Trotz der Hitze – Neuzugänge :-)

Ich konnte es meinem Postboten nicht ersparen, dass mich trotz der Hitze neue Bücher erreicht haben :-)

Der  Sutton Verlag war so lieb, mich mit neuem Lesefutter zu versorgen und so erreichten mich am Samstag

mordsgeschaefte_978-3-95400-028-9Mordsgeschäfte

von Martin Sudermann

In den rauchenden Ruinen des ausgebrannten Verwaltungsgebäudes einer Fabrik im sauerländischen Örtchen Grüneck entdeckt die Feuerwehr eine Leiche. Ein Unfall, ein Einbrecher? Aber wieso dann der Schädelbruch?

Spätestens, als sich der Tote als ein aktenkundiger Linksradikaler entpuppt, der sogar weitläufig mit dem Besitzer der Metallfabrik verwandt war, ist es mit der Ruhe in Grüneck vorbei.

Unabhängig voneinander beginnen Kommissarin Ulrike Schrader von der Hagener Kripo und der aus der Grünecker Idylle nach Köln geflüchtete Journalist Thomas Krüdewagen, in ihrer Sauerländer Heimat in der Vergangenheit zu wühlen. Quelle: Verlagsbeschreibung beim Sutton Verlag

Da das Sauerland quasi vor meiner Haustür liegt und ich deshalb schon ganz oft dort Urlaub gemacht habe, bin ich mal gespannt, ob ich ein bisschen von “meinem” Sauerland wiederfinde. Mordsgeschäfte ist Martin Sudermanns erster Krimi und da ich mit “Erstlingswerken” in letzter Zeit nur gute Erfahrungen gemacht habe (siehe Wie du mir und Fragmente des Wahns) freu ich mich schon drauf.

der_letzte_ritter_vom_tempelhof_978-3-95400-034-0Der letzte Ritter vom Tempelhof

Das Mordkomplott

von Mattias Gerwald

Im Frühjahr 1311 erreichen beunruhigende Gerüchte die bedeutende Templerkommende Süpplingburg an der Salzstraße. Nach der Verhaftung aller Ordensbrüder in Frankreich unter dem Vorwurf der Ketzerei steht nun ein Prozess vor dem Papst bevor. Doch was bedeutet das für die niederdeutschen Templer? Droht auch ihnen Gefahr?

Stefan von Losa, obwohl noch jung an Jahren schon Fiskal des Ordenshauses und ein Veteran des Kampfes im Heiligen Land, schwant Übles. Die weltlichen und kirchlichen Herren, allen voran Graf Heinrich von Regenstein und Erzbischof Burchard von Magdeburg, werden immer dreister, sie wollen sich an die Stelle des Ritterordens setzen. Quelle: Verlagsbeschreibung beim Sutton Verlag

Mattias Gerwald kenne ich als Schriftsteller breits unter seinem bürgerlichen Namen Berndt Schulz, denn eines der ersten Bücher aus dem Sutton Verlag, die ich gelesen habe war Die verzauberten Frauen und das hat mir gezeigt hat, dass sog. Regionalkrimis auch dann spannend sind, wenn man nicht aus der Region stammt *gg*. Im Nachhinein ist mir aufgefallen, das ich auch schon andere “Tempelritter-Romane” von ihm gelesen habe – aber das ist schon eine Weile her, deshalb freue ich mich jetzt auf diesen :-)

Linna singtLinna singt

von Bettina Belitz

Seit fünf Jahren hat Linna sie nicht mehr gesehen: Maggie, Simon, Jules und Falk, die ehemaligen Mitglieder ihrer Band. Nun treffen sie sich in einer Hütte in den Bergen wieder, um für einen Auftritt zu proben.
Linna hatte eigentlich keinen Grund, Maggies Einladung zu folgen, denn was die anderen nicht wissen: Seit damals hat sie keinen Ton gesungen. Doch etwas treibt sie an, sich ihrem alten Leben zu stellen: die Erinnerung an eine Nacht mit Falk, dem Gitarristen. Linna muss sagen, was vor fünf Jahren unausgesprochen blieb, und sie muss hören, ob Falk eine Antwort hat.

Bald beginnt die von Anfang an gespannte Atmosphäre zu kippen: Was als zwangloses Wiedersehen geplant war, wird zum zermürbenden Psychospiel, bei dem Linna immer mehr als Lügnerin dasteht. Sie gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Abhängigkeiten und tragischen Missverständnissen, der sie schließlich zwingt, die Erinnerung an vergangenen Schmerz zuzulassen. Denn dort liegt der Schlüssel zu allem: der Grund dafür, dass Linna nicht mehr singt. Quelle: Verlagsbeschreibung beim Script5-Verlag

Linna singt ist gleich doppelt “Neuland” für mich:

1. Ich werde das Buch in einer Leserunde lesen und zwar bei Nadine alias Nasch ! Bisher habe ich nie an einer Leserunde teilgenommen, obwohl ich z.B. auch einen Account bei Lovelybooks habe, wo ja regelmäßig etliche Leserunden stattfinden. Aber zum einen lese ich normalerweise nicht gerne unter Zeitdruck, sondern wie und wann ich Lust habe, zum anderen fühle ich mich immer von der Menge der Kommentare in diesen Runden etwas erschlagen. Aber bei Nasch ist die Runde sehr überschaubar und jetzt freue ich mich auf dieses Experiment :-)

2. Der Sript5 Verlag hat Bücher für junge Erwachsene – das bin ich ganz bestimmt nicht mehr :-) Ich lese zwar immer mal wieder entsprechende Bücher bei meinen “hauseigenen” jungen Erwachsenen und Teenagern mit, einfach weil ich wissen will was meine Mädel so lesen, aber wirklich begeistern kann ich mich für die meisten ihrer Bücher nicht. Aber bei Linna singt gefiel mir die Verlagsbeschreibung auf Anhieb und so starte ich jetzt erwartungsvoll in die Leserunde!



wallpaper-1019588
EuGH: Urlaub verfällt nicht mehr automatisch.
wallpaper-1019588
Hauseinsturz in Palma de Mallorca
wallpaper-1019588
Mercedes 500 E W124
wallpaper-1019588
Oregano viel mehr als ein Gewürz
wallpaper-1019588
Unvergesslicher Moment
wallpaper-1019588
CDU will der Deutschen Umwelthilfe e. V. evtl. die Gemeinnützigkeit entziehen, aber die Grünen als neuer Wunschpartner rasten dann aus
wallpaper-1019588
Stern über Bethlehem
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 09