Tsipras, ein mutiger Politiker gegen den gleichgeschalteten politischen EU Filz

In Griechenland hat die Linke mit überwältigender Mehrheit die Wahl gewonnen. Als Koalitionspartner wählten die Linken die Rechten, ein Zusammenschluss der Gegensätze und galt für die gleichgeschalteten europäischen Politiker und Medien als undenkbar. Doch die EU, die nur aus einem von Politikern gewünschten Konstrukt besteht, macht auch ungewöhnliche Konstellationen möglich.

Das Griechenland in einer großen Finanzkrise steckt, haben ebenfalls die Politiker der EU, ganz vorne mit dabei die deutschen Politiker, zu verantworten. Den EURO wollte nicht das Volk, sondern die Politiker aus Deutschland und Frankreich als Gründungsväter. Auch wurde Griechenland immer wieder mit Kredite aus der EU versorgt, damit die europäischen Banken Zinsgewinne einfahren konnten. Das Griechenland die Schulden nicht zurückzahlen kann, war und ist ebenfalls allen EU Politikern klar. Nur solange das Kapital und die Banken daran verdienten, störte dieses keinen Politiker. Auch ließen die EU Politiker es zu, dass alle reichen Griechen ihre Kapitalvermögen zum Ausland bringen konnten und noch nicht einmal ihre Steuern begleichen mussten. Griechenland bildete für alle ersichtlich das Beispiel, wie Politiker dem Großkapital die Vermögen belassen und das Durchschnittsvolk ausnehmen. Kapital und Politiker in Verbindung mit Korruption und Medien machen eben alles für Milliardäre möglich.

Der griechische Linkspolitiker Tsipras ist zu bewundern, er stemmt sich gegen den gleichgeschalteten politischen EU Filz. Lehnt kriegsfördernde Maßnahmen der gleichgesinnten EU Politiker ab und will Griechenland nicht an die gefährliche EU und US Sanktionspolitik gegen Russland beteiligen. Seit Ausbruch der Ukraine Krise leiden fast alle europäischen Politiker unter transatlantischen Wahn und Kriegshetzer aus Polen und dem Baltikum geben in der EU den Ton an. Litauen verteilt, nach Aussagen eines Zeit-Online Bericht, bereits schon Merkblätter zu Verhaltensweisen in einem Kriegsfall. Hier besteht der Eindruck, dass Polen und die baltischen Staaten den Krieg mit Russland bereits herbei sehnen, anstatt ihre russisch stämmigen Einwohner gleichberechtigt zu behandeln und Russland als Nachbarstaat respektieren. Diese gefährlichen „Spielchen“ sind allerdings nur möglich geworden, weil die „nichtdenkenden EU Politiker“ solche Staaten in die NATO aufnahmen. Tsipras hat derzeit wenigstens den Mut gegen eine wahnsinnige EU Politik vorzugehen und es bleibt nur zu wünschen, dass er nicht gegen die politische EU Übermacht einknickt. Ein Zeichen in der EU zu setzen, dass die der USA willenlos untergebene EU Politik falsch ist, ist mehr als überfällig. Das Baltikum und Polen sollte für alle Politiker eigentlich als ein mahnendes Beispiel anzusehen sein, was ein EU und NATO Beitritt der Ukraine bedeutet. Den dritten Weltkrieg, mit einem zerstörten Europa und einen strahlenden Sieger, die USA.

Das Volk will mehrheitlich diese EU nicht, 40 Prozent Wahlbeteiligung zum Europäischen Parlament und eine politisch zusammengewürfelte Lobbyisten Kommission besagen hier alles. Trotzdem bestimmt der „Brüsseler Haufen“ bereits das Wohl oder den Niedergang der Völker. Hofiert die USA und unterstützt in der Ukraine die Faschisten. Kann zu Krieg oder Frieden beitragen und lässt es sich selbst immer bestens ergehen. So ein Europa möchte das Volk nicht, es basiert ausschließlich in dem Interesse der Politiker und deren Lobbyisten.


wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Kritische Lücke im FTP-Server ProFTPD
wallpaper-1019588
Neue Stoff-Eigenproduktionen und großer Stoffverkauf bei Fuchs & Kiwi
wallpaper-1019588
Herr Gisler und der Plan B
wallpaper-1019588
Das Ding mit dem Schrebergarten