Von Blaubeer-Törtchen und neuen Taten

Meine lieben Törtchenfreunde,

wie Ihr vielleicht seht, tut sich hier etwas auf dem Blog. Denn ich finde, es ist höchste Eisenbahn dem Krokettiblog mal einen neuen Anstrich zu verleihen. Leider leider fehlen mir die - nennen wir sie mal - Skills, um das Ganze hier richtig professionell aufzuziehen. Aber hey, wie haben wir noch im letzten Post gesagt? Übung macht den Meister :-)  Seht es mir also nach, wenn es hier in nächster Zeit etwas wuselig wird.

Allgemein scheint das neue Jahr viele Veränderungen mit sich zu bringen. Und wie sagt man so schön? Wo sich Türen schließen, öffnen sich auch neue. In meinem Fall bedeutet das eine neue Aufgabe in meinem Job, eine neue Anstellung, neue Kollegen und ein neues Arbeitsumfeld. Und auch, wenn ich noch nicht weiß, wo es mich hinverschlägt, bin ich zuversichtlich, dass spannende und aufregende Tage vor mir liegen. Tschakka!
Ein Törtchen kommt heute auch noch, natürlich! Und zwar mit fruchtigen Blaubeeren und cremiger Sahnecreme - Hallo Hüftgold! 
Von Blaubeer-Törtchen und neuen Taten
Von Blaubeer-Törtchen und neuen Taten
Von Blaubeer-Törtchen und neuen Taten
Von Blaubeer-Törtchen und neuen Taten
Von Blaubeer-Törtchen und neuen TatenDas Basisrezept stammt aus dem Buch 'Fräulein Klein lädt ein'  und hat den Schwierigkeitsgrad 2 von 10 - also los, lasst uns die Förmchen dieser Welt einfetten und loslegen!
Blaubeer-Törtchen ZutatenFür den Boden120 g Butter100 g Zucker1 Pck. Vanillezucker3 Eier130 g Mehl50 g gemahlene Mandeln1 TL Backpulver3 EL Milchetwas Zitronenabrieb200 g Heidelbeeren
Für die Creme2 Flaschen Cremefine zum Schlagen5 EL Oragensaft2 Pck. Vanillezuckeretwas Gelatine FixZubereitungZunächst den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine 16er Springform oder mehrere kleine Förmchen einfetten. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Jetzt die Eier zufügen und unterrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und unter den Teig geben. Nun die Milch und die Zitronenschale unterheben und zum Schluss die Heidelbeeren dazugeben.  Das war es! Kein Scherz! 50 - 60 Minuten backen, Stäbchenprobe, auskühlen lassen. Für die Creme Cremefine steif schlagen, Orangesaft, Vanillezucker und Gelatine unterrühren und 30 Minuten kalt stellen. Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist könnt Ihr ihn in beliebig viele Schichten schneiden. Jeden Boden mit der Creme bestreichen und, wenn Ihr mögt, die Torte auch von außen noch komplett mit Creme versehen. Dann könnt Ihr nach Herzenslust dekorieren. Ich habe Lieblingsschoki, Blaubeeren und Physalis benutzt. So, und jetzt wünsche ich Euch einen grandiosen Start ins Wochenende!Zuckersüße Grüße,Carla

wallpaper-1019588
[Manga] Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend
wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot