Ttitellos

Ich weiß gar nicht wie ich diesen Post nennen soll. Doofes aus der Weltgeschichte? Aufreger der Woche? Mir fällt nichts ein, was halbwegs kurz diese Gedanken ausdrückt.
Was schon wieder los ist?
Die Geflügelpest. In Deutschland wurde nun die Geflügelpest festgestellt. Ein Erreger aus Asien. Aber das ist ja auch egal. Es geht mir darum, dass nun "vorsorglich" wieder alle(!) Puten getötet werden müssen -  und das sind zur Zeit über 30.000! (Und dann werden sie noch nicht mal verwertet) Nochmal in Worten: dreißigtausend! Man "keult" die Tiere um das sog. Glutnest auszurotten.
Ich kann den Gedanken ja verstehen. Wenn niemand lebt, kann der Virus nicht übertragen werden. Aber warum muss es denn erst soweit kommen? Im Jahr werden in Deutschland 750 Millionen (!) Tiere geschlachtet - allein in Deutschland. Da scheinen ja 30.000 schon fast wenig. Aber jedes dieser Tiere hat Empfindungen und ich bin mir sicher, dass "keulen" nicht heißt mit Wattebällchen bewerfen bis man stirbt. Wenn die Fleischindustrie einfach nicht so absurd groß wäre, müssten jetzt weniger Tiere vorsorglich geschlachtet werden und es gäbe weniger Leid. Es macht mich einfach traurig, Leben aus kommerziellen Gründen zu vernichten. Auch wenn ich Tiere essen nicht als richtig empfinde - jetzt sterben die Puten vollständig ohne Grund (so schlecht der Grund auch sein mag).
Egal, dieser Unsinn wird wohl nie in meinen Kopf gehen. Lieber was Erfreuliches von unseren Nachbarn: Frankreich.
Dort geht gerade einiges im Umweltschutz.
Bisher hat Frankreich die höchste Atomstrom-Quote der Welt mit über 58 Atomkraftwerken im Land. Bis 2025 sollen nun aber so viele Atomkraftwerke abgeschalten werden, dass der gesamte Stromanteil aus Atomenergie nur noch 50% beträgt. Natürlich, 50% ist immer noch viel, aber natürlich kann man die Werke nicht sofort abstellen und mir ist jeder Anfang recht.   - Besser als gar nichts. Und: Frankreich verbietet Weichmacher, Einweggeschirr und Plastiktüten. Das ist meiner Meinung nach auch ein wichtiger Schritt, der aber auch schon längst überfällig ist - auch bei uns. Wie sehr Einwegprodukte und Plastiktüten unsere Umwelt belasten wissen wir ja alle schon. Wer sich jetzt denkt: Und Weichmacher? Dem empfehle ich eine kleine Googlesuche oder aber alleine die Stellungname des Umweltbundesamtes hier. Natürlich wird dort alles als harmlos und kontrolliert dargestellt, aber ich denke zur ersten Einschätzung reicht das.
1 Quelle2 Quelle3 Quelle 4 Quelle

wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder
wallpaper-1019588
Welche Universitäten gibt es und warum sollte man genau eine dieser Universitäten wählen?
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [11]
wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht