versunkener Pflaumen-Schmand-Kuchen

Moin ihr Lieben,

der Lieblingsmann hatte Geburtstag. Und wie es sich gehört, bekam er natürlich einen leckeren Kuchen von mir gezaubert.

Dieses Jahr entschied ich mich für einen versunkenen Pflaumen-Schmand-Kuchen, welcher sowohl garniert mit Sahne, als auch pur, sehr gut ankam.

versunkener Pflaumen-Schmand-Kuchen
Zutaten

500 g Pflaumen (entsteint)

105 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
120 g weiche Butter
240 g Mehl
1 Prise Salz
1 Pck. Backpulver
180 g Schmand

Zubereitung

Heizt den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vor. Wascht die Pflaumen, halbiert und entsteint sie. Falls ihr Pflaumen aus dem Gals benutzt, so lasst diese gut abtropfen.

Schlagt die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Fügt die Butter löffelweise hinzu und schlagt weiterhin die Masse, bis alles schön cremig ist.

Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz und hebt die Mischung abwechselnd mit dem Schmand unter.

Legt entweder ein Backblech mit Backpapier aus oder fettet eine Form ein. Füllt den Teig ein und verteilt die Pflaumen gleichmäßig darauf und drückt sie leicht an.

Backt den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 40-45 Minuten und lasst ihn anschließend etwas abkühlen.


Lasst es euch schmecken!
Lieben Gruß,
Isa