was ist los, Muger?

In der letzten Zeit werde ich oft gefragt, weswegen hier kaum noch neue Berichte erscheinen? Ob ich krank sei, oder gar videenlos? Oder einfach nur zu faul?
Nein, nix von alldem. Ich tue zurzeit bloss einfach viel arbeiten. So um die 50 bis 60 Stunden pro Woche und habe deswegen nur wenig Freizeit.

was ist los, Muger?

das Symbolbild verbildlicht nur meine gegenwärtige Stimmung

Da ich seit mehr als zwanzig Jahren ein „digitaler Nomade“ bin, muss ich zum Arbeiten ja nicht extra woanders hinfahren. Ich arbeite meistens zuhause oder in unserer Alphütte. Da trage ich tagein tagaus nix anderes als ein verwaschenes T-Shirt und ausgeleierte Unterhosen. Und wenn ich zwischendurch nicht arbeite, fläze ich mich aufs Sofa und döse gedankenlos vor mich hin. Wenn ich dann stundenspäter wieder erwache, liege ich oft in einem klebrigen Habitat aus Speichelfäden, Kekskrümel und Schweiss. Dann weiss ich – es ist Sommerzeit. Und ich sollte weiterarbeiten.

wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Tag der Zartbitterschokolade mit Mandeln – der amerikanische National Bittersweet Chocolate with Almonds Day
wallpaper-1019588
Hannover 96: Die verweigerte ausserordentliche Mitgliederversammlung oder „Was ist denn nun unmittelbar?“
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Jäger der Götter
wallpaper-1019588
Jahreskilometer statt Wettkampfziele – Wie LäuferInnen grundlos Verletzungen riskieren
wallpaper-1019588
WAS ICH AUS MEINEM WEIHNACHTS-ZAUBER-KÜHLSCHRANK HERVORHOLE… Lebkuchen-Tiramisu mit Mandarinen
wallpaper-1019588
LASST DAS FESTESSEN BEGINNEN! Gebratener Wolfsbarsch mit Safranrisotto und geschmortem Orangen-Fenchel
wallpaper-1019588
Besuch der Starkenburg.