Übergewicht durch Stress? Öfter als man denkt

Übergewicht durch Stress? Öfter als man denkt

Die Ursache von Übergewicht kann Stress sein. Hier erfahren Sie warum das so ist und warum eine Diät nur zusammen mit Stressreduktion erfolgreich ist. Für sich genommen gelten sowohl Stress als auch Übergewicht als zwei der größten Übel unserer modernen Leistungs- und Überflussgesellschaft. Job, Familie, Haushalt und Verpflichtungen in der Freizeit arten nur allzu oft in Stress aus, mit den bekannten damit verbundenen Risiken wie Herzbeschwerden, Schlaflosigkeit, chronische Müdigkeit, etc.

Andererseits waren Menschen noch nie in ihrer Geschichte einem derartigen Nahrungsüberfluss ausgesetzt wie heute. Und die überall lockenden Versuchungen machen sich bemerkbar: Europäer werden immer dicker, Jahr für Jahr. Jedoch gibt es zwischen beidem einen Zusammenhang. Stress kann tatsächlich zur Entstehung von Übergewicht beitragen.

übergewicht_überflussgesellschaft
By Jason Lam [CC-BY-2.0 http://creativecommons.org/licenses/by/2.0], via Wikimedia Commons

Dies liegt zum einen daran, dass man sich unter Stress kaum die Zeit nimmt, für eine vernünftige Ernährung zu sorgen. Es ist im Alltag schließlich viel einfacher, auf Fertigpizza oder das Schnellrestaurant um die Ecke zurückzugreifen statt umständlich in der Küche Gemüse zu schnippeln. Die so gesparte Zeit verbringt man lieber entspannt auf dem Sofa. Auch Sport und Bewegung kommen häufig zu kurz. Wenn man nach einem langen Tag abends endlich zu Hause ist, bleibt kaum noch Energie für sportliche Betätigung übrig. Beides, ungesundes, schnelles Essen und mangelnde Bewegung sorgen dafür, dass sich die unliebsamen Pfunde auf den Hüften breit machen.

Pizza_stress_übergewicht
HдLϋcń8 from en.wikipedia.org [GFDL www.gnu.org/copyleft/fdl.html or CC-BY-SA-3.0 http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/], via Wikimedia Commons

Der Zusammenhang zwischen Stress und Übergewicht ist jedoch noch viel direkter. Unter Stress befindet sich der Körper in ständiger Alarmbereitschaft, und es wird vermehrt Cortisol ausgeschüttet, ein Hormon, das unter anderem dafür sorgt, dass aus zur Verfügung stehender Energie vermehrt Fett als Reserve gespeichert wird. Der biologische Sinn dahinter war ursprünglich, dass Stress zumeist auch aktuelle oder drohende Nahrungsknappheit bedeutete, und der Körper angeregt wird, quasi auf Überlebensmodus zu schalten, und Reserven für Notzeiten anzulegen.

Ein weiteres Hormon namens Ghrelin, das ebenfalls unter Stress ausgeschüttet wird, vermehrt zudem auch den Appetit auf besonders reichhaltige Nahrung, die schnell und viel Energie liefert – sprich Fettiges, und Zuckerhaltiges, die größten Feinde aller Diätwilligen.

übergewicht_überflussgesellschaft
By Michelle Tribe originally posted to Flickr as cheesecake [CC-BY-2.0 http://creativecommons.org/licenses/by/2.0], via Wikimedia Commons

Auch ein Zusammenhang zwischen Schlafmangel, der oftmals mit Stress einhergeht oder durch Stress entsteht, und Übergewicht wurde wissenschaftlich belegt. Wer zu wenig schläft, das bedeutet regelmäßig weniger als 7 bis 8 Stunden pro Nacht, fährt tagsüber mit einem auf Sparflamme laufenden Stoffwechsel, da die Batterien nicht voll aufgetankt sind. Das führt zum einen zu mehr Hungergefühlen, vor allem Appetit auf schnell verfügbare Energie – wiederum Fettiges und Zuckerhaltiges – zum anderen dazu, dass weniger Kalorien verbraucht werden, sondern mehr Energie aus der Nahrung in Fett umgewandelt werden kann.

schlafmangel

Quelle: (*) Fotolia

Eine Möglichkeit zum Stressabbau zu finden, ist unabdingbar für das Gelingen einer Diät zur Gewichtsreduzierung- denn solange der Körper stressbedingt darauf programmiert ist, Fett zu speichern, kommt man dagegen mit einer bloßen Ernährungsumstellung kaum an.

Um diesem Teufelskreis zu entkommen, sollte man verschiedene Möglichkeiten zur Entspannung ausprobieren. Techniken zum Stressabbau, wie Atemübungen, Yoga, Meditation oder autogenes Training rücken indirekt auch dem Übergewicht zu Leibe, da sie durch den Abbau von Cortisol die Fettspeicherung reduzieren. Andere Techniken, wie etwa Ausdauersport, sind hervorragende Stressventile und tragen zudem aktiv etwas zur Fettverbrennung bei, so dass man zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt.

stressabbau

Quelle: (*) Fotolia

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Gesundheit.

Wir empfehlen Ihnen zur ergänzenden Information den Artikel Stressabbau und Stressbewältigung oder den Artikel Praktische Hilfe für gestresste Menschen.

Für Fragen, Anregungen, Kritik, Lob, Erfahrungsberichte, etc. stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzlichst Manuela und Arno Richter

Der Artikel Übergewicht durch Stress? Öfter als man denkt wurde erstmalig von Arno Richter auf Der ArtifyWorld - Blog von Arno G. Richter geposted.
Der ArtifyWorld - Blog von Arno G. Richter - Alles über digitale Kunst, Raumdekoration, Geschenkideen sowie Gesundheit und Schönheit mit Naturprodukten.


wallpaper-1019588
Frederick Douglass Day in den USA
wallpaper-1019588
BAG: Erforderliche Reisezeit einer Dienstreise ins Ausland ist Arbeitszeit!
wallpaper-1019588
Hannover 96 im Abseits
wallpaper-1019588
Der Jobradar für das 3. Quartal 2018 ist da!
wallpaper-1019588
Fakten, Zahlen & Statistiken zur Überfischung der Meere
wallpaper-1019588
Spanische Kriegsmarine will “Open Arms” nach Palma begleiten
wallpaper-1019588
|Rezension| Moira Frank - Nachtschwärmer
wallpaper-1019588
15 + Beauty Rezepte mit Kakaobutter