Trockene Zeiten für Läufer

Wer von uns Outdoorsportler kennt nicht das unangenehme Gefühl von nasser, kalter Kleidung auf der Haut. Von außen dringt die Nässe und Kälte durch das Gewebe, und darunter staut sich der Schweiß und die Hitze bei Belastung. Zwar hat sich hier in Sachen Funktionskleidung einiges seit den Zeiten von Baumwoll-Shirt oder Ballonseide-Trainingsanzug in türkis/pink etwas getan, aber wenn man mal ein bisschen flotter unterwegs ist sind die Grenzen der Materialien meistens schnell erreicht.
Und da wir hier in einer Klimaregion leben in der es öfters mal ein bisschen kühler ist und es regnet, ist nicht jeder lange Lauf “nur angenehm”!
Wenn es kalt und nass ist wird es bei Läufen über 25 Kilometer irgendwann ungemütlich. Der Körper verbraucht einfach zu viel Energie mit dem Temperaturausgleich, als dass da noch ausreichend übrig bleibt um weiter zu genießen. Wählt man eine regendichte Jacke für seinen Lauf hat man meistens keine ausreichende Schweißdiffusion nach außen.

Nun hat der Marktführer Gore im hochfunktionellen Bekleidungsmarkt hier ein neues Produkt vorgestellt um auch den Ansprüchen von “Outdoor-Speedsportlern” gerecht zu werden. Auf der Ispo in München wurde nun die neue GORE-TEX® Active Shell bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Wer Interesse hat kann sich die Pressekonferenz hier nochmal anschauen!

Rückansicht
Rückansicht
Vorderansicht
Vorderansicht



Hier gibt´s noch weitreichende Infos!

Die bisherigen Eindrücke versprechen wesentlich mehr Komfort bei noch weniger Gewicht. Ich bin gespannt auf die ersten Erfahrungen mit dem neuen Material!
YouTube Preview Image

Trockene Zeiten für Läufer  

wallpaper-1019588
Carbon 1 MK II Karbonfaser-Smartphone ab sofort vorbestellbar
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Literarische Fremdsprachigkeit?
wallpaper-1019588
Fotokunst
wallpaper-1019588
Fotokunst