Veganer Mittwoch #79

Pommes, Fritten, Kartoffelecken, Kartoffelspalten - was auch immer, die besten der Welt. Sagt mein Deckel. Und meine Mama. Und meine Schwester. Also muss es stimmen! Dieses Mal zweierlei. 
Vegan Wednesday #79
Irgendwelche stinknormalen Kartoffeln (festkochend, links) und Süßkartoffeln (aus dem Asiamarkt, rechts). Entschuldigt die superpräzisen Sortenangaben. Bisher hat es aber immer allen geschmeckt. Die Süßkartoffeln waren zum ersten Mal dabei und kamen besser an als die "normalen".
Und nun, ganz exklusiv, nur hier, nur für euch, mein "Geheimrezept" (Menge personenabhängig):

  • Kartoffeln eurer Wahl
  • gepresste Knoblauchzehen (1-2 oder nach Geschmack / anstehenden Treffen)
  • Olivenöl (ca. 4 EL)
  • Salz & Pfeffer 
  • wer mag: Rosmarin oder Paprikapulver oder Chili, oder... 
  • wer will: Ketchup / Mayo dazu servieren

Den Ofen braucht 180 - 200° bei Ober und Unterhitze. Die Kartoffeln werden gründlich gewaschen und nicht geschält. Ihr schneidet sie in ungefähr gleich dicke Scheiben oder Ecken (achteln z.B.) und werft sie in eine Schale, zu der es im Idealfall einen Deckel gibt. Dann presst ihr die Knoblauchzehen dazu, und schüttet Olivenöl und die Gewürze eurer Wahl hinterher. Bei mir kommt dann der Deckel drauf und alles wird mit einem Höllenlärm durchgeschüttelt, ihr könnt es aber auch irgendwie anders gründlich mischen. Dann lasst ihr die Kartoffeln ca. 30 Minuten stehen und macht einen Salat dazu. Oder spielt Pokémon. Oder so. Dann kommen die Kartoffelspalten einzeln auf's Backpapier. Sie dürfen ruhig dicht liegen, allerdings nicht übereinander. Nun lasst ihr sie für 45 Minuten brutzeln, et voilá! Fertig, guten Appetit!
Vegan Wednesday #79
Falls ihr auch mitmachen wollt oder einfach nur leckere Inspirationen / Rezepte sucht: hier geht's zum Vegan Wednesday:http://living-lohas.blogspot.de/2012/08/vegan-wednesday.html