Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!

So langsam kehrt auch hier bei uns der Frühling ein, aber wirklich nur gaaanz langsam. Letzte Woche, auf meiner Walking-Runde sah es immer noch ziemlich winterlich und schnee-mässig aus und stellenweise doch sehr rutschig mit  Turnschuhen im Schnee.
Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!
Ich kann mich nicht erinnern, wann es Anfang Mai noch soviel Schnee hatte und der Winter ist hier ja sowieso sehr lang, da sehnt man sich nach Frühling.
Aber nun sind auch hier die warmen Temperaturen angekommen und ich habe nun viel Lust und Nachholbedarf an Kleidern (denn im Schrank hängt seit meiner Ausmist-Aktion kaum noch etwas Brauchbares) und die sollen möglichst sehr farbenfroh und Alltagstauglich sein.
Als Schnitt habe ich mir dieses Wickelkleid ausgesucht, dass mit den kurzen Flügelärmelchen.
Der Schnitt ist von Butterick Nr. 5454:
Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!
Und hier mein Kleid:
Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!
Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!
Bei diesem Stoff konnte ich nicht wiederstehen, denn die leuchtenden Farben der Schmetterlinge sind echt der Wahnsinn. Wahnsinn- das war auch der Zuschnitt, denn die Anordnung der Schmetterlinge hat mich schon bei der Schnittauswahl in den Wahnsinn getrieben. Ein Wickelkleid sollte es sofort werden, dass war schon mal klar. Aber der Musterrapport von knapp 1 Meter gab keine Kleiderlänge her (ausser Mini natürlich ;-). Erschwerend kam noch hinzu, dass das Muster in einer Stoffbreite immer versetzt war, doppelter Stoffzuschnitt ausgeschlossen! Ich wollte also die Gruppe der dicht gedrängten Schmetterlinge unten für das Rockteil und das Muster nach oben hin ruhiger auslaufen lassen. Das verbraucht leider viel Stoff, aber es lohnt sich.
Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!
Den Ausschnitt habe ich entgegen der Anleitung mit einer schmalen Blende versehen, da der Jersey doch hauchdünn und flutschig ist. Das gibt dem Ausschnitt zusätzlichen Halt (und mir mehr Sicherheit ;-)).Ach ja,... "hauchdünn und flutschig", dass ist auch der Grund, warum es keine Tragefotos gibt. Der Jersey verzeiht absolut nichts und setzt alles ins Blickfeld, jedes noch so kleine Pölsterchen wird gnadenlos aufgezeigt. So bleibt mir nichts weiter übrig, als mir hierfür noch ein leichtes Seidenunterkleid zu nähen. Wie man auch auf dem Foto erkennen kann, ist der Stoff durch den sehr hellen beige-grauen Grund leicht durchscheinend. 
Und weiter geht`s mit Schmetterlingen!
Und da der Jersey so dünn und flutschig war, bekamen die Säume alle einen welligen Rollsaum verpasst, der auch gut zum Stil des Kleides passt.
Da der Schnitt mir sehr gefallen hat, gab es gleich noch ein zweites Kleid aus einem Animal-Print-Jersey. Dazu dann im nächsten Post mehr.
Jetzt muss ich noch schnell Koffer packen und das ein oder andere Teil noch bügeln, denn morgen früh geht es nach Südtirol- mal eine Woche ausspannen, Velofahren und leckeres Essen geniessen. Die neuen Kleider und noch ein paar weitere Kleidungsstücke, die in letzter Zeit entstanden sind, kommen natürlich mit in den Koffer und da ergibt sich bestimmt noch die ein oder andere Gelegenheit schöne Tragefotos für Euch zu schiessen ;-).
Übrigens, an meinem Abnehmziel bin ich immer noch dran und gerade kurz vorm zweiten Etappenziel. 9 Kilo sind inzwischen geschafft, aber das letzte Kilo der Etappe hält sich etwas hartnäckig. Aber das wird schon, ich habe ihnen jedenfalls weiterhin den Kampf angesagt und solange es weiter nach unten und nicht nach oben geht, bin ich schon zufrieden!
Bis bald und ein wunderschönes Wochenende wünscht Euch Sabine!!!

wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot
wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?