Unnützes Wissen, Rang 17

Bei allem #Welcome2018 möchte ich noch ein kurzes #Goodbye2017 nachschieben. Wo etwas Neues anfängt, endet etwas Altes. Manches war gut, anderes war schlecht, wie immer kann man vieles besser machen. In diesem Sinne hier eine Zusammenfassung der letzten unnützen Fakten von 2017. Auf das wir 2018 noch Unnützeres erfahren.

Unnützes Wissen, Rang 174:41,54 Minuten. Das war die exakte Zeit, die beide Duos in jenem Februar 1968 in Grenoble erreichten. Schöner Mist aus der Sicht der deutschen Bobfahrer Horst Floth und Pepi Bader, die sich mit der Silbermedaille begnügen mussten. Der gesamte Zweierbob-Wettbewerb stand damals unter keinem guten Stern. Wegen heftiger Schneefälle und Löchern (!) in der Bahn mussten die Läufe verschoben werden. Bronze holte übrigens ein Duo aus Rumänien.

Eine Bezeichnung, die ich auf mich nicht zutrifft. Meine linke Hand dient mehr oder weniger nur der Balance. Wenn ich mit links schreibe, sieht das so aus, als wären mir die Augen verbunden, meine Finger gebrochen und mein Promillewert im Grenzbereich zur Alkoholvergiftung.

Super-Gau oder doch brillantes Marketing? Auch wenn die Brauerei hohe Gewinne - im wahrsten Sinne des Wortes - ausschütten musste, war sie bei den Gewinnern über 25 Jahre sehr präsent. Wie viele der Kinder haben wohl als Heranwachsende Getränke dieser Brauerei bevorzugt?

Logisch. Da der Mann steinreich ist, muss er selbst sein Zuhause auch nicht sauber halten. Ich finde es ja immer wieder beeindruckend, wie viele Umfragen, die eigentlich kein Mensch braucht, es so alles gibt. Aufgepasst, unter Nummer 132 folgt noch eine.

Unnützes Wissen, Rang 17Egal, wie man sie nennt, ich finde sie scheußlich. Also geschmacklich. Sie hat natürlich ihren besonderen Platz in der deutschen Geschichte („Steckrübenwinter"), deswegen muss ich sie noch lange nicht mögen. Mit Gemüse habe ich es ohnehin nicht so. Hatte ich nie und werde es auch nie haben. Das wird sich 2018 definitiv nicht ändern. Es sei denn natürlich, sie erfinden Gemüse, das anders als Gemüse schmeckt.

Ist das eine überraschende Erkenntnis? Da bin ich ehrlich überfragt, denn Bulgarien ist nicht wirklich mein Terrain. Vielleicht haben die Bulgaren einfach noch nicht bemerkt, dass Donald Trump einen eigenen Twitter-Account hat. Er twittert zugegebenermaßen auch ziemlich selten über Bulgarien.


wallpaper-1019588
Rumänisches Tagebuch
wallpaper-1019588
Glutenfreie Produkte im Bezgluten Onlineshop – Großes Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Dorfchristbaum im Salzatal
wallpaper-1019588
Tag des Lagerbiers – National Lager Day in den USA
wallpaper-1019588
Russian Baths: Nachgeladen
wallpaper-1019588
Kind krank auf Fuerteventura – Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
Unknown Mortal Orchestra: Rohkost
wallpaper-1019588
Detox-Gemüsesuppe zum Entgiften und Genießen