Trailer und Feature - 3 Days to kill

Trailer und Feature - 3 Days to kill

Regie: McG

Cast: Kevin Costner, Amber Heard, Hailee Steinfeld, Connie Nielsen u.a. Produzent: Luc Besson Kinostart: DE 8. Mai 2014   Zum Inhalt:  Irgendwann kommt der Moment, in dem selbst hartgesottene Agenten eine Entscheidung treffen müssen. Ethan Renner hat nun keine Wahl mehr: aufgrund einer tödlichen Krankheit bleibt ihm nicht mehr viel Zeit auf dieser Welt, weswegen er seinen gefährlichen Beruf an den Nagel hängen und sich mehr um seine vernachlässigtes Familienleben kümmern möchte. Als ihn Agentin Vivi Delay (Amber Heard) jedoch mit der Eliminierung eines gefährlichen Terroristen beauftragt, ändert sich alles. Die Belohnung hierfür soll nämlich ein bisher unerprobtes Medikament sein, das Ethan eventuell vollständig heilen könnte! Das Problem: für diesen Mord bleibt ihm nur ein Zeitfenster von drei Tage und in diesem muss er sich nicht nur mit allerlei Gefahren, sondern zeitgleich auch mit seiner Ex-Frau (Connie Nielsen) und seiner pubertierenden Tochter (Hailee Steinfeld) herumschlagen. Dass Kevin Costner auch in seiner neusten Rolle als Agent und Familienvater wieder punkten kann und sich mit einer Reihe actionreicher Szenen in den Köpfen des Publikums verankern vermag, davon darf man sich ab dem 8. Mai 2014 bei 3 DAYS TO KILL im Kino selbst überzeugen...

Echte Hollywood-Größen wie Kevin Costner kreieren immer wieder unvergessliche Filmmomente. Gerade der 59-Jährige Schauspieler konnte bereits mehrere legendäre Filmszenen im kollektiven Gedächtnis der Kinofans verewigen. Anlässlich seines neuen Action-Thrillers 3 DAYS TO KILL, der am 8. Mai 2014 in den deutschen Kinos startet, wollen wir die Karriere-Highlights des zweifachen Oscar-Preisträgers auf BlockbusterAndMore nocheinmal Revue passieren lassen...

    Trailer und Feature - 3 Days to kill

The Untouchables – Die Unbestechlichen (1987)

In „Die Unbestechlichen“ stellte sich Costner als Agent der Prohibitionsbehörde Eliot Ness dem schier übermächtigen Al Capone entgegen, um diesen mit allen Mitteln hinter schwedische Gardinen zu bringen. Dabei beschränkt er sich jedoch nicht nur auf Zeugenaussagen und das Sammeln von Beweisen, sondern greift stellenweise auch zu härteren Mitteln. Unvergessen bleibt die Szene, in der einer von Capones Schlägern nicht einfach verhaftet, sondern von Agent Ness kurzerhand am Kragen gepackt und von einem Häuserdach geschubst wird – und ein Auto als nicht gerade komfortable Landefläche fungiert. Beamte der Prohibitionsbehörde regeln Probleme eben etwas anders.   Trailer und Feature - 3 Days to kill Der mit dem Wolf tanzt (1990) Nach dem Erhalt zahlreicher militärischer Auszeichnungen darf sich First Lieutenant John Dunbar seinen Einsatzort frei aussuchen und entscheidet sich für einen westlich gelegenen Außenposten, der im Indianergebiet liegt. Hier findet er jedoch keine Verbündeten, sondern nur ein verlassenes und verwahrlostes Lager vor. Aber anstatt seinen Befehl zu missachten, bezieht Dunbar im Außenposten Stellung und freundet sich im Laufe der folgenden Tage nicht nur mit einem Wolf, sondern auch mit dem Indianerstamm der Lakota an. Es folgt eine fortlaufende Entfremdung aus der eigenen Kultur, die in der Aufnahme beim Stamm und den Erhalt seines eigenen Indianernamens Der mit dem Wolf tanzt mündet und in der Hochzeit mit der Indianerin Steht mit einer Faust gipfelt.   Trailer und Feature - 3 Days to kill

Robin Hood - König der Diebe (1991)

Im ikonischen Moment, als Robin Hood einen letzten Pfeil an seinen Bogen ansetzt, ihn abschießt und sagt, man möge ihn da begraben, wo der Pfeil niederfalle, stockt einem erstmals der Atem. In „Robin Hood - König der Diebe“ spielt Costner den adeligen Robin von Locksley, der nach mehrjähriger Kriegsgefangenschaft in seine Heimat England zurückkehrt. Dort findet er üble Zustände vor, die der eisernen Regentschaft des Sheriffs von Nottingham (Alan Rickman) zuzuschreiben sind. Robin flüchtet mit seinem Kameraden Azeem (Morgan Freeman) in den düsteren Sherwood Forest. Dort freundet er sich mit einer Gruppe vogelfreier Gesetzloser an und versucht mit ihnen gemeinsam durch geschickte Überfälle an Reichtum zu gelangen und an das ausgehungerte und gebeutelte Volk zurückzugeben, was er zum Schluss ehrenhaft mit seinem Leben bezahlt.   Trailer und Feature - 3 Days to kill

Bodyguard (1992)

Es beginnt als simpler Auftrag: Der Bodyguard Frank Farmer soll das Leben der Oscar-nominierten Sängerin Rachel Marron schützen, da diese in letzter Zeit immer wieder von einem geheimnisvollen Stalker verfolgt wurde. Doch schnell wandelt sich die Geschäfts- in eine Liebesbeziehung, der sich Frank aufgrund seiner Professionalität aber zunächst fast vollständig verschließt. Zum Ende des Films trennen sich ihre Wege und der Abschied der beiden wirkt wie der zweier Unbekannter: Wenige Worte und ein rasches Winken bevor sich Rachel in den Privatjet setzt. Dann kommt jedoch alles anders als gedacht: im letzten Moment hält Rachel das Flugzeug an, stürmt in Richtung Frank und küsst ihn leidenschaftlich. Eine Szene, die mit Unterstützung des Titelsong I Will Always Love You heftig auf die Tränendrüsen drückt...

wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich