Urlaub und Neuzugänge

So, nun bin ich wieder zurück und kann mich noch nicht richtig damit anfreunden, wieder in Köln zu sein. Ich mag Köln unheimlich gerne und lebe auch gerne hier aber momentan trauere ich noch ein wenig der schönen Urlaubszeit hinterher. Las Vegas war total genial. Ich liebe diese Stadt einfach und sie löst ein Gefühl in mir aus, dass ich nur schwer in Worte fassen kann. Ich habe wieder viel gesehen und auch neues entdeckt. Den Jackpot im Casino habe ich zwar nicht geknackt, dafür jedoch immer wieder mal kleinere Summen gewonnen. Diese kleinen Summen bewegen sich im zweistelligen Bereich, also wirklich nichts großes und für viele Vegas-Zocker nicht einmal der Rede wert. Ich freue mich trotzdem darüber. Wir waren viel shoppen, denn das kann man dort nur zu gut. Vor allem weil es dort viel Auswahl in meiner Schuhgröße gibt :- ) Wir haben ein Konzert von Eric Clapton besucht und haben uns die Show Viva Elvis vom Cirque du Soleil angeschaut. Das war absolut großartig, was die da auf die Beine gestellt haben. Wir haben im Automuseum Jimmy Velvet, Rock´n´Roll Musiker und enger Freund von Elvis, getroffen. Es war interessant, was er so von seiner Zeit mit Elvis erzählt hat und ich hätte ihm noch wesentlich länger zuhören können. An einem Tag waren wir im Death Valley. Das war einfach nur total beeindruckend und die Natur hat mich sehr fasziniert. Zudem haben wir eine Geisterstadt besucht, ich mag altes und verlassenes, denn das regt zu Geschichten an.

Nach einer Woche sind wir dann von Vegas nach New York geflogen. Dieses Mal hat mir die Stadt gar nicht gefallen. Ich fand es einfach nur laut, hektisch, grau und kalt. Der zweite Tag hat mir besser gefallen, da waren wir auch in etwas ruhigeren Ecken unterwegs. Aber insgesamt muss NY wirklich nicht wieder sein und ich bin froh, dass es nur zwei Tage waren.

Wie zu erwarten war, bin ich im Urlaub natürlich nicht oft zum Lesen gekommen. Auf der Hinreise habe ich den dritten Band der House of Night Serie, Chosen, gelesen. Das hat mir aber gar nicht so gut gefallen, da ich es völlig voraussehbar fand. Gegen Ende hat mich das Buch ziemlich genervt, und ich musste mich zwingen es zu Ende zu lesen. Ich denke, jetzt werde ich erst mal wieder andere Bücher lesen, bevor ich bei HoN weiterlese. Und dann habe ich noch mit „Kleine Schiffe“ von Silke Schütze angefangen. Ich habe nun etwa die Hälfte gelesen und mir gefällt das Buch sehr gut.

Ich habe zwar wenig gelesen, dafür aber einige Neuzugänge:

Über Groupon habe ich mir ja einen 20$ Gutschein für Barnes & Noble gekauft. Diesen habe ich auch eingelöst und habe zwei Bücher erstanden, ein amerikanisches Kochbuch und „From Vegas with blood“ von Jonathan Sturak.

Urlaub und Neuzugänge

Klappentext:

They say that a new light shines in Las Vegas for every person who visits. But unlike the countless millions who visited Sin City this year, today you decided to be part of the 'what happens' that 'stays'. After exploring the lights, you find a job as a salesperson at a kiosk on the Strip. It's your first night and Daniela is your trainer. She seems friendly providing you with the secrets on living and working in Sin City, but she possesses a quality that you can't place. After quickly learning the job, Daniela gives you a special book containing eleven stories of love, mystery, and suspense-this book. As you read these stories, you begin to realize this book, Daniela, and the lights of Las Vegas are not what you imagined! Will your Vegas light shine Blood Red?

Das Kochbuch ist auch total klasse, denn es beinhaltet eine Sammlung von Rezepten aus verschiedenen Restaurant-Ketten. Da sind einige unheimlich leckere Sachen bei, die ich in den entsprechenden Restaurants gerne esse. Und auch die anderen Rezepte klingen wirklich lecker. Es sind auch Ketten, die hier bei uns bekannt sind wie Starbucks, Subway, Rainforest Cafe, KFC, Hooters und das Hardrock Cafe dabei. Das Buch wurde von Ron Douglas geschrieben und heißt „ America´s most wanted recipes – delicious recipes from your family´s favorite restaurants“. Wer die amerikanische Küche mag, dem kann ich nur empfehlen, mal einen Blick in das Buch zu werfen. Bei Amazon ist es übrigens gerade im Angebot ;)

Urlaub und Neuzugänge

In New York, in der Nähe der Wallstreet, haben wir einen Buchladen entdeckt, der kurz vor der Schließung stand. Deswegen gab es 30 – 70 % Rabatt auf das ganze Sortiment. Auch Hardcover und Neuerscheinungen. Wäre nicht die Gewichtsbegrenzung beim Gepäck und hätten wir nicht bereits so viel Gepäck gehabt, hätte ich in dem Laden die Kreditkarte sicherlich zum glühen gebracht. Ich war jedoch ganz brav und habe nur ein Buch, nämlich „Summer of my German Soldier“ von Bette Greene gekauft.

Urlaub und Neuzugänge

Klappentext:

From the minutes before the train pulled in to the Jenkisville, Arkansas, station, Patty Bergen knew something exciting was going to happen. But she could never have imagined that her summer would be so memorable. German prisoners of war have arrived to make the prison camp in Jenkisville their new home. To the rest of her town, these prisoners are Nazis. But to Patty, a young Jewish girl with a turbulent home life, one boy in particular becomes a friend. Anton relates to Patty in ways that her family never can. But when their forbidden relationship is discovered, will Patty risk her family and town for the understanding and love of one boy?

Und dann sind während meiner Abwesenheit noch zwei Rezensionsexemplare bei mir eingetroffen.

Das erste ist "Für Niemand“ von Tobias Elsäßer. Ich habe mich bei einer Aktion von den Buchbotschaftlern um ein Rezensionsexemplar beworben und auch tatsächlich gewonnen. Darüber freue ich mich sehr, denn die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen.

Urlaub und Neuzugänge

Klappentext:

Drei Jugendliche, drei Schicksale. Sie kennen sich nicht, aber sie alle haben ein gemeinsames Ziel: Selbstmord. In einem Internetforum verabreden sich Sammy, Nidal und Marie, um gemeinsam zu sterben - ohne allerdings zu ahnen, dass sie beobachtet werden. Yoshua ist heimlicher Mitleser des Chats und versucht, das Ereignis zu verhindern. Tatsächlich gelingt es ihm, die Identität, die hinter den Nicknames steckt, herauszufinden. Doch was wird passieren, wenn er zum vereinbarten Treffpunkt kommt ...?

Rezensionsexemplar #2 ist „Nach dem Sommer“ von Maggie Stiefvater. Dieses Buch habe ich dank der Blog-Aktion von script5 erhalten. Das Buch stand schon eine Weile auf meiner Wunschliste und ich freue mich, dass ich es nun lesen kann.

Urlaub und Neuzugänge

Klappentext:

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Jetzt habe ich so viele tolle Bücher und kann mich gar nicht richtig entscheiden, welches ich als nächstes lesen möchte. Denn auf meinem SUB liegen auch noch einige tolle, die mich momentan sehr reizen. Zum Glück habe ich noch zwei Wochen Semesterferien und somit hoffentlich viel Zeit zum Lesen. Wobei jetzt natürlich auch erstmal andere Dinge anstehen, wir fahren gleich unsere Katzen abholen und da komme ich heute bestimmt nicht zum lesen.

Liebe Grüße,
Jai

Kommentare


wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]