Von Männern für Männer

Wenn ich im Esoterikmodus unterwegs wäre, würde ich sagen “Es gibt keine Zufälle”. Und genauso würde auch die Geschichte der Männerseminare beginnen. Ich war selbst mal in einer Männergruppe, weil es mich interessiert hat, wie es sich anfühlt, so nur unter Männern zu sein. Vorneweg – das Gefühl war gut. Nur das Rahmenprogramm war nicht so, dass ich aus dieser Männergruppe eine über die 12 Monate hinausgehende Institution gemacht habe. Irgend etwas hat gefehlt. Irgend etwas in der Tiefe, wobei das nicht am Leiter lag, den ich sehr schätze.

Raus aus der Deckung und rein in die Selbstfürsorge

Thomas Fügner hat ein persönliches Buch über Männer geschrieben und mich gebeten, ob ich das vielleicht weiter empfehlen kann. Ich hab es angelesen und dann nur die Frage gestellt, warum nur ein Buch? Darüber kamen wir ins Gespräch und daraus entwickelte sich eine Seminaridee von Männern für Männer. Eine Seminaridee, die wesentliche menschliche Bereiche aufnimmt und sich mit ihnen beschäftigt. Aus rein männlicher Sicht. Und innerhalb eines 12monatigen Zyklus diese Bereiche bearbeitet. Mit Tiefgang und mit der Möglichkeit, sich auch außerhalb des Zyklus begleiten zu lassen.

Kontinuität und Sicherheit

Beides ist uns wichtig, da wir die punktuellen Dinge/Angebote kennen, schätzen aber auch die Begrenzungen wissen. Und Sicherheit, weil diese Unabdingbar ist für eigenes Wachstum. Doch was erzähle ich davon – das Projekt heisst Männerschmiede und ist unter http://www.maennerschmie.de erreichbar. Ich freue mich darauf….


wallpaper-1019588
Lin Shaye ist das Highlight von INSIDIOUS: THE LAST KEY
wallpaper-1019588
Anzugträger in eisiger Umgebung
wallpaper-1019588
IAA 2017 Neuheiten: Alle neuen Modelle auf einen Blick
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
Maniküretasche
wallpaper-1019588
Waffel Burger
wallpaper-1019588
Frühlingsoutfit mit gestreiftem Blusenkleid, dunkelblauen Tchibo Parka und weißen Converse Sneakers
wallpaper-1019588
Almost Furniture