Volle Hütte

Volle HütteKaum ist Marco aus dem „sonnigen“ Arizona von seiner Ironman Teilnahme zurück und führt wieder durch sein Spining Programm, ist die Hütte wieder und fast alle Bikes besetzt. Dem entsprechend lag auch eine hohe Luftfeuchtigkeit vor und ließ den Kurs zu einer schönen Wasserschlacht ausarten.

Volle HütteMarcos Vorliebe für hochfrequentes Treten beherrschte die Fahrstunde und ließ den Puls bei uns Teilnehmern ordentlich in die Höhe schnellen. Das Klinikum war  heute auch durch einige Teinehmer vertreten und so konnten wir ohne Gefahr für Leib und Seele kräftig in die Pedalen steigen.

Volle HütteDavor hatte ich noch genügend Zeit, um meinen Körper mit einem Kraftzirkel zu stählen und habe das Gefühl, in der nächsten Zeit die Gewichte bei den meisten Geräten um einiges steigern zu können.

Volle HütteDas Wetter verspricht ja in den nächsten Tagen sehr viel Schnee und dazu arktische Temperaturen von unter -10° Grad. Da werde ich mein Schlechtwetter Tarmac zuerst einmal im  Keller stehen lassen und mich bei meinen Radeinheiten auf das Spining konzentrieren. Mit dem Lauftraining ist es etwas einfacher und wird morgen hoffentlich funktionieren, auch wenn man bei den glatten Bedingungen jeden Schritt im voraus planen muss.

Morgen habe ich mich mit Maximilian zum Dienstag Lauftreff verabredet. Mit der Stirnlampe und dem schneebedeckten Boden wird es wahrscheinlich taghell sein, obwohl wir uns erst um 18:00 Uhr treffen. Vieleicht starte ich schon von zuhause, da kommen dann immerhin 25km zusammen und das bei diesen Bedingungen.