USA: Obama will das Internet überwachen lassen

Die Obama-Administration ist dabei, für das Internet eine “Überwachungs-Architektur” zu organisieren. Ein Vorhaben das zeigt, dass Obama an und für sich die “Bush-Politik” der Einschränkung der Bürgerrechte fortsetzt!

Bei INFOKRIEG wurde eine Artikel eingestellt, der die Aktivitäten der Obama-Administration und der Geheimdienste beschreibt.

Daraus folgendes Zitat, das die Tragweite der Absichten der Obama-Administration aufzeigt:

Im April 2009 reichte das Justizministerium unter Obama einen Antrag ein, um eine der wichtigen Klagen der Organisation Electronic Frontier Foundation gegen die NSA abzuschmettern. Da Justizministerium verlangte die komplette Abweisung der Klage auf Grund der Feststellung der Bush-Administration, dass das Privileg der “Staatsgeheimnisse” jegliche Klagen gegen die Exekutive wegen illegalem Abhörens nichtig mache, sowie auf Grund der sogenannten “souveränen Immunität” unter dem Patriot Act, durch die keinerlei Klagen wegen illegaler Überwachung durch die Regierung mehr möglich seien.

Der neue Vorschlag ist Teil einer konzertierten Attacke gegen das freie Internet.  Wie wir bereits in der Vergangenheit berichtet haben, sind Firmen wie Google, AT&T, Facebook und Yahoo an dem Programm zur Restrukturierung des Internets beteiligt. Am 1. März beschuldigte Ryan Singel, ein Autor bei “Wired”, die US-Regierung der Absicht, das offene und freie Internet zu zerstören.

Der “Lack” ist ab. Präsident Obama zeigt sich als ein Politiker, der die Entrechtung der Bürger fortsetzt. Die USA sind eine Bedrohung für die Demokratie weltweit.



wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Weltkrebstag – World Cancer Day 2019
wallpaper-1019588
Sicario 2
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
Fire Force: Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Assassin’s Pride: Neues Visual veröffentlicht
wallpaper-1019588
#EmployeeExperience with Omoloro Oyegoke, Senior Backend Software Developer at InnoGames
wallpaper-1019588
„Shirobako“ ab sofort bei Amazon Prime Video verfügbar