Vom Rhytmus der Städte

Mirko Krizanovic und Werner Mansholt: Vom Rhytmus der Städte (© Mirko Krizanovic)Mirko Krizanovic und Werner Mansholt haben in den Städten vieler Länder fotografiert und erzählen in ihren Bildern Geschichten von den Menschen und ihrem Alltag, von ihren Hoffnungen und Ängsten, ihren Sorgen und dem kleinen Glück; Krizanovic in Schwarz-Weiß und Mansholt in Farbe. Ihre Aufnahmen sind ab 24. April 2014 im Atelierhaus Darmstadt ausgestellt.

Ausstellungsbeschreibung

Die Straßen der Städte – weltweit leben mittlerweile mehr Menschen in Städten als auf dem Lande – als Bühne des Lebens: Dramen, Tragödien, Komödien, Geschichten werden uns täglich aus der ganzen Welt durch die Medien ins Haus gespült. Fotografien spielen dabei eine große Rolle. Das Genre der Straßenfotografie (Streetphotography) ist als eigene Gattung in der Kunst längst anerkannt.

Mirko Krizanovic und Werner Mansholt haben in den Städten vieler Länder fotografiert und erzählen in ihren Bildern Geschichten von den Menschen und ihrem Alltag, von ihren Hoffnungen und Ängsten, ihren Sorgen und dem kleinen Glück; Krizanovic in Schwarz-Weiß und Mansholt in Farbe.

Beide verbindet außer einer Freundschaft auch die Idee von der unbeobachteten fotografischen Erfassung des Moments, wenn alles im Bild stimmt, von der Komposition bis zur Essenz, ohne die Situation zu stören, so als wäre der Fotograf nicht anwesend. Dabei wird die Würde der Abgebildeten immer beachtet und niemand bloßgestellt.So entstehen Bilder mit einer gewissen menschlichen Allgemeingültigkeit, beinahe losgelöst vom jeweiligen Ort, ohne aber dessen kulturelle Bedeutung außer Acht zu lassen.

Mirko Krizanovic *1959, hat lange Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und das FAZ-Magazin gearbeitet und lebt jetzt als freier Fotograf in Darmstadt und Ste. Marie-en-Chanois / Frankreich. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und veröffentlicht. Neben anderen hat die Deutsche Börse AG Fotografien von ihm für ihre Sammlung erworben.

Werner Mansholt *1949, ebenfalls aus Darmstadt, war langjährig als Fachanwalt für Arbeitsrecht tätig; seine Leidenschaft galt immer der Fotografie, der er sich seit einigen Jahren ausschließlich widmet. Seine Bilder waren in diversen Ausstellungen national und international vertreten und bei einigen Fotopreisen in der „shortlist“ nominiert. Arbeiten von ihm hat u. a. die Firma Merck in Darmstadt erworben.

Eine Ausstellung anlässlich der Darmstädter Tage der Fotografie.

Quellen: photography-now.com, Atelierhaus Darmstadt

Wann und wo

Atelierhaus Darmstadt
Riedeselstraße 15
64283 Darmstadt

24. April bis 11. Mai 2014

Eröffnung am 24. April um 19:00 Uhr
Es spricht Christoph Schütte, Journalist (u.a. Frankfurter Allgemeine Zeitung)


wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung