Valero Texas Open 2013 Tag 1

Valero Texas Open 2013 Tag 1

Quelle: golftime.de

Ich hatte Euch ja bereits von dem Turnier in San Antonio im Vorfeld berichtet. Heue ging es dann richtig los. Für Marcel Siem ist es die letzte Chance um in der nächsten Woche auch in Augusta zu spielen. Auch Rory McIlroy nutzt das Turnier um sich für Augusta in Form zu bringen. Also werden wir heute mal etwas genauer auf diese beiden Golfer schauen.

Rory McIlroy startet von der 10 und spielte bis zur 13 erst einmal PAR. An der 14 fiel dann der erste Birdie für den Nordiren. Dann folgten wieder PAR und an der 17 der nächste Birdie. Es scheint so, als wenn er sich so ganz langsam mit dem neuen Material “anfreundet”! Leider spielt er an der 18 seinen ersten Bogey und liegt damit nach 9 Löcher bei -1. An der 1, seinem 10 Hole spielt er leider den nächsten Bogey! Auf der 2 spielt er einen weiteren Bogey! Puh an der 3 spielt er mal wieder Par. Nach einem weiteren Par spielt er die nächsten beiden wieder Birdie. Nach einem weitern Par kat Rory McIlroy noch zwei Löcher vor sich. Einem Par 5 (8) und einem Par 4(9). An der 8 spielt er wieder ein Par. Mal sehen wie das Finale für Rory wird! Leider spielt er seinen 4. Bogey des Tages. Er kommt damit mit einer 72er Runde ins Clubhaus. Schade, das sah am Anfang noch besser aus. Er schaffte heute 72,22% Green In Regulation (GIR)
Valero Texas Open 2013 03

Valero Texas Open 2013 Tag 1Marcel Siem startete an Tee 1 und begann leider mit einem Bogey. An der zwei spielte er dann aber wieder PAR. Also schauen wir mal, was noch so kommt.Nah geht doch an der 3 spielt Marcel sein erstes Birdie und ist damit wieder auf PAR! An der 4, einem Par 4 spielt er leider einen Bogey.

An der 5, einem Par 4 mit 342 Yards landet der Drive auf der rechten Seite 67 Yards vor dem Loch. Der zweite Schlag landet auf dem Grün, aber es sind noch gute 7 Meter bis zum Loch! Der Birdie Putt geht 1,6 Meter am Loch vorbei, Aber das Par sollte drin sein! Super das Par hat er geschafft!

Die 6 ist wieder ein Par 4 mit 403 Yards (368m). Auf der rechten Seite wartet ein Fairwaybunker auf den Drive und das Grün wird links von einem großen Bunker bewacht. Präzises Spiel vom Tee ist angesagt! Der Drive landet in der Mitte vom Fairway auf Bunkerhöhe. Der zweite Schlag landet rechts am Grünrand. Jetzt sind es noch gute 9 Meter bis zum Hole an der 6. Der Birdie Putt bleibt ca. 1,8 Meter vor dem Loch liegen. Auch hier wird es wohl wieder ein Par. Nein es wird ein Bogey, 30 cm vor dem Loch kommt der Ball wieder zur Ruhe.

Jetzt wartet das Hole 7 auf Ihn. Ein Par 3 Loch mit einer Länge von 207 Yards (189m). Das Grün ist langgezogen und macht hinten einen Knick nach links. Die Fahne ist aber sehr weit vorn. Links auf Fahnenhöhe ist ein großer Grünbunker. Super der nächste Birdie ist auf der Scorecard.

An der 8 spielt er den dritten Schlag in den Grünbunker auf der rechten Seite. Aber das Par ist noch drin, wenn er gut an die Fahne spielt! Nein, der Ball fliegt nur auf das Vorgrün und liegt jetzt gute 7 Meter vom Loch entfernt. Das sieht verdammt nach einen weiteren Bogey aus. Der 5. Schlag landet 1,2 Meter neben hinter dem Loch und der 6. fällt dann. Damit hat er an diesem Par 5 einen Bogey gespielt.

Hole 9 ist eine “Autobahn” ohne Bunker. Es handelt sich um ein gerades Par 4 mit einer Länge von 474 Yards (433m). Da könnte mal wieder ein Birdie drin sein. Der Abschlag landet Mitte Fairway bei 258 Yards – damit sind es noch 187 Yards (171m) bis zur Fahne. Das Grün ist sehr lang und die Fahne steckt sehr weit vorn. Der zweite Schlag hat zwar die richtige Länge, landet aber rechts im Rough. Nichts ist mit Birdie an der 9. Es sind jetzt noch gute 9 Meter bis zur Fahne. SUPER er versenkt den 3. Schlag und spielt wieder Birdie. Damit habe ich jetzt nicht gerechnet!

Dann schauen wir uns mal Hole 10 an. Es handelt sich um ein 447 Yards (408m) langes Par 4 Loch. Fairwaybunker sind nicht vorhanden und es geht wieder gerade. Aber das Grün wird von 5 Bunker “bewacht” und die Fahne steckt relativ weit hinten Rechts. Direkt daneben warten zwei der 5 Grünbunker. Also eher in die Mitte des Grüns spielen. Aber das ist wie immer leichter gesagt als getan. Im Moment ist die “Greens in regulation” Quote bei Marcel Siem bei 66,67%. Da muss noch das eine oder andere Prozent hinzu kommen. Der Drive landet bei 318 Yards (290m) auf der rechten Seite des Fairways. Damit sind es noch knappe 129 Meter bis zum Loch! Der Annäherungsschlag geht links am Loch vorbei und landet hinten links auf dem Vorgrün. Knapp 11 Meter steht die Fahne weg. Schafft er noch so einen Putt wie an der 9? Schade der Schlag bleibt Zentimeter vor dem Loch liegen. Aber das Par ist auf der Scorecard notiert.

Die 11 ist sehr interessant. Es ist ein 405 Yards (370m) langes Par 4 Loch und diesmal sind die Fairwaybunker (3) genau in der Mitte positioniert. Das längliche Grün wird auf der rechten Seite von einem Bunke bewacht, aber die Fahne steht eher Links. Also schauen wir mal was Marcel Siem daraus macht. McIlroy hatte hier vorhin Par gespielt. Der Drive landet hinter den Bunkern im Native Area, wie der Amerikaner sagen würde. Wir nennen das eher Botanik ;-) . Schauen wir mal wo der 2. Schlag hin führt. Es sind jetzt noch 70 Meter bis zum Birdie. Der zweite Schlag geht über die Bunker, aber auch über das Grün. Bis zum Loch sind es immer noch fast 23 Meter. Oh nein der 3. Schlag geht nicht aufs Grün. Der Ball liegt jetzt knapp 13 Meter neben der Fahne, aber noch nicht mal auf dem Vorgrün. Mittlerweile hat er schon den 4. Schlag an dem Par 4 gespielt und liegt immer noch 9 Meter von der Fahne weg. Mist das hätte jetzt nicht sein sollen. Marcel Siem spielt seinen ersten Double Bogey.

An der 12 folgt das nächste Par 4 Loch über 410 Yards (375m). Der erste Schlag geht links über die Fariwaybunker und landet im Rough bei 265 Yards (242m). Damit sind es noch 138 Meter bis zum Loch. Das Grün ist relativ groß und verjüngt sich nach vorn. Links und Rechts vorne warten auch zwei Bunker, aber die Fahne ist eher hinten aufgestellt. Hoffentlicht wird der Schlag nicht wieder zu lang. Aber ich bin mir sicher Marcel Siem wird das schon machen! Nah was sage ich, der Ball landet auf dem Grün und liegt gute 11 Meter von der Fahne weg. Gut es wird mal wieder ein Par. Schauen wir weiter zur 13.

Valero Texas Open 2013 04Es folgt mal wieder ein kurzes Par 3 an der 13. Nur 241 Yards (220m) müssen überbrückt werden. Das Grün wird vorn und vorne Links mit Bunker geschützt. Und vorn links steht auch die Fahne, das wird wieder eine knifflige Aufgabe. Als wenn ich es geahnt hätte. der Drive geht über den Bunker auf der linken Seite und landet bei 198 Yards (181m) im Rough, 20 Meter neben der Fahne. Jetzt muss er mit den 2. Schlag über den Bunker möglichst dicht an die Fahne ran. Super der zweite Schlag landet nicht mal einen Meter von der Fahne entfernt! Das sollte zu schaffen sein. Er spielt an der 13  wieder Par.

Valero Texas Open 2013 05Hole 14 – 567 Yards (518m) Par 5 – Der erste Schlag landet mal wieder in der Botanik bei 333 Yards (304m). Es sind noch 227 Meter bis zur Fahne. Das Grün wird auf beiden Seiten von Bunker flankiert. Präzision bei der Annäherung ist wieder angesagt. Der 2. Schlag landet kurz vor dem linken Bunker im Rough. Jetzt sind es noch 69 Meter bis zur Fahne, die weit vorn steckt. Jetzt kann für Marcel Siem nur die Devise lauten – 72er Runde zu spielen. Also müssen noch 3 Birdies her. Super der 3. landet auf dem Grün 3,70 Meter vor der Fahne. Das ist eine realistische Birdie Chance. Aber warten wir es ab! Schade der Birdie Putt landet direkt neben dem Loch – somit ein weiteres Par.

Valero Texas Open 2013 06Hole 15 – 464 Yards (424 Meter) ein Par 4. Es geht relativ gerade in richtung Grün und nur auf der rechten Seite warten zwei Fairway Bunker. Das Grün selbst wird an allen 4 Ecken von Bunker bewacht. Wer nur immer auf diese Ideen kommt. Der Abschlag von Marcel Siem landet auf der rechten Seite kurz vor dem Fairway Bunker bei 264 Yards (241m). Marcel es sind nur noch 184 Meter bis zur Fahne. Der Annähungsschlag landet auf dem Grün. Gut 10 Meter vor der Fahne! Der Putt landet 37 Zentimeter neben dem Loch! Schade da wäre beiner der Birdie gefallen. So aber ein weiteres Par. So jetzt noch 3 Löcher = 3 Birdies, oder!?

Valero Texas Open 2013 07Die 16 ein ganz spannendes Loch. Eckdaten Par 3 183 Yards (167 Meter). Aber mitten auf dem Grün ist ein Bunker. Und das ist noch nicht alles, auf der einen Seite 3 und auf der anderen Seite noch ein Bunker. Also besser kann man die Fahne nicht abschirmen. Die Fahne steckt rechts hinter dem Bunker im Grün (siehe Bild). Der Ball landet vom Abschlag im Bunker und erst der 3. Schlag landet 1,7 Meter neben der Fahne. Mist, statt Birdie kommt wohl der nächste Bogey hinzu. Nein es kommt noch schlimmer, an diesem Par 3 spielt er eine 5. Schade es hätte ein so tolles Wochenende werden können, aber wenn wir ganz ehrlich sind, nach dem ersten Tag bereist 9 Schläger hinter dem Leader, da glaube ich nicht mehr an einem Sieg. Und es sind noch nicht mal alle Spieler auf der Runde. Aber schauen wir weiter, wie die letzten beiden Löcher gespielt werden. Bei der 17 handelt es sich um ein 347 Yards (317m) langes Par 4. Auf der rechten Seite wartet ein extrem langer Fairway Bunker. Das Grün wird auf der anderen Seite durch einen Bunker bewacht. Die 18 ist wieder ein Par 5 Loch mit einer Länge von 591 Yards (540 Meter). Vor dem Grün befindet sich ein frontales Wasser und das Grün wird wieder von 3 Bunker “verschönt”. Wenn Marcel durch ist, werde ich Euch hier wie gewohnt die Scorecard präsentieren. An der 17 spielt er wieder Par. Super zum Abschluß spielt Marcel Siem noch einen Birdie. Somit spielt er er auf dem Par 72 Kurs eine 76er Runde (+4). Valero Texas Open 2013 08

Wenn Ihr wissen wollt, was die Profis so in Ihrem Bag haben, dann schaut einfach mal hier vorbei. Das Leaderboard findet Ihr hier, denn es sind noch einige Golfprofis unterwegs!

Valero Texas Open 2013 09

Besucher-AwardZum Schluß noch etwas in eigener Sache! Wir machen mal wieder bei einem Award mit und freuen uns über jede Stimme von Euch!

Euer Stephan
Golf Top100


wallpaper-1019588
LIFE - Im Weltraum hört dich niemand seufzen
wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
Selbstbewusster werden mit diesen 7 Tipps!
wallpaper-1019588
Bernie Sanders – der revolutionäre Sozialdemokrat
wallpaper-1019588
Sløtface: Diskrete Gehirnwäsche
wallpaper-1019588
Vegane Butternusskürbis Suppe mit Pastinaken
wallpaper-1019588
Kristin Harmel: Heute fängt der Himmel an
wallpaper-1019588
Mit Nashi Argan zur schönsten Wallemähne!