verhaltensoriginelle Camping-Bewohner

Mein Verhältnis zu Campingplätzen ist bekanntlich leicht angespannt. Man sagt mir diesbezügliche Vorurteile nach. Trotzdem übernachteten wir am letzten Wochenende auf einem. Denn wir waren bei Freunden eingeladen. Alles alte Sahara-Reisende- Zusammen hatten wir bestimmt mehr als 100 Sahara-Touren auf dem Buckel.
verhaltensoriginelle Camping-BewohnerWir machte das ganze Wochenende nichts anderes als unter einem Schattenbaum zu sitzen und zu plaudern. Ab und zu assen wir allerlei Getier vom Grill und Kartoffelsalat.
verhaltensoriginelle Camping-Bewohner
Frau R. kochte für uns Tuareg-Tee mit den saharatypischen Gewürzen drin. Abwechslungsweise mit Wermutkraut, Kardamom-Kapseln, Bockshornklee-Samen und zum Schluss mit Zimt und unanständig viel Zucker drin. Tee wie es ihn damals in Algerien zu trinken gab. Herrlich.
verhaltensoriginelle Camping-BewohnerUnseren Wohnwagen-Nachbarn bestätigten wieder einmal alle Klischees. Der eine kramte einen Rasenmäher hervor und röhrte damit um seinem Wohnwagen herum. Ein anderer suchte seinen Stellplatz und kurvte dazu immer wieder kreuz und quer über den Campingplatz. Selbst als wir am Sonntagabend weg fuhren, war er immer noch am Rangieren. Und die gelben Keile lagen immer noch untätig auf der Strasse herum. Hätte ich gekonnt, wäre ich drüber gefahren.

wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
Eine neue globale Abrüstungs-Initiative als Chance für Frieden verstehen
wallpaper-1019588
Kranke Seele – Symptome, Folgen und Auswege
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Kartoffel-Wurst-Eintopf
wallpaper-1019588
Die Küchenuhr
wallpaper-1019588
Rezension: 1888 - Thomas Beckstedt
wallpaper-1019588
Ich habe einen neuen Pass