Valentinstag Herzentorte für den Liebsten

Für das bevorstehende Liebes Fest, hab ich für meinen allerliebsten Schatz eine Valentinstorte gebacken. Die Torte konnten wir trotz Besuch nicht auf essen, ich habe sie mit in die Arbeit genommen und sie war in kürzester Zeit auf gegessen, so soll es ja auch sein. 

Anschneiden konnte ich sie mal wieder nicht, da weigere ich mich einfach, mir blutet das Herz beim ersten Schnitt. So ist es eben bei Torten, sie haben keine lange Lebensdauer, außer auf den Hüften wenn man zu viel isst ;-).

Die Rosen habe ich vom meiner Wettbewerbstorte die in meinem Wohnzimmer steht genommen, sie sehen immer noch sehr gut aus. Das Papiersackerl habe ich mit etwas zusammen geknüllter Frischhaltefolie gefüllt und einen Holzstab rein gegeben und diesen anschließend in die Torte gesteckt.Die Herzen sind aus Fondant, mittels einer Form habe ich diese her gestellt, zum Schreiben der Initialen habe ich weiße geschmolzene Candy Melts verwendet. Jedes Herz das mit Initialen versehen ist, sind Paare aus meiner Familie und Freundeskreis.

Wie gefällt euch meine Idee..........Liebesherzen die aus dem vollen Zuckerlsackerl purzeln?
Valentinstag Herzentorte für den Liebsten
Valentinstag Herzentorte für den Liebsten
Valentinstag Herzentorte für den Liebsten
Valentinstag Herzentorte für den Liebsten
Valentinstag Herzentorte für den Liebsten
Valentinstag Herzentorte für den Liebsten
Rezept für eine Herztorte von 25cm, ich habe sie bei Amazon bestellt

Zutaten Teig:260g Staubzucker

180g Butter
150g Kochschokolade
280g Mehl
4 Eier
1 Pkt. Vanillezucker
1/8l Milch
1 Pkt. Backpulver

Zutaten Schokoladencreme:500g QimiQ Classic Natur500g Topfen500g Schlagobers100g Zartbitterschokolade50g Staubzucker
Fruchtcremen:2 Mangos250g Himbeeren
Zutaten Ganache (am Tag zuvor zubereiten)250ml Schlagobers250ml Zartbitterkuvertüre klein gehackt


Valentinstag Herzentorte für den LiebstenZubereitung der Ganache:

Für die Ganache den Schlagobers aufkochen und über die Schokolade gießen, mit einem Kochlöffel sanft miteinander vermischen. In einem kühlen Raum (nicht im Kühlschrank geben) bis zur Verarbeitung ruhen lassen.

Zubereitung der Tortenböden:
Das Backrohr auf 180c aufheizen, die Backform ausfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Kochschokolade über dem heißen Wasserdampf schmelzen lassen, dann die Eier trennen und das Eiweiß steif aufschlagen. Die Dotter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker aufschlagen. Zu dieser Masse, die geschmolzene Schokolade, die Butter, Milch, Mehl und Backpulver mischen. Am Schluss den Eischnee unter heben, die Masse in drei Hälften teilen und nacheinander für jeweils ca. 30 Minuten backen. Für die Weiterverarbeitung komplett auskühlen lassen. 

Zubereitung der Schokoladencreme:
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, anschließend den Schlagobers steif schlagen. In einer Schüssel, QimiQ, Topfen, Staubzucker und Schokolade vermengen, am Schluss den Schlagobers unterheben, bei Bedarf mit Staubzucker nachsüssen.
Zubereitung Mango + Himbeerpüre:
Die Mangos schälen und in kleine Würfel schneiden, mit einem Stabmixer fein pürieren. Die Himbeeren waschen und mit dem Stabmixer pürieren, bei Bedarf mit Staubzucker süssen.
Torte füllen:

Den ersten Kuchenboden in die Tortenform einlegen, die Hälfte der Schokoladencreme auf den Boden aufstreichen, danach das Mango Püre auf die Schokoladencreme verstreichen, mit dem nächsten Kuchenboden bedecken. Auf den zweiten Tortenboden die zweite Hälfte der Schokoladencreme aufstreichen und auf diese das Himbeerpüre verstreichen, mit dem dritten Tortenboden abschließen. Zum fest werden der Creme, die Torte für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank stellen.


Finish der Torte:
Nach der Kühlzeit die Torte mit Ganache bestreichen, mit Fondant eindecken und nach belieben dekorieren.