Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Das Reka-Feriendorf Urnäsch: Perfekt eingebettet in die Landschaft

Nach meinem Besuch diesen Sommer im Reka-Feriendorf in Montfaucon wusste ich: Solche Ferien möchte ich so bald wie möglich mit der ganzen Familie machen! Letzte Woche war es dann so weit: Auf Einladung von Reka haben wir ein Wochenende im Reka-Feriendorf in Urnäsch verbringen dürfen!

Urnäsch liegt am gleichnamigen Fluss mitten im Appenzeller Hügelland. Das Dorf hat sich einem sanften Tourismus geöffnet, ohne dabei seinen ländlichen Charakter zu verlieren. Die engagierte Pflege und das aktive Leben von Traditionen und Brauchtum ist den Bewohnern von Urnäsch sehr wichtig, was wir an unserem Besuchswochenende anlässlich der Festlichkeiten rund um die traditionelle Alpabfahrt eindrücklich miterleben konnten!

Das Reka-Feriendorf Urnäsch ist wunderbar in die Gemeinde eingebettet und liegt unweit des Dorfzentrums und des Bahnhofs. Dadurch ist einerseits das Feriendorf mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und andererseits kann man vom Feriendorf aus auch viele Ausflugsziele in der Region mit dem Zug oder mit dem Bus erreichen.

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Die Wohnungen: Modern, zweckmässig und gemütlich

Die Anlage besteht aus Minergie-Eco-Häusern, die aus einheimischem Holz gebaut wurden und insgesamt Platz für 50 Familien in verschiedenen Wohnungen mit 2 1/2 bis 5 1/2 Zimmern mit Balkon oder Sitzplatz bieten.

Die Ferienwohnungen sind schön – modern, zweckmässig und gemütlich zugleich. Sie verfügen über eine offene Küche mit Backofen und Geschirrspüler sowie über viele, sehr nützliche Küchenhilfsmittel, wie zum Beispiel eine Nespresso Kaffeemaschine, einen Wasserkocher, einen Toaster u.v.m. So macht das Kochen auch während der Ferien Freude!

Was besonders toll ist: Die Wohnungen sind auch mit wichtigem Verbrauchsmaterial wie flüssigem Geschirrspülmittel oder Spülmaschinentabs, Handspülmittel, Schwamm und Allzwecktuch oder Hand- und Geschirrtücher augestattet. Dies ist sehr angenehm und erspart das eher lästige Mitnehmen von zu Hause!

Und will man auch grad auf das Mitnehmen eigener Bett- und Frottierwäsche verzichten, kann man diese im Voraus als Zusatzleistung bestellen.

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Für alle etwas: Die Anlage überrascht mit vielen Vergnügunsmöglichkeiten

Die grosszügige Anlage bietet einiges an Vergnügungsmöglichkeiten: So findet man drinnen nebst zahlreichen Gemeinschaftsräumen zum Beispiel auch eine Bibliothek und ein Hallenbad mit Kinderplanschbecken und Saunalandschaft. Auch gibt es die Möglichkeit, Tischtennis, Billard, Tischfussball und Darts zu spielen. Im Freien warten Ball-, Minifussball- und Beachvolleyballplätze sowie Grillstellen am Bach auf unternehmungslustige Familien.

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

… aber auch einfach nur vor sich hin träumen ist möglich!

Natürlich reichte ein Wochenende nicht aus, um alles auszukundschaften und auszuprobieren – erst recht nicht, weil unsere Jungs sofort im Jugendraum hängen geblieben sind, um Billard zu spielen!

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Perfekt: Ein Billardtisch reicht und die Jungs sind “versorgt”!

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Oase der Ruhe: Die Bibliothek ist insbesondere für Eltern entspannend

An unserem Ankunftsabend mochten wir nicht mehr, grosse Sprünge machen. Nicht nur die Jungs, sondern auch wir Eltern wollten nur noch chillen und deshalb entschieden wir uns für einen Fondue-Abend “zu Hause”. Selbstverständlich stand dafür auch ein Caquelon zur Verfügung!

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Ferienwohnung: Chillen ganz wie zu Hause

Am Samstagvormittag stand ein reichhaltiges Frühstücksbuffet auf dem Programm, denn: Immer am Samstag und am Sonntag kann man im “Dibidäbi-Stöbli” ein Zmorge mit feinen lokalen Spezialitäten geniessen! Dieses tolle Angebot bringt einerseits Abwechslung in eine Ferienwoche und entlastet andererseits von der täglichen Zubereitung des Frühstücks in der Wohnung. Genau solche Annehmlichkeiten schätzen wir – sprich: insbesondere ich! – immer sehr.

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Immer samstags und sonntags: Feines Frühstücksbuffet

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Nur logisch, dass lokale Käsespezialitäten zum Buffet dazu gehören!

Nach einem solch feinen Start in den Tag zog es uns dann ins Dorf, wo alles bereit war für den Alpabzug und den Bauernmarkt. Nach acht bis zehn Wochen Sommer auf den Alpen des Alpsteins ziehen die Bauern gegen Mitte September mit ihren gestärkten Tieren wieder zurück ins Tal, damit sie den Winter im Stall verbringen können. Die festliche Alpabfahrt findet in der Regel am Samstag vor dem Bettag statt – dann, wenn der traditionelle Bauernmarkt in Urnäsch ausgetragen wird. Diesen eindrücklichen jahrhundertealten Schweizer Brauch wollten wir auf keinen Fall verpassen und wir empfehlen euch, unseren dazu bereits veröffentlichten Beitrag unbedingt auch noch zu lesen!

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Alpabfahrt in Urnäsch: Einzigartig und weit herum bekannt!

Die Natur und die Tiere sind den Urnäscher sehr wichtig und entsprechend dreht sich im Reka-Feriendorf alles um Tiere, Natur und das Bauernleben! Der Kleinstall und der Streichelzoo laden zu tierischen Begegnungen mit Zwergziegen, Ponys, Hühner und Hasen ein. Zudem kann man bei verschiedenen Ausflügen in der Umgebung die Welt der Pflanzen und Tiere entdecken. So stehen auf dem Wochenprogramm zum Beispiel Besuche auf Bauernhöfen inklusive Kühe melken oder man kann mit Sämi – dem absoluten Liebling aller Kinder! – auf dessen Pferde und Ponys reiten.

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Im Reka-Feriendorf Urnäsch stehen die Tiere im Zentrum

Nach einem Tag voller Geschichte, Tradition und Bräuche stand am Abend ein gemeinsames Nachtessen mit der deutschen Bloggerfamilie afamilyaffair auf dem Programm. Unter dem Motto “Hallo, Nachbarn!” haben wir sie nach Urnäsch eingeladen, um ihnen unsere Heimat etwas näher zu bringen und um uns mit ihnen über spannende Familienangelegenheiten auszutauschen, die in Deutschland anders gehandhabt werden als bei uns in der Schweiz. Die Begegnung und der Austausch waren sehr witzig und spannend und wir werden euch morgen mehr darüber berichten.

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Hallo, Nachbarn! Was wissen wir eigentlich von einander?

Am Sonntagmorgen haben wir mit den Köstlichkeiten, die wir am Tag zuvor auf dem Bauernmarkt eingekauft hatten, noch in Ruhe einen feinen Brunch genossen, bevor wir leider schon wieder nach Hause reisen mussten…

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Was wäre ein Sonntag ohne Sonntagsbrunch?

Selbstverständlich konnten wir nicht nach Hause zurückkehren, ohne vorher noch die Rodelbahn am Kronberg, der auch als Familien- und Freizeitberg bekannt ist,  zu besuchen! Bequem im Bob sitzend ging es zuerst ganz easy rauf, bevor es dann in rund 5 bis 7 Minuten 1’000 Meter rasant runter ging… !

Tradition, Natur und Tiere: Auszeit im Reka-Feriendorf Urnäsch

Vor allem den drei Männern in der Familie gefiel die Rodelbahn SEEEHR!

Das Wochenende im Reka-Feriendorf Urnäsch verging natürlich viel zu schnell. Nicht nur, weil es ja auch nur knapp zwei Tage waren, sondern vor allem, weil wir in der kurzen Zeit sehr viel erlebt haben und noch viel mehr hätten unternehmen können. Aber das ist ja ein sehr gutes Zeichen und vor allem bedeutet dies: Wir werden wieder kommen und dann bleiben wir auch länger. Vor allem die vielfältigen Ausflugs- und Wandermöglichkeiten in der Region haben es uns nämlich definitiv angetan. Und was wir auch sehr geschätzt haben: Die Gastgeberfamilie Frischknecht ist sehr freundlich, engagiert und zuvorkommend und weiss haargenau, was sich Familien während der Ferien wünschen!

Falls ihr jetzt grad Lust bekommen habt, das Reka-Feriendorf in Urnäsch auch einmal zu besuchen, so findet ihr hier weitere Informationen und im nachfolgenden Video ein paar zusätzliche Impressionen:

Kennt ihr das Reka-Feriendorf in Urnäsch? Wart ihr schon da? Was hat euch am besten gefallen? Was habt ihr alles unternommen?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Reka entstanden! Vielen Dank für das tolle Wochenende, das wir im Reka-Feriendorf Urnäsch verbringen durften. Ein besonderer Dank geht an die Familie Frischknecht für die freundliche und zuvorkommende Gastfreundschaft!

Hier alle weiterführende Links

  • Sommer in der Schweiz: Wie wärs mit Bike-Ferien im Jura?
  • Alpabfahrten und Bauernmärkte: Krönender Abschluss des Sommers

wallpaper-1019588
Entdecke Neu Delhi völlig kostenlos
wallpaper-1019588
Jetzt haben wir den Salat
wallpaper-1019588
Fairafric – Nachhaltige Schokolade aus Afrika
wallpaper-1019588
"Ready Player One" [USA 2018]
wallpaper-1019588
4 Tipps für mehr Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
In der Weihnachtsbäckerei...
wallpaper-1019588
Google+: Abschaltung erfolgt jetzt noch früher
wallpaper-1019588
Weihnachtsgiveaway.de mit Adventskalender - 11. Dezember