Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl

Wenn wir uns an Besuche bei der Oma erinnern, dann denken wir an Braten, Klöße und Kohlrouladen. Dunkle Bratensoße, fettig und deftig. Aber es war saulecker. Heute sieht bei uns alles etwas anders aus. Was sich nicht geändert – sondern vielmehr verbessert hat – ist der Geschmack und der Genuss beim essen.

Wir hatten einfach Lust, mal wieder so richtig deftige Hausmannskost zu essen. Sauerkraut, Rotkohl. Kartoffelpüree oder Klöße. Vegan ist das alles ja überhaupt kein Problem. Aber wir wollten auch einen „Sonntagsbraten“ oder Rouladen. Wenn, dann richtig. Da wir aber keine Rouladenfüllung mit Fleisch umwickeln konnten, viel die Wahl auf Kohlrouladen. Leckerer gesunder Wirsing. Der müsste doch auch einfach zu befüllen sein. Klassisch kennen wir Rouladen mit Pilzen, Zwiebeln und Speck. Ohne Speck..joar da wird uns schon was einfallen und so war es auch.

Rausgekommen ist ein super leckeres deftiges Essen. Rotkohl, Klöße und Kohlrouladen mit dunkler Soße. Ich glaube unsere Omas wären stolz auf uns. Ihr findet in diesem Rezept direkt vier einzelne Rezepte, die ihr für das Gericht alle braucht. Ihr könnt euch aber natürlich auch einzelne Rezepte rauspicken, wenn ihr zum Beispiel eine dunkle Bratensoße braucht oder einfach mal Klöße selber machen wollt.


Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Rotkohl

Rotkohl könnt ihr genauso gut roh wie auch gekocht verwenden. Besonders lecker und gesund ist er roh im Salat oder auch im Smoothie. Der Vorteil ist, dass noch alle Vitamine und Stoffe erhalten bleiben. Die meisten verschwinden natürlich, wenn ihr ihn eine halbe Stunde weich kocht.


Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Rotkohl

1. März 2018 Portionen: 4 Vorbereitung: 10 min Kochzeit: 40 min Gesamt: 50 min Drucken

Wer mag kann den Rotkohl mit etwas Mehl andicken oder einen Schuss Rotwein hinzugeben.

von: Anna

Zutaten
  • 1kg Rotkohl
  • 50g Pflanzenbutter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Apfelessig
  • 1/4 Liter Wasser
  • Salz
  • 1 TL Piment gemahlen
  • 3 Nelken
Und so wird´s gemacht
  • 1 Rotkohl mit einer Gemüsebürste putzen. Den Kopf vierteln und den Strunk entfernen. Dann in schmale dünne Scheiben schneiden. Die einzelnen Streifen fallen dann von selbst ab.
  • 2 Die Butter in einem Topf erhitzen und darin die kleingehackte Zwiebel mit den in Stückchen geschnittenen Äpfeln und dem Zucker andünsten.
  • 3 Den Rotkohl hinzugeben und direkt den Apfelessig hinzugeben und unterheben. Das Ganze 10 Minuten zugedeckt andünsten.
  • 4 Dann das Wasser und die Gewürze hinzugeben. Jetzt zugedeckt ca. 40 Minuten weich dünsten. Zwischendurch mal umrühren und bei Bedarf Wasser nach kippen. Der Rotkohl soll nicht festbacken.
  • 5 Wenn der Rotkohl weich ist noch einmal abschmecken. Wer sie findet, nimmt die Nelken wieder raus.

Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Kartoffelklöße

Ach Klöße, ein Traum. Wir lieben jede Art von Klößen. Natürlich selbst gemacht und am allerliebsten Serviettenknödel aus Brezeln und Brötchen. Saulecker. Hier gibt es aber heute das Rezept für klassische Kartoffelknödel. Geht immer, schmeckt immer und lassen sich besonders gut in die dunkle Soße drücken.


Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl 11


Kartoffelklöße

1. März 2018 Portionen: 4 Vorbereitung: 5 min Kochzeit: 40 min Gesamt: 45 min Drucken

Die Kartoffeln könnt ihr super am Vortag vorbereiten.

von: Anna

Vegane Kohlrouladen Klößen Rotkohl
Zutaten
  • 600g Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 1 TL Salz
  • 45g Gries
  • 80g Speisestärke aus Mais
  • 125ml Pflanzenmilch
Und so wird´s gemacht
  • 1 Kartoffeln schälen und in Salzwasser 20 Minuten kochen. Umso keiner du sie schneidest, desto schneller gehts.
  • 2 Nach dem abgießen in eine Rührschüssel geben und etwas abkühlen lassen.
  • 3 Die restlichen Zutaten hinzugeben und mit einem Kartoffelstampfer klein stampfen. Es dürfen keine groben Stücke mehr vorhanden sein.
  • 4 Der „Teig“ sollte sich kneten lassen, nicht zu weich sein aber er soll auch nicht kleben. Dann lieber noch etwas Gries dazu geben.
  • 5 6-8 Klöße formen und in kochendes Salzwasser legen. Dann die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Je nach Größe brauchen sie ca. 15 Minuten. Die Klöße steigen nach oben, wenn sie fertig sind. Einfach mit einem Schaumlöffel rausheben.
  • 6 Wenn ihr die Klöße in einer Schüssel serviert, legt eine Untertasse falsch herum auf den Grund. Dann kann das restliche ablaufende Wasser darunter laufen und die Klöße liegen trocken.

Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Kohlrouladen

Wirsing ist unglaublich gesund und unser liebstes Kohlgemüse. Er enthält Vitamin A, C, E und K. Aus Wirsing kann man so viele verschiedene Gerichte kochen. Ob Suppe, Gemüsepfanne oder eben Rouladen wickeln.


Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Kohlrouladen

1. März 2018 Portionen: 4 Vorbereitung: 5 min Kochzeit: 10 min Gesamt: 15 min Drucken

Die Kartoffeln könnt ihr zusammen mit denen für die Klöße kochen. Spart Platz auf dem Herd.

von: Anna

Vegane Kohlrouladen Klößen Rotkohl
Zutaten
  • 5 große Kartoffeln
  • 8 Champignons
  • 8 große Wirsingblätter
  • 1 große Zwiebel
  • 50 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Mandelmus
  • Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • frische Petersilie
  • 1 TL scharfen Senf
  • Zahnstocher
Und so wird´s gemacht
  • 1 Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Im Salzwasser weich kochen. Die 8 Blätter vorsichtig vom Strunk entfernen und in heißem Wasser 5 Minuten weich werden lassen. Erst einmal zur Seite legen. Gut aufpassen, dass die Blätter keine Löcher bekommen, aus denen später die Füllung rutschen kann.
  • 2 Zwiebel und Champignons in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie klein hacken. Die Zwiebel kurz andünsten und dann die Pilze hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 3 Die fertigen Kartoffeln abgießen und zu den Pilzen geben. Mit Senf, Petersilie und dem Mandelmus klein stampfen. 50 ml der Pflanzenmilch zwischendurch hinzugeben und mit untermengen.
  • 4 Aus den Wirsingblättern die Rouladen formen und mit den Zahnstochern befestigen.Die Rouladen im Öl von beiden Seiten 2-3 Minuten goldbraun scharf anbraten.

Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Dunkle Bratensoße

Während die Rouladen in der Pfanne braten, könnt ihr schnell die Bratensoße machen. Bis ihr serviert ist diese fertig. Schnell gemacht und super lecker.


Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Dunkle Bratensoße

1. März 2018 Portionen: 4 Kochzeit: 10 min Gesamt: 10 min Drucken

Passt zu den verschiedensten Kartoffel-Gerichten oder allem deftigen.

von: Anna

Vegane Kohlrouladen Klößen Rotkohl
Zutaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Dinkelmehl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Sojasoße
  • Salz, Pfeffer
Und so wird´s gemacht
  • 1 Olivenöl in einem Top erwärmen und das Mehl wie bei einer Mehlschwitze hinzugeben. Unter rühren dunkel anbraten. Die Brühe hinzugeben und mit einem Schneebesen einrühren. Das Ganze 10 Minuten köcheln lassen und zum Schluss mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl


Vegane Kohlrouladen mit Klößen und Rotkohl



wallpaper-1019588
über OSTERN
wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Liebeserklärung: Björn Höcke bietet Jens Spahn eine wunderbare Beziehung
wallpaper-1019588
Mehr als ein Fehler in der Motorik
wallpaper-1019588
Die arabische Theorie
wallpaper-1019588
Lancôme La Vie est Belle
wallpaper-1019588
Überbackene Palatschinken mit Feigenmus
wallpaper-1019588
Diablo 3: Eternal Collection für Nintendo Switch angekündigt.