Warum knarzen Schuhe?

Knarren, knarzen, quietschen – wann immer die Schuhe lästige Geräusche bei jedem Schritt von sich geben, liegt das immer daran, dass eine Materialschicht gegen eine andere reibt. Wir wollen uns hier einmal ansehen, welche Ursachen es gibt und was man dagegen tun kann.

Quietschende Geräusche von Schuhen können sehr nervig sein

Originellerweise sind quietschende Schuhe ein Problem, dass am ehesten bei den etwas höherwertigen Modellen auftritt. Bei günstigen Sneakern etwa quietscht höchstens mal die Sohle auf bestimmten glatten Böden. In allen Fällen handelt es sich bei dem Geräuschpegel um eine Fehlerquelle, die nahezu unmöglich in der Produktion festzustellen ist.

Der wohl häufigste Grund für knarrende Schuhe ist eine nicht perfekte Verarbeitung der Sohle, bei der zwei Lederschichten nicht oder nicht vollständig miteinander verklebt wurden. Dies kann dazu führen, dass beim Tragen Bewegung zwischen diesen Schichten entsteht – mit der entsprechenden Geräuschkulisse. Leider ist dieser häufigste Fall gleichzeitig auch der am schwierigsten zu lösende. Wenn die Geräuschquelle tief im Schuh sitzt, dann kommt man eben einfach nur noch sehr schwer an diese heran. Den Schuh zu zerlegen ist in der Regel ein irreversibler Prozess.

Häufiger wird empfohlen, die Schuhe, bzw. die Schuhsohle in ein Bad aus Leinöl einzulegen. Dies dürfte des Guten dann doch zu viel sein, es sollte wohl genügen, dieses Öl mehr oder weniger großzügig auf der Sohle aufzutragen und einwirken zu lassen. Das funktioniert aber nur bei Modellen, die auch tatsächlich eine echte Ledersohle haben und noch keine Gummilaufsohle überklebt wurde. Und auch dann kann es passieren, dass das Öl nicht tief genug eindringt, um das Knarren zu beseitigen.

Bei Herrenschuhen ebenfalls gelegentlich der Fall ist eine nicht ganz fest sitzende oder defekte Gelenkfeder (die vom Mittelfuß bis in an die Ferse reicht). Hier ist man in aller Regel aufgeschmissen und wendet sich am besten sofort an den Händler, bei dem man seine Schuhe erworben hat. Wenn die Feder tatsächlich die Ursache für das knarzen ist, dann ist das ein Reklamationsgrund.

Glück hat man, wenn es lediglich die Decksohle ist, die Quietschgeräusche verursacht. Die Decksohle ist diejenige, auf der man läuft und mit der man direkten Fußkontakt hat. In aller Regel lässt sie sich herausnehmen und entweder ersetzen oder zumindest mit etwas Talkum behandeln. Dass die Decksohle die Fehlerquelle sein könnte erkennt man meist daran, dass die Geräusche mit einsetzendem Fußschweiß entstehen und mal lauter oder leiser sind.

Daneben kann es noch viele andere Stellen geben, an denen Knarzgeräusche entstehen können. Die Kunst besteht in allen Fällen darin, diese Stelle zu lokalisieren, was mitunter gar nicht so einfach ist. Wenn man dann selbst Hand anlegt um das Knarzen zu beseitigen, kommt man mit verhältnismäßig einfachen Hilfsmittel recht weit.

Foto: © rico287 – Fotolia.com