Unfall A23 Elmshorn – 53-jähriger tödlich verletzt

Unfall A23 Elmshorn

Symbolbild – Lizenz de.fotolia.com

Unfall A23 Elmshorn / Bad Segeberg (ots/DAS) – Bei einem tödlichen Unfall A23 Elmshorn am Dienstag kam ein 53-jähriger Fahrer eines BMW aus Hamburg ums Leben. Wie die Polizei in Bad Segeberg mitteilte, verlor der Mann vor dem Unfall A23 gestern die Kontrolle über seinen roten BMW und kam von der Fahrbahn ab und geriet in eine Böschung. Es gelang den Rettungskräften den Fahrer nur noch tot  aus dem komplett zerstörten Wrack zu bergen. Er war alleiniger Insassen in dem Fahrzeug.

Fahrer kann nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden

Die Polizei hat einen Unfallsachverständigen zur genauen Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Die Autobahn war in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt.  Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können oder sonstige Beobachtungen zur Fahrt des BMW vor dem Unfall gemacht haben, werden gebeten, sich unter 04121-40920 beim Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Pinneberg zu melden.


wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum besten freund
wallpaper-1019588
Computex 2020 in Taiwan läuft trotz Coronavirus
wallpaper-1019588
Kasselerbraten mit Apfel
wallpaper-1019588
Coronavirus-Panik an den Börsen: „Dow“ verliert wieder mehr als drei Prozent