Trier, Fußgängerin schwer verletzt

Trier, Fußgängerin schwer verletzt

Am Donnerstag, dem 10. Mai ereignete sich um kurz nach 17 Uhr in der Trierer Nordallee ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen hat ein 42-jähriger PKW-Fahrer, der aus Richtung Friedrich-Ebert-Allee kam, die Kreuzung Bruchhausenstraße in Richtung Nordallee überquert. Hierbei stieß der PKW mit einer 62-jährigen Fußgängerin zusammen, die die Fahrbahn an der Fußgängerampel zum Überqueren der Fahrbahn betreten hatte. Die Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschleudert und kam vor dem PKW zum Liegen.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Ampelschaltungen für beide beteiligten Rotlicht zeigte. Die Fußgängerin wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und sofort in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. Am beteiligten PKW entstand erheblicher Sachschaden im Frontbereich.

Zur Erstversorgung der Verletzten sowie der Unfallaufnahme der Polizei und eines Unfallsachverständigen musste die Nordallee ca. 90 Minuten für den Verkehr in Richtung Porta Nigra gesperrt werden. Zeugen die den Unfallverlauf mitverfolgt haben können sich bei der Polizei Trier unter der Telefonnummer 0651/9779-3200 melden. Polizeidirektion Trier



wallpaper-1019588
Klapp-Smartphone Huawei P50 Pocket erscheint in Deutschland
wallpaper-1019588
Warum hecheln Hunde?
wallpaper-1019588
Tempel von Angkor
wallpaper-1019588
Was sind die aufregendsten Outdoor-Sportarten, die man betreiben kann?