vegane Sauce Hollandaise

vegane Sauce HollandaiseHeute hat mein wunderbarer Göttergatte seinen Ehrentag. Da es diesmal ein runder Geburtstag ist, haben wir uns beide Urlaub genommen. Und was machen wir beiden, wenn wir mal wieder Zeit haben? Klar, kochen! ;-)
Daher können wir euch heute nach einiger Zeit endlich wieder ein neues Rezept präsentieren: Sauce Hollandaise. Dazu gibt es Kartoffeln und Spargel. Hmmm, lecker! 
Ich selber weiß nicht, wie Sauce Hollandaise aus tierischen Zutaten schmeckt. Ich weiß nur, dass ich unsere Sauce Hollandaise sehr lecker finde und gerne mag. Mein Mann sagt, dass dieses Rezept dem Original sehr nahe kommt und dem in nichts nachsteht. Wenn wir das nächste Mal Raclette machen, wird er sich diese Sauce dafür zubereiten.Außerdem ist sie in 2 Minuten gemacht, genau perfekt!
Ihr braucht50 Gr. Margarine (Alsan - die ist schön butterähnlich)15 Gr. Mehl250 ml Sojasahne (Alpro)75 ml Gemüsebrühe (etwa 1/4 TL Instant Gemüsebrühepulver auf 75 ml Wasser)1/2 TL Senf 1 TL Zitronensaft1/4 TL Kurkuma, etwas Pfeffer, eine Prise Salz
etwas Petersilie
Und so geht´sMargarine im Topf schmelzen. Nach und nach das Mehl hinzugeben und mit der Margarine verrühren.
Unter ständigem Rühren die Sojasahne sowie die Gemüsebrühe hinzufügen und einmal aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und mit 1 TL Zitronensaft, etwa 1/4 TL Kurkuma, 1/2 TL Senf, eine Prise Salz und etwas Pfeffer verfeinern. Gut umrühren und heiß servieren.
Wer möchte, kann jetzt gerne noch etwas Petersilie über das Essen streuen. Sieht toll aus, ist gesund und schmeckt gut.
Fertig!
P.S. Heute gibt es als Geburtstagkuchen einen Erdbeerkuchen. Wer unser Rezept dafür noch nicht kennt, kann hier gerne nachschauen: veganer Erdbeerkuchen
vegane Sauce Hollandaise
vegane Sauce Hollandaise

wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?