Vernunft und/oder Profit

Laut Medien fordern die Wirtschaftsexperten, zwecks Eindämmung der Krise die Lohne endlich auf ein anständiges (= menschliches [= vernünftiges]) Niveau zu bringen. Löhne rauf gegen die Krise! heisst die Schlagzeile des Tages.

Wir wollen hier nicht darüber diskutieren, ob das wirklich vernünftig wäre. Aber da ist die Situation interessant, in der sich die Wirtschaft befindet. Sie hat quasi die Wahl zwischen Profit und Vernunft. Hebt sie die Löhne, so wird sich das wirtschaftlich günstig auswirken (aus der Sicht des Homo SS, wäre das also richtig vernünftig). Allerdings würde solche Aktion viel Profit kosten, was man sich als elitärer Mensch kaum leisten kann (Minderung des Profits ginge allem elitären Denken zuwider, wäre also aus der elitären Sicht total unvernünftig.

Ja. Und da ist die Frage, welche Vernunft sich hier durchsetzen wird? Die klassische (= tote), oder die elitäre (= pervertierte)?

Kommentare