Wegdwood Neujahrstorte... alles in blau!


Wegdwood Neujahrstorte... alles in blau! 
Wegdwood Neujahrstorte... alles in blau!
Wegdwood Neujahrstorte... alles in blau! 
Wegdwood Neujahrstorte... alles in blau!
Manchmal gibt es Dinge, die man als Kind irgendwie "altbacken" fand und nach ein paar Jahren denkt man sich - "Hey, ist doch gar nicht so übel oder?!".
Genau so ging es mir mit dem von meiner Familie heiß geliebten Wegdwood Porzellan. Schon meine Oma hat eifirig gesammelt und meine Eltern ebenfalls - nun  besitze auch ich ein paar Erbstücke und manchmal kommt das ein oder andere Stück noch dazu, denn mittlerweile liebe ich es und finde das es wunderbar taugt um es zu benützen - nicht nur zum rumstellen, gell Papa?!
...passend zum diesjährigen Silvestertisch habe ich mich an meiner zweiten Fondant-Torte versucht und mich dabei von Wegdwood inspirieren lassen. Ich habe den Fondant in zwei Blautöne gefärbt und wollte, dass die Torte richtig schön festlich aussieht. Natürlich ist man selbst immer am kritischsten und daher nie ganz zufrieden, aber ich kann Euch sagen - geschmeckt hat sie auf jeden Fall! Der Ombre-Look (ombre, fr. = schattiert, farblich abgestuft) ist gewollt und war ebenfalls mein erster Versuch.
Zum Nachmittagskaffee habe ich noch kleine Macarons gebacken, die waren rat fatz weg und lassen sich hübsch arrangieren. Rezept folgt!
Solltet Ihr genau wie ich keine oder kaum Erfahrung mit Fondant haben und Euch selbst nicht ran wagen, dann schaut doch einfach mal bei Cup Cakes Wien vorbei! Ich habe dort zwei tolle Kurse gemacht und so einen Einblick in die Torten-Deko-Welt gewonnen der sehr hilfreich war. Es wird einem gezeigt, wie man Fondant "richtig anpackt" und welche Utensilien man benötigt bzw. was man beachten sollte. Es hat mir viel Spass gemacht und sicher werde ich noch die ein oder andere Fondant Torte zu Hause "basteln".
Werkzeug, Utensilien & Fondant bekommt Ihr in Wien in den Shops von Alles TorteAnna Gold.
p.s. bitte nicht den Fondant vom Metro verwenden, der taug nichts, meiner Meinung nach - ich war sehr enttäuscht und konnte im Vergleich nicht gut mit ihm arbeiten.
Zutaten für "meine" Wedgwood-Torte, Springform mit 20 cm Durchmesser:
3 Eier
1 Prise Salz
100gr Zucker
75gr Mehl
20gr Speißestärke
25gr Kakao - Pulver
mind. 1 Glas Himbeermarmelade
1kg weißer Fondant
dunkelblaue Lebenmittelfarbe in Gelform 
schwarze Lebensmittelfarbe in Gelform
hellblaue Lebensmittelfarbe in Gelform
(-> Lebensmittelfarben z.B. von Wilton)
Zuckerperlen in Perlmutoptik
Kokosfett
Backform 20 cm Durchmesser
Tortenspachtel (siehe HIER)
Silikonnudelholz
Teelöffel
scharfes, kleines Messer
dünner Pinsel
runder Metall- oder Fondantausstecher 
Frischhaltefolie
Tortenglätter (siehe HIER)
2 Paar EInweghandschuhe
  • Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und Backform einfetten.
  • Für den Biskuit Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen und Eigelbe mit 2 EL warmen Wasser und Zucker schaumig schlagen, bis Masse dick und hell gelb geworden ist.
  • Eigelbcreme auf Eischnee geben, Mehl, Speißestärke und Kakao darauf sieben und alles locker unterheben bis sich alles verbunden hat.
  • Biskuit bei 160 Grad Umluft 25 - 30 min backen.
  • Biskuit danach vollständig auskühlen lassen und dann zweimal längs durchschneiden so dass 3 Böden entstehen.
  • Die Böden mit Hilfe des Tortenspachtels mit Marmelade bestreichen und auf einander setzen. Die Torte rund herum ebenfalls gleichmäßig mit Marmelade bestreichen.
  • Torte kurz in das Gefrierfach geben oder in den Kühlschrank damit die Marmelade etwas fest wird.

  • Fondant in drei Teile teilen - ein 2/4 Stück und zwei 1/4 Stücke.
  • Das große 2/4 Stück mit dunkelblauer und etwas schwarzer Lebensmittelfarbe so lange färben und gut durchkneten bis der gewünschet dunkle Blauton erreicht ist und der Fondant gleichmäßig gefärbt ist.
  • Eines der beiden kleinen Stücke mit der hellblauen Lebensmittelfarbe färben und durch kneten, bis der gewünschte helle Blauton erreicht ist und der Fondant gleichmäßig gefräbt ist.
  • Blaue Fondantstücke in Frischhaltefolie wickeln und bei Seite legen.
  • Torte aus dem Gefrierfach bzw. dem Kühlschrank nehmen.
-> Für das Färben empfiehlt es sich, die Einweghandschuhe anzuziehen, diese bitte nach Färben eines Farbtons wechseln damit nichts vermischt wird.
  • Arbeitsfläche mit etwas Kokosfett einschmieren.
  • Weißes Fondant Stück darauf ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen.
  • Die Kreise mit dem Teelöffelrücken am Rand ausdünnen so dass ein welliger Rand entsteht.
  • Die weißen Kreise am unteren Rand der Torte an die Marmelade "kleben" - hierfür ist kein Zuckerkleber nötig, dank der Marmelade hält der Fondant wunderbar. Bei Bedarf den unteren Rand der Kreise etwas nach oben biegen so lange dieser noch weich ist.
  •  Vorgang solange wiederholen, bis die Torte unten rund herum eingekleidet ist. (es sollte etwas weißer Fondant übrig bleiben für das Band oben herum).
  • Mit den beiden blauen Fondantstücken genau so verfahren und die Torte damit einkleiden - mit dem helleren Blauton weiter machen und mit dem dunklen Blauton enden. 
-> Fondant der im Moment nicht gebraucht wird in Frischhaltefolie wickeln und bei Seite legen.
-> Vom dunkelblauen Fondant Stück sollte mind. die Hälfte übrig bleiben für den "Deckel" auf der Torte.
  • Ist die Torte rundherum mit den Kreisen bedeckt, dann das übrige dunkelblaue Fondantstück wieder 3 mm dick ausrollen und ein Stück schneiden, das etwas größer ist als die abzudeckende Fläche oben auf der Torte.
  • Den ausgerollten Fondant auf das Nudelholz rollen und auf der Torte abrollen. Fondant mit dem Tortenglätter glatt streichen und mit einem schrafen Messer den überschüssigen Rand abschneiden.
  • Das übrige weiße Fondant Stück hochkant ausrollen, so dass ein langer Streifen entsteht. Streifen zurecht schneiden (ich habe hierfür ein langes Lineal genommen um in halbwegs gerade hin zu bekommen).
  • Den Tortenrand (Übergang von Kreisen zum "Deckel") mit Hilfe des Pinsels und ganz wenig Wasser einpinseln, so dass der Fondant "klebrig" wird. Das "Band" auf die Übrgangsstelle rund um die Torte legen und etwas andrücken, so dass es kleben bleibt.
  • Mit dem Scharfen Messer leicht Rillen auf das Band drücken, so dass eine Musterung entsteht.
  • Den oberen Rand des "Bandes" ebenfalls mit etwas Wasser bepinseln und die Zuckerperlen rund herum ankleben.
-> Für das Ornament habe ich etwas weißen Fondant in ein Fondantform (siehe HIER) gedrückt und diesen heraus gelöst. Mit etwas Wasser auf der Torte ankleben und mit Perlen rund herum verzieren. 
Ich hoffe sehr, ich habe nichts vergessen - für die Verzierung mit dem Fondant habe ich kein Rezept verwendet und hier alles aus meinem Gedächtnis heraus getippt, sollten Fragen auftauchen, bitte meldet Euch einfach! EInfach mal drauf loslegen ist die beste Methode!
Viel Erfolg und gutes Gelingen!

wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
[Review] – 2 Sommerdüfte zum Verlieben:
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Mein SuB kommt zu Wort #37
wallpaper-1019588
Wiederbegegnung mit dem Schiffli
wallpaper-1019588
Thai-Nudelsalat mit Erdnusssauce