„Von fünf bis neun“-Manga erhält Spin-off

Im April 2020 schloss die Manga-Reihe Von fünf bis neun mit dem 16. Band ab. Die Mangaka Miki Aihara zeichnet nun ein Spin-off mit dem Titel Elevator Orite Hidari: Five to Nine Next Door (dt. in etwa: Links neben dem Aufzug: Von fünf bis neun nächste Tür).

Inhaltlich soll es sich um einen neuen, 28-jährigen Manager eines Wohngemeinschafthauses drehen, der zu kämpfen hat. Ob es sich bei dem Spin-Off um eine Serie oder einen Einzelband handelt, ist noch nicht bekannt. In der am 11. September erscheinenden Ausgabe des japanischen &Flower-Magazins geht der Titel in Japan an den Start.

Von fünf bis neun erscheint in Deutschland seit 2013 bei TOKYOPOP und umfasst aktuell 15 Bände. Derzeit warten die deutschen Fans noch auf den Abschlussband. Ein Releasedatum steht noch aus.

Handlung von Von fünf bis neun

Sprachlehrerin Junko träumt davon, ins Ausland zu gehen und dort zu arbeiten. Als sich eines Tages der buddhistische Mönch Hoshikawa zum Privatunterricht bei ihr anmeldet, verbringt sie kurzentschlossen mit ihm eine Nacht im Love Hotel. Denn ihr Geburtstag naht und sie fürchtet, mit 27 ganz ohne Partner dazustehen. Als Junko auch noch ihre Wohnung verliert und sich keine neue leisten kann, zieht sie notgedrungen in Hoshikawas Tempel, der nun auf eine Hochzeit hofft ... (©TOKYOPOP)


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte