Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen und weißer Schoki

|| Buttermilch kuschelt mit Zwetschge beim Eiszeit-Blogevent ||

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Bin ich froh, dass jetzt doch die Sonne rausgekommen ist. Und dieses Wochenende soll es richtig schön warm werden, juchuh! Sonst wäre das hier nämlich wieder mal ein ausgesprochen unangebrachter Blogpost geworden. Ich habe bekanntlich ein Händchen dafür, zur falschen Zeit den falschen Post zu machen. Ihr erinnert euch noch an das große Frittier-Special, was Kimi und ich zusammen veranstaltet haben? Das war damals sensationell unpassend getimed, denn wir haben unsere frittierten Leckerchen präsentiert, als es über 35 Grad hatte. Die hatte es beim Frittieren auch, hurra! Das war natürlich ein Knaller. Alle wollten Eis, wir präsentieren heiß und fettig. Sehr gelungen!

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Apropos Eis. Es geht heute um Eis. Und zum Glück passt das bei hervorragenden 25 Grad, die fürs Wochenende angesagt sind, richtig gut. Puuuh…

Eis geht ja immer. Genau wie Schokolade. Am besten beides. Und genau das habe ich heute für euch. Ich hab da mal was vorbereitet: Köstliche Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen und weißer Schoki. Nur ein bisschen Schoki, denn ich wollte ein erfrischendes, gesundes Eis machen, wo man beim genüsslichen Schlecken kein schlechtes Gewissen haben muss.

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Diese verwegene Kombination ist in meinem Kopf von ganz alleine entstanden (so was soll es auch geben, jaha, wer hätts gedacht) Das ist immer ein Risiko, denn wer weiß schon, ob die eigene Kreation am Ende schmeckt. Zumal ich mit diesem Post teilnehme an dem tollen Eiszeit-Blogevent von der lieben Simone von S-Küche. Da wärs schon blöd, wenn es nicht schmeckt. Denn… (ich bin ganz uffgerecht)… es gibt eine Eismaschine zu gewinnen. Woohooo! Wahnsinn. Das wäre natürlich der Oberknaller. Wie ihr wisst, habe ich ja keine. Und welcher Blogger würde nicht töten für eine Eismaschine?

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Zurück zum Rezept: Mit Buttermilch wollte ich eh mal was machen in Richtung Eis oder Dessert. Und Buttermilch erschien mir zu den Zwetschgen irgendwie milder und lieblicher als Griechischer Joghurt, den ich beispielsweise für die Berry-Yogurt-Swirl-Popsicles genommen habe. Da die Zwetschgen gerade erst Saison haben, wollte ich sie süßer und auch weicher. Also wurden die Zwetschgen mit Honig in Butter gebrutzelt. Das macht dieses feine Obst wirklich wunderbar süß und saftig und auch gelb. Aus Grün wird dann nämlich in der Pfanne ein wunderbares Gelb. Passt hervorragend zur ganz leicht gelblichen Buttermilch. Die weißen Schokoraspeln kommen für das Unerwartete Aha-Erlebnis in die Popsicles.

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Jetzt war die Spannung groß beim Probieren. Aber das Experiment ist gelungen. Zum Glück. Die Popsicles schmecken erfrischend, fruchtig und leicht vanillig. Wie Zwetschgenkuchen – nur ohne Kuchen. Lasst die Popsicles auf jeden Fall eine Weile antauen, bevor ihr sie esst. Das macht das Schlecken zwar nicht leichter, aber leckerer! Dann entfaltet sich der Geschmack ideal.

Dann wollen wir mal ran an die Popsicles:

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Zutaten für 8 Popsicles

ca. 400 gr Buttermilch
ca. 200 gr Zwetschgen
1 – 2 EL Honig
Butter
1/2 Vanilleschote
ca. 1/2 Tafel weiße Schokolade

Und so gehts

  • Die Zwetschgen waschen und der Länge nach halbieren und entkernen. Dann in dünne Spalten schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Butter zerlassen, dann die Zwetschgenspalten in die heiße Pfanne gegen. Alles 5 Minuten brutzeln lassen.
  • Nun den Honig dazugeben. Weitere 5 Minuten brutzeln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Buttermilch in eine Schüssel geben. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zur Buttermilch geben, gut verrühren.
  • Die Schokolade grob raspeln. Ich habe dazu die Käsereibe benutzt.
  • Die Pfanne mit den fertigen Zwetschgen vom Herd nehmen und alles abkühlen lassen.
  • Anschließend die Zwetschgen vorsichtig unter die Buttermilch ziehen.
  • Die Schokoraspeln einstreuen und ebenfalls vorsichtig unterheben.
  • Die Masse in die Popsicles-Formen füllen (nur 3/4 voll machen, da sich das Eis ausdehnt).
  • Eisstiele reinstecken und ab damit ins Gefrierfach für mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht.
  • Das Eis ca. 5 – 10 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen vor dem Verzehr.

Und nun einfach genießen, den Zwetschgen-Vanille-Buttermilch-Schleck!

Eiszeit_Blogevent

Tipp:

Die Popsicle-Formen habe ich übrigens hier gekauft. War ein Tipp der lieben Simone von S-Küche. Danke dafür noch mal! Hat super geklappt und ich mag die Streifen im Eis!

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Übrigens hat es einen RIESENspaß gemacht für die Fotos so eine herrliche Sauerei auf meinem Lieblingsbeistelltisch zu veranstalten. Buttermilch, ik seh dir überall hinlaufen, wa! Herrlich war das. Und für die Fotos durfte ich mir zum Üben die Kamera von meiner lieben Freundin Franzi leihen. Danke, Franzi! Ich geb sie nie nie wieder her! Nur Spaß…

Eine Frage an alle, die gern fotografieren, ob mit oder ohne Blog: Welche Kamera benutzt ihr? Vielleicht habt ihr ja Tipps. Ich würde mich freuen!

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Vanille-Buttermilch-Popsicles mit Zwetschgen

Ich wünsche Euch ein wunderbar, sonniges Wochenende mit ganz vielen Genussmomenten. Habt eine tolle Zeit! ♥


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
Weihnachtskarte basteln mit Prägung
wallpaper-1019588
Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac- Netflix-Termin der zweiten Hälfte bekannt
wallpaper-1019588
Twittering Birds Never Fly: Neues Visual zum Boys Love- Film veröffentlicht
wallpaper-1019588
M. Asam Crema Pistacchio