UPDATE: Gewinnt ein ganz besonderes Kosmetiktäschchen!

UPDATE: Gewinnt ein ganz besonderes Kosmetiktäschchen!
Bereits vor einigen Tagen habe ich euch den Online-Shop von Ringelsuse und ein kleines Gewinnspiel dazu vorgestellt. Leider war die Teilnahme etwas dürftig, so dass ich mich entschlossen haben, die Teilnahmebedingungen dahingehend zu ändern, dass ihr keinen Facebook-Account mehr zur Teilnahme benötigt und jeder, der möchte mit einem einfachen Kommentar unter diesem Post teilnehmen kann. Die beiden Mädels, die bereits teilgenommen haben, sind natürlich immer noch im Lostopf!
Heute habt ihr die Möglichkeit, etwas ganz besonderes zu gewinnen! Ein ganz persönliches Kosmetiktäschchen, das nicht eben mal jeder hat und mit dem ihr ganz bestimmt auffallen werdet.Gerade jetzt, wenn die Zeit der Camping-Trips und Wochenenden am Meer beginnt, kann man von solchen Täschchen doch nie genug haben.Alle Kosmetiktaschen wurden in liebevoller Handarbeit gefertigt und tragen ein freches Statement. Welches euer persönliches Täschchen zieren soll und welche Farbe es haben soll, dürft ihr euch selbst HIER auswählen, falls ihr gewinnen solltet.
Hinter den witzigen Designs steht die Ringelsuse.
Natürlich gibt es im Online-Shop von Ringelsuse nicht nur Kosmetiktäschchen, sondern auch noch eine ganze Menge mehr.
Mir haben es ganz besonders die süßen Henkeltaschen angetan. Das Modell "Kleine Madame" hat mir die Ringelsuse zum Test zur Verfügung gestellt, und ich bin ganz vernarrt in das hübsche, farbenfrohe Design a la Heidi. Allerdings hat mein Töchterchen es mittlerweile in Besitz genommen und schleppt es überall mit hin.
UPDATE: Gewinnt ein ganz besonderes Kosmetiktäschchen!
Wer mehr über die Ringelsuse lesen möchte, dem steht sie in folgendem Interview Rede und Antwort:
Wie kamst du auf die Idee der "Ringelsuse"?
Ich habe mal ein Praktikum im peruanischen Hochland gemacht. Nach kurzer Zeit war ich in der Stadt bekannt wie ein bunter Hund. Irgendjemand setzte das Gerücht in die Welt ich wolle peruanische Produkte nach Deutschland importieren. Daraufin wurden mir von einheimischen Händlern etliche Produkte angeboten mit der Bitte, ich solle sie doch in Deutschland für sie vertreiben. Da war von traditionellen Ponchos über Limetten bis hin zu Meerschweinchen, die in Peru als Delikatesse gelten, so ziemlich alles dabei.  Ich habe diese Export-Idee dann weitergesponnen und mich dafür entschieden meine kreative Ader auszuleben, habe meinen Bruder noch mit ins Boot genommen und die Ringelsuse gegründet.
Wieso gerade die Produkte, die ihr anbietet? Wer designt die? Wie ist der Weg von der ersten Idee bis zur Herstellung eines Produkts?
Ich designe alles selbst, sammle meine Ideen und fahre dann einmal im Jahr nach Lima um sie umzusetzen. Dort gibt es einen riesigen und sehr chaotischen Markt, auf dem Unmengen von Stoffen und Nähutensilien angeboten werden. Dort suche ich die schönsten Materialien aus und bespreche mit Daniel meine genauen Vorstellungen. Er fertigt Modelle an, die wir gemeinsam solange verändern und verschönern, bis am Ende alles stimmt.
Was hat es mit Daniel und Peru auf sich? Wie hast du ihn kennengelernt? Und wie läuft die Bestell- und Lieferabwicklung zwischen euch (und den Kunden direkt)? (Kann er wirklich davon leben? Oder stellt er noch für andere her?)
Ich habe mich in Lima direkt auf die Suche nach dem Mitarbeiter meines Vertrauens begeben. Dazu habe ich auf einigen Märkten Nachforschungen angestellt und mich mit mehreren potenziellen Geschäftspartnern getroffen. Bei Daniel hatte ich gleich ein gutes Gefühl. Er setzt meine Ideen sehr gut um, bringt aber auch eigene Verbesserungsvorschläge mit ein und vor allem kann ich mich auf ihn verlassen. Das ist sehr wichtig, da die Bestellungen und Absprachen zwischen uns per Mail und Telefon ablaufen. Er kümmert sich vor Ort auch um die korrekte Etikettierung und den Versand der Produkte und mit deutschen Behörden ist bekanntlich ja nicht zu spaßen. Früher hat Daniel in  Fabriken einiger großer Modeketten gearbeitet. Davon hat er, wie man sich wahrscheinlich denken kann nicht viel Gutes berichtet. Seit kurzem ist er nun hauptberuflich für die Ringelsuse tätig.  
Gab es Probleme und wenn ja, welche? Wie hast du sie gemeistert?
Ich hatte am Anfang schon Bammel. Die allerersten Verträge- und dann auch noch auf Spanisch. Daniel war aber sehr offen und bereit sich auf unser Projekt einzulassen. Zusammen haben wir zig Behörden abgeklappert und eine halbe Ewigkeit bei der deutsch-peruanischen Handelskammer verbracht. Welche Materialien darf man in Deutschland verkaufen, wie muss das alles gekennzeichnet werden und zuguterletzt gibt es ja auch noch die Zollbestimmungen. Mit viel Geduld und gegenseitigem immer-wieder Mut-machen hat aber letztendlich alles gut geklappt.    
Ist die Konkurrenz von guten Onlineshops im Internet nicht zu groß?
Ja, da gibt es eine Menge in denen ich auch sehr häufig mein Geld lasse. Ich empfinde unsere Produkte aber als etwas sehr eigenes. Ein kleiner individueller Laden ist oft interessanter als eine große Modeplattform. 
Wie sehen deine weiteren Pläne mit Ringelsuse, aber auch sonstige berufliche Pläne aus? Willst du expandieren?
Ich werde mich jetzt erst einmal voll und ganz der Ringelsuse widmen. Ich habe schon unzählige neue Produktideen. Ab Mai wird es eine neue Kollektion geben, unter anderem auch mit Ledertaschen, Kleidern und gaanz vielen neuen Accessoires. Mir ist es wichtig, erst einmal den Bekanntheitsgrad meines Labels zu erhöhen, längerfristig ist mein Ziel bei größeren Ketten und im europäischen Ausland vertreten zu sein.
Was würdest du anderen jungen Frauen, die ähnliches vorhaben, als Ratschläge auf den Weg geben?Nicht zu lange grübeln und sich vorher nicht jedes Horrorszenario ausmalen. Einfach machen und schauen was passiert...
Hier die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel: 
1. Postet hier einen Kommentar und ihr seid im Lostopf!
2. Das Gewinnspiel endet am 05.06.2011 und ist offen für jeden. Der Gewinner wird per random.org ermittelt und auf diesem Blog bekanntgegeben.

wallpaper-1019588
#Mangamonat Q & A: Cross Cult Verlag
wallpaper-1019588
Wutrichter sieht Bremslichter
wallpaper-1019588
Wie man vor Glück übersprudelt
wallpaper-1019588
Tag des Erdbeer-Sahne-Kuchens – National Strawberry Cream Pie Day in den USA
wallpaper-1019588
Finale Details zum Clannad Soundtrack
wallpaper-1019588
Tom Barcal – Auf Erden
wallpaper-1019588
Halloween-Tischdecke
wallpaper-1019588
Mirablau Beach Bar & Restaurant