Was ist an Fleischkonsum eigentlich so falsch bzw. schlimm?

Was ist an Fleischkonsum eigentlich so falsch bzw. schlimm?

Neulich habe ich online folgenden Text gefunden. Er spiegelt zu 100% meine Meinung, mein Wissen und meine Gefühle wieder. leider weißich nicht mehr wer der Autor ist. Wenn es jemand weiß würde ich mich über eine Info freuen.

 

Was ist an Fleischkonsum eigentlich so falsch bzw. schlimm?
Schlachtet man ein Tier oder trennt man ihm ein Glied ab, geht sein Fleisch sofort in Verwesung über. Fleisch ist tot, es ist Teil eines verstorbenen Tieres, das Leichengift enthält (also Eiweißzerfallsprodukte wie Cadaverin und Putrescin sowie gelegentlich auch Krankheitserreger). Fleisch wird je nach Temperatur und Umwelteinflüssen schnell oder weniger schnell von Fäulnis befallen. Beobachtet man eine Zeitlang ein Stück verfaulendes Fleisch, wundert man sich, woher so plötzlich Tausende von Würmern kommen können, ohne das ein Nest in der Nähe ist.
Wenn Pflanzen verrotten, tun sie das in einem (relativ harmlosen) Gärungsprozeß, wie er z. B. auch künstlich zur Weinherstellung hervorgerufen wird. Bei Fleisch dagegen entstehen bei der Verwesung hoch toxische Stoffe, die über Magen und Darm vom Organismus aufgenommen werden. Fäulnisbazillen zerstören die Darmflora, giftige Gase dringen durch die Darmwand in den gesamten Organismus ein und erzeugen Kopfschmerzen, Immunschwäche und Krankheiten. Dieses Leichengift lässt sich auch durch starkes Erhitzen nicht zerstören.
Fleisch enthält keinerlei Ballaststoffe, auch wenn der Eindruck durch die faserige Konsistenz entstehen mag. Wegen dieser Eigenschaft kommt es zu festerem Stuhl, der sich nur sehr langsam Richtung Ausgang bewegt. Die Zeit, die das Fleisch seine Gifte im Darm an den Körper abgeben kann, steigt also an.
Pestizide, die sich in den Futterpflanzen befinden, addieren sich im Körper des Tieres. Je nach Tierart rechnet man mit 6-10 kg Futterpflanzen je kg Fleisch. Fleischesser nehmen also zusätzlich noch ein Vielfaches der Pflanzen(!)gifte in sich auf, als Pflanzenesser!
Der hohe Anteil an gesättigten Fettsäuren führt zu einem Anstieg des (schlechten) LDL-Cholesterins und zur Senkung des (guten) HDL-Cholesterins. Der hohe Anteil dieser ungesunden Fette ist darüber hinaus auch ein Grund für Übergewichtigkeit mit all seinen gesundheitlichen Risiken.
Fleisch wirkt sich auf den Säure-/Basen-Haushalt des Körpers ungünstig aus, da es zu starker Übersäuerung führt.
Ich bitte euch von ganzen Herzen, Informiert euch bevor ihr so ein widerliches Prozedere mit eurem
Konsum finanziell unterstützt und oder sogar fördert.
Es ist ein schrecklicher Massenmord von liebevollen intelligenten extrem gequälten mit Anabolika und Antibiotika vollgepumpten Armen Lebewesen die keinem zu irgendeiner Zeit etwas Böses getan haben!
Diese Tiere sehen zu keiner Zeit in ihrem auch so schon zu kurzen und schrecklichen Leben die wärmende wohltuende Sonne und riechen nie frische Luft, sie spüren und fühlen nie die liebe ihrer Eltern und sehen nie die schöne Seite des Lebens!!
Sie vegetieren alleine in stinkenden viel zu engen Käfigen der Massentierhaltungen vor sich hin und fühlen nichts als Stress, Angst, Schmerzen, Verachtung.
Entscheide du selbst, ob du SOWAS furchtbares weiterhin unterstützen willst!
Und vertraut mir, Biohaltung ist ebenfalls ein schlechter Witz!
Da haben die Tiere wenn überhaupt 0,3qm mehr Platz in ihren Käfigen, bis sie letztendlich denselben Weg in ein Schlachthaus finden und genauso qualvoll sterben wie alle anderen „Nutztiere“!

Liebe, sonnige, vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2014.10.14

 


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!
wallpaper-1019588
Raum optisch trennen – Teppiche und Möbel helfen dabei