Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Mareikes Gedanken:

Dieses Buch ist ja schon ein wenig älter, ich glaube aus dem Jahr 2010. Ich selber habe erst vor kurzem in einer Literatur Zeitschrift davon erfahren und wurde neugierig...wie sagt man so schön, besser spät als nie :)
Die Geschichte an sich war richtig gut. Ich fand sie schön flüssig zu lesen und der Junge (sein Name ist Clay) aus dessen Sicht das Buch geschrieben ist, war mir sympathisch. Allerdings hätte ich es mir noch ein Stück spannender vorgestellt. Ich meine, wenn jemand ein Paket mit 7 Kassetten erhält auf dem das Mädel spricht in das man verknallt war, die aber vor gerade mal drei Wochen Selbstmord begangen hat, sollte es wenigstens ein wenig unheimlich sein. War es aber nicht. Vielleicht bin ich auch härteres gewöhnt oder es ist ganz simple Geschmackssache ;)Trotzdem mochte ich das Buch, hin und wieder musste ich sogar fast weinen.
Was ich richtig cool fand war, dass das Mädchen den einzelnen Personen über die sie auf den Kassetten spricht, jeweils eine Art Atlas zukommen lassen hat, auf dem bestimmte Punkte (Restaurants, Häuser, Bar's etc.) markiert waren. Diese musste Clay besuchen während er sich die Kassetten anhörte.
Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte auf jeden Fall einen Versuch starten, denn es ist eine schöne Geschichte, die zu Herzen geht. Das ich sie nicht gruselig genug fand, ist ja nicht euer Problem ;)
Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!
Mareike
Titel: Tote Mädchen lügen nichtOriginaltitel: Thirteen reasons whyAutor: Jay AsherVerlag: Goldmann