Was ein Plüschhund mit dem Fall Gurlitt zu tun hat

Was ein Plüschhund mit dem Fall Gurlitt zu tun hat
Wenn Sie an den harten Fakten rund um die Gurlitt-Sammlung und die Erbschaft des Kunstmuseums Bern interessiert sind, dann lesen Sie besser hier, hier oder hier. Wenn Sie aber wissen wollen, was der kleine, schwarze Plüschhund auf dem Bild mit der ganzen Sache zu tun hat, lesen Sie weiter...
Wenn Kinder schon in jungen Jahren an Kunst herangeführt werden, ist das prägend. Die Kultusse wurde unlängst Zeugin davon, dass aber auch Kulturpolitik Kinder beeinflussen kann. Und zwar folgendermassen: Die Kultusse sass mit Frau K. und der kleinen Frau K. zusammen und unterhielt sich über den Fall Gurlitt. Dabei fiel neben dem Namen Cornelius Gurlitt auch der Name des Kunstmuseumsdirektors, Matthias Frehner.
Als sich Frau K. wenig später bei der kleinen Frau K. erkundigte, wie denn ihr neuer Plüschhund heisse, verkündete die kleine Frau K. stolz: Matthias! Nach der ersten Verwirrung waren Frau K. und ich erleichtert, dass das Plüschtier nicht etwa auf den Namen Gurlitt getauft wurde.

wallpaper-1019588
Real in Anime: Super Smash Bros. im Dragon Ball-Stil
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Göttliche Übernahme veralteter Kulturen unter Zuhilfenahme veralteter Computertechnik
wallpaper-1019588
Promo Video zu „Psycho-Pass 3: First Inspector“ veröffentlicht
wallpaper-1019588
Uberraschung valentinstag fur frau
wallpaper-1019588
Kurze geburtstagswunsche zum 70
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche allgemein bilder