Braucht kein Mensch.

— Bonfurzionös™ (@bonfurzionoes) 21. November 2015

Tochter hat ein Glas genommen und daraus getrunken. Vermutlich rennen uns bald Adelsexperten die Tür ein.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 21. November 2015

Man macht sich nicht nur Freunde, wenn das Kind während 6h Flug fast jeden vom Klo kommenden fragt, ob er Kacka gemacht hat.

— Bella (@familieberlin) 22. November 2015

"Wir machen heute die Weihnachtsdeko." "Wieso Deko?" Der Sohn stellt seiner Mama die richtigen Fragen. Memo an mich: Dabei nicht grinsen.

— Padde (@padde_04) 22. November 2015

Kind schreibt ins Freundebuch bei Lieblingsessen: Lachlasagne Ich bin dabei.

— LuLia (@dieLulia) 24. November 2015

"Mama, 30 Jahre, das ist so lange wie tot." Kinder, ewiger Quell von Wohlbefinden und Freude.

— Hübscherei (@Huebscherei) 27. November 2015

Irgendwas mit Kindern, Aufstehen, Regeln, Zähneputzen, Fernsehverbot und Kernexplosion… Guten Morgen!

— Bernd Neufelich (@Neufelich) 24. November 2015

Heute- Basteltag in der Schule. Wo ist eigentlich der Schnaps???

— DieRaberin (@DieRaberin) 24. November 2015

"Oh, eine Prinzessin aus dem Elfenland." "Lass mich, Papa!" Notiz an mich: morgens ein bisschen weniger Kaffee trinken.

— Child of Life (@wousel) 24. November 2015

Fremde Stadt Hotelzimmer Keine Kinder Endlich mal länger schlafen \o/ *ring ring* "Weißt Du Papa, mein Minion hat heut Nacht gepupst" /o\

— WiViElMa (@WiViElMa) 24. November 2015

"Wenn ihr im Bett seid, trinke ich ein Glas Wein." "Mit Glüh?" Ich habe echt keine Ahnung, woher die 4-jahrige ihre Alkoholkenntnisse hat.

— Schrumberger (@schrumberger) 21. November 2015

Gehe jetzt mein Kind abholen oder wie es selbst dazu sagt: "Du Kacka-Mama, isch hatte noch gar keine Zeit zum spielen."

— Patricia Cammarata (@dasnuf) 23. November 2015

Ich versuchte soeben im Wimmelbuch mehr Details zu sehen, indem ich Daumen und Zeigefinger auf der Seite auseinanderzog. Ich gehe schlafen.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 23. November 2015

Das Kleine dreht die Würfel einfach so lange, bis es einen Kniffel hat. Manche würden es mogeln nennen. Wir nennen es lösungsorientiert.

— Frollein_van_B (@Frollein_van_B) 22. November 2015

Papa, ich werd ja bald 5. Das ist schon ganz schön alt für mein Alter.

— Der heine Ferr™ (@wortuose) 25. November 2015

“Okay: Wir Eltern sind Team ‘Wir schaffen es pünktlich’, Ihr Kinder ‘Wir tun alles dagegen’. Möge der Morgen beginnen!”

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 25. November 2015

"Ist Camembert das Fleisch vom Bär?" Meine vegetarisch angehauchte Sechsjährige macht sich Sorgen. #camenbär

— Ti Na (@werdenundsein) 21. November 2015

"Was tun wir jetzt?" "Schlafen." "Und was noch?" Der Sohn überschätzt seine Fähigkeiten zum Multitasking ein bisschen.

— bleibCOOLmami (@bleibCOOLmami) 22. November 2015

Frau am Nebentisch: "Feine Leute essen mit Messer und Gabel." Kind: "Feine Leute essen keinen Blumenkohlauflauf." 1:0 für das Kind.

— Rebel (@rebel_berlin) 24. November 2015

Drei Starwars-Kämpfer attackieren mich lautstark im Kiga. Sagt der eine: "Lieber nicht, sonst krieg ich Naschzeugverbot."

— kramuri (@kramuri) 26. November 2015

“Kind. Wie war es in der Schule?“ “Gut“ “Was habt ihr gemacht?“ “Ich weiß es nicht“ Wie bei mir auf der Arbeit.

— Y (@Gehirnkram) 25. November 2015

Zu Weihnachten kriegen die Kinder was Selbstgebasteltes. Dann sehen Sie mal, wie das ist.

— Olle_Ziege (@Olle_Ziege) 25. November 2015

"Mama, kannst Du Broccoli kochen? Ich mag Broccoli." Meinen Sie Kurt Felix klingelt oder klopft der direkt ans Küchenfenster?

— Lilli Marlene (@Marlenehelene79) 23. November 2015

Der fiebernde Sohn hat heute Nacht im Schlaf gesprochen. Es war eine beeindruckend-irritierende Mischung aus kurpfälzisch, elbisch und HTML.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) 22. November 2015

Die Tochter liest vor. Der Sohn langweilt sich. Ich langweile mich auch, weiß aber, dass sie gleich durch sein müsste mit dem Impressum.

— Madame de Larenzow (@Larenzow) 25. November 2015

Der Sohn ist einfach viel zu niedlich für eine strenge Erziehung.

— Trusi (@BeiAnja) 25. November 2015

Meine 4jährige zu mir am Telefon: Ich hab dich lieb. Und Papa hat dich auch lieber, wenn du weit weg bist. Äh. Moment…

— happyfeet (@12happyfeet12) 24. November 2015

Das Kind sollte heute in der Kita Sterne ausschneiden. Sterne haben wir keine aber er hat jetzt ne Frisur zwischen Mr Spock und Ingo Appelt.

— pRiNz kELeVrA (@Schnarchomat) 25. November 2015

„Mach die Toasttüte zu, wenn du fertig bist." „Boah Mama, ich bin nicht doof!" Ich steh morgens auf und sehe, dass der Sohn doch doof ist.

— Merle (@Frau_Merle) 26. November 2015

K1 hat sich gestern nach der Schule seinen ersten eigenen Döner gekauft. Wir sind sehr stolz.

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 26. November 2015

"Schach ist voll realistisch. Der König glaubt er ist wichtig. Aber ohne Dame ist er nichts" Tochter (10) Hat das Konzept Leben durchschaut

— der Schuft (@ChefkritikerNo1) 20. November 2015

Lese überall "Babys lieben Rituale" und jetzt steh ich hier in schwarzer Kutte, mit Dolch und Jungfrau und das Baby guckt noch nicht mal.

— Mine Munchakoopas (@BamLandmine) 23. November 2015

"Wenn's Arscherl brummt, ist's Herzerl g'sund!" (Weinend vom Wickeltisch gesendet)

— SofaMiri (@Miri_online) 25. November 2015

Wecker stellen, obwohl man Kinder hat. Was für ein Anfängerfehler…

— Maren (@charfrie) 21. November 2015

"Haben die anderen Kinder sich gefreut, als du das Obst mitgebracht hast?" "Da freut man sich doch nicht!" Er ist vier. Und weise.

— Helena (@SchlimmeHelena) 23. November 2015

"Weißt du, Elsa … äh … Papa, welcher Name in 'Apfelsaft' vorkommt? Ach, Scheiße."

— Schisslaweng (@Schisslaweng) 22. November 2015

Der Sohn räumt sein Zimmer auf, die Tochter bereitet das Abendessen vor. Eigentlich könnten die jetzt ausziehen.

— Fritz Brause (@herrbrause) 22. November 2015

"Wir gehen nicht arbeiten!" Kind2 sagt das. Man soll auf Kinder hören. Sie sind die Zukunft. Also! Alle wieder ins Bett.

— Trish'N'Chips (@TrishaSiobhan) 25. November 2015

Ich bewundere die Präzision, mit der das Baby es schafft, die Toast-Stückchen mit der Butterseite auf meine Hose zu werfen.

— Mama 2.0 (@hexhexvivi) 26. November 2015

"Räum die Mathesachen bitte weg." Nö! "Räum sofort deine Mathesachen weg,sonst radier ich alles aus!Kannste alles neu machen!" #ichbinmordor

— Anna Luz de León (@berlinmittemom) 21. November 2015

Im Restaurant !Den Rest packen Sie bitte ein für unseren Hund !! Die Kinder :,,Juhu wir bekommen einen Hund !!"

— Si⚡️Ri (@RentnerEu) 22. September 2015

Laut Kindertüv sind beide Kinder super im hören, habe laut aufgelacht!

— grossekoepfe (@aluberlin) 23. November 2015

"Wenn du rauchst, wird deine Seele schwarz und dann bist du tot." Kinder. Wer braucht da noch Nikotinpflaster?

— Rike Drust (@Muttergefuehle) 22. November 2015

"Klar kannst du ne Geburtstagsübernachtungsparty mit 12 Freunden machen." N., Mutter und eventuell verrückt geworden.

— Frau NPunkt (@Frau_NPunkt) 24. November 2015

Kinder geben sich Klopfzeichen von Zimmer zu Zimmer! Sie waren sehr erfolgreich: ICH BIN WACH!

— anne fresse (@AFresse) 27. November 2015

K1 bekam in der Schule eine Strafe, weil er zu viel diskutiert hat. Jetzt musste der Erzieher auch noch mit der Mutter diskutieren.

— Krampfemanze (@natjoja) 26. November 2015

Wenn man mit der Tochter erfolgreich aushandelt, nur eine statt zwei Yakari Folgen zu schauen, kann man auch Weltkonflikte lösen.

— Super Mom (@MeSuperMom) 23. November 2015

Schlaf, mein Kindchen, schlaf ein. Mami hat dich lieb (Wiederhole 10x) . . . . . SCHLAF JETZT, VERDAMMT! HAST DU CRACK GERAUCHT ODER WAS?

— LotteG (@_LotteG) 22. November 2015

Wenn das Kind nach dreimal Nachfragen seinen Willen nicht bekommt, schreit es "Aua!". Probiere ich gleich nächste Woche bei meinem Chef.

— Eulenkuckuck (@Eulenkuckuck) 27. November 2015