Update zu Sturm „Ana“

Update zu Sturm „Ana“

Der explosive Zyklon Ana, der Spanien an diesem Sonntag erreicht, wird bis zum Ende des Montags (11.12.2017) auf der Iberischen Halbinsel und den Balearen bestehen bleiben, mit Winden, die an manchen Stellen 140 km/h erreichen könnten, mit starker Dünung und reichlich Niederschlägen, die in manchen Gebieten bis zu 100 Liter pro Quadratmeter ausstoßen können, so AEMET.

Die Agentur hat eine neue spezielle Warnung herausgegeben, um vor den Wetterbedingungen zu warnen, die durch die Tiefsee verursacht werden, die vor allem die nördliche Hälfte des Landes und die Balearen betreffen wird und die im Laufe des Sonntags nördlich des Kantabrischen Meeres passieren und am Montagmorgen nach Frankreich einreisen wird.

Dabei handelt es sich um eine „sehr aktive“ Front, die „starke“ oder sehr „starke“ Winde aus West und Südwest mit Böen von 90-100 Stundenkilometern, 110-120 Stundenkilometern in weiten Teilen der nördlichen Hälfte oder sogar 130-140 Stundenkilometern in den Gebirgsregionen der nördlichen Hälfte und Galiciens mit sich bringt.

Die Niederschläge werden lokal stark oder anhaltend sein, vor allem im Nordwesten der Halbinsel und in Berggebieten (wo 80-100 Liter pro Quadratmeter erreicht oder überschritten werden könnten) während der gesamten Episode, insbesondere in Galicien. Auf den Balearen und an der Küste Valencias und Murcias werden die Niederschläge schwächer und stärker verteilt sein. In den ersten Stunden wird erwartet, dass die Schneehöhe in den Hochgebirgsregionen hoch bleibt und in den letzten Phasen der Episode auf 600 bis 900 Meter in der nördlichen Hälfte des Landes absinkt.

Was den Seegang angeht, so wird er alle Küstengebiete des Landes mit Ausnahme der Kanarischen Inseln betreffen und von Windstärken von 7 bis 8, gelegentlich auch von 9 Windstärken begleitet. An den Küsten Galiciens und des Kantabrischen Meeres werden kombinierte Meereswellen von 5 bis 7 Metern erwartet, und an den Küsten Andalusiens und des Mittelmeers werden die Wellen 3 bis 5 Meter lang sein.

Foto: AEMET

Update zu Sturm „Ana“Diesen Beitrag / Angebot bewerten

wallpaper-1019588
Durch den Pott mit Martin Donat – Ein Interview auf zwei Rädern
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Infos zum neuen Film des Machers von Devilman Crybaby
wallpaper-1019588
BAG: Keine Kostenpauschale bei Verzug des Arbeitgeber über € 40!
wallpaper-1019588
Java 8 Quickie: Alle Zeitzonen mit getAvailableZoneIds mit Java ermitteln
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Schöne Weihnachtskarten selbst gemacht
wallpaper-1019588
Glitterbox Radio Show 088: Paul ‘Trouble’ Anderson Special
wallpaper-1019588
Margot: Durchaus ernstzunehmen