Und immer noch Zajac!

Und immer noch Zajac!




Und immer noch ist es dem “passionierten Tierfreund” Zajac scheißegal, wenn die Tierschützer Sturm laufen. Er holt sich billig, vermutlich zu 50 Euro das Tier, Welpen von überall aus dem Osten oder von gewissenlosen Tiervermehrern aus der Region und verscheuert sie dann schnellstmöglich weiter zu einem völlig überteuerten Preis. Damit die Welpen bis zum Verkauf nicht zu viel kosten und der Gewinn maximiert wird, werden sie auf möglichst engem Raum mit möglichst wenig Futter gehalten. Wärme, Schutz, Impfungen oder auch Vorsorge lernen diese armen Geschöpfe, die zumeist viel zu jung der Mutter entrissen werden, nie kennen. Menschen, die keine Ahnung vom Hund haben, aber zu Ostern oder Weihnachten unbedingt was für die Kinder brauchen, kaufen so ein süß ausschauendes Schnäppchen, und dann geht das Leid der armen Wesen erst so richtig los. Wenn sie Glück haben, sterben sie schnell. Wenn sie Pech haben, fristen sie ihr krankes Dasein im Tierheim. Herr Zajac, Sie sind verabscheuungswürdig, Ethik und Moral kümmert Sie nicht im geringsten. Sie besitzen keinen Anstand.
Vier Pfoten Bericht


wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Welttag der Pizzabäcker – World Pizza Makers Day
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Zufriedenheitsgarantie: Nach Kündigung abbuchen, trotz Kündigung klagen, wegen Zeugen zurückziehen
wallpaper-1019588
Warum wird Miami the „Magic City“ genannt?
wallpaper-1019588
adidas PulseBOOST HD Test: Erfahrungen mit der BOOST HD Sohle
wallpaper-1019588
Canelis Nassfutter für Katzen || Katzenfutter im Test
wallpaper-1019588
Mit Dropshipping und Instagram in die E-Commerce Zukunft