Urban unlimited. Zukunft findet Stadt

Urban unlimited. Zukunft findet Stadt Jürgen Strasser • FotografienIn wenigen Tagen (am 28. Juni) endet eine Ausstellung mit Fotografien von Jürgen Strasser. Dieser ist in den beiden letzten Jahren viel gereist. Unter dem Titel „Urban unlimited. Zukunft findet Stadt“ zeigt er in den Räumen der Galerie Altes Rathaus in Worpswede in teils großformatigen Panoramen und Detailaufnahmen die Dimensionen moderner Metropolen und Megastädte.

Ausstellungsbeschreibung

Als Fotograf ist Jürgen Strasser in den beiden letzten Jahren viel gereist. Unter dem Titel „Urban unlimited. Zukunft findet Stadt“ zeigt er in den Räumen der Galerie Altes Rathaus in Worpswede für vier Wochen in teils großformatigen Panoramen und Detailaufnahmen die Dimensionen moderner Metropolen und Megastädte. Lebensräume, die ihren Bewohnern und Besuchern immer neue Formen der Wahrnehmung, Orientierung und Anpassung abverlangen. Zu sehen sind Fotografien aus Bangkok, Dubai, Hongkong, Kuala Lumpur, London, New York, Paris, Shanghai, Singapur und Tokio.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt leben über die Hälfte aller Menschen in „urban agglomerations“, im Jahr 2050 werden es bereits 70 Prozent sein. Diese Tatsache war der Auslöser für sein Interesse, dem Phänomen der Urbanisierung der Welt nachzugehen. „Mich interessieren die ständige Veränderung, die Gegensätze, die Vielschichtigkeit, die sozialen und städtebaulichen Strukturen, die Umbrüche und Wunden und natürlich der spezifische Rhythmus einer Metropole,“ so der Fotograf.

Jürgen Strasser wählt in seiner fotografischen Herangehensweise den Modus der selektiven Wahrnehmung von großstädtischer Realität. Seinen grafisch geschulten Blick richtet er auf Strukturen, Flächen, Linien, Muster, Raster sowie auf die vertikale und horizontale Ausdehnung der Architektur. Er zeigt in seinen Bildern ungeschönt die schnell wachsenden Metropolen so wie sie sind – beklemmend und anziehend, hässlich und spektakulär zugleich.

Mit dem Sucher seiner Kamera blickt er nicht nur auf hypermoderne Hochhausarchitektur und Stadtlandschaften, sondern auch auf alltägliches Zusammentreffen im urbanen Lebensraum, auf Menschen und Situationen, wobei gerade scheinbare Belanglosigkeiten seine fotografische Aufmerksamkeit finden: „Es sind vor allem die Menschen, die eine Stadt zur Stadt machen und dieser trotz dem Prozess der weltweit architektonischen Angleichung eine unverwechselbare, atmosphärische Besonderheit verleihen“.

  • Galerie Altes Rathaus Worpswede
  • Jürgen Strasser

Wann und wo

29. Mai bis 28. Juni 2015
Finissage am 28. Juni um 17:00 Uhr

Galerie Altes Rathaus
Bergstraße 1
27726 Worpswede


wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [1]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 08.08.2020 – 21.08.2020
wallpaper-1019588
Welcher Tee hilft gegen Blasenentzündungen?
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu „Izetta, die letzte Hexe“ veröffentlicht