Tiramisu-Törtchen

Leider musste ich mir letzt schon wieder zwei neue, kleine Backformen kaufen. Ich konnte nicht daran vorbei gehen. Ich hab echt noch versucht wegzugucken, aber dann... doch hingeguckt!!! *argh*... dann ist es eh zu spät und schwupp, waren sie in meinem Körbchen.
Noch schlimmer ist fast, dass sie ratzfatz befüllt werden wollten. Das geht bei mir ja so weit, dass ich abends in meinem Bettchen liege, todmüde, gähnend, fast schon schlafend und dann schleichen sich so kleine Ideen in mein müdes Köpfchen. Und ihr könnt euch denken, was dann ist?? Genau! Frau WaWü kann nicht einschlafen, schimpft sich gedanklich aus und verbietet sich abendliche Backgedanken! Und was meint ihr? Gelingt das? Hm? Ob Frau WaWü wohl auf sich selbst hört? Neee!!! Pustekuchen! Aaah.. schon wieder Kuchen in dem Wort Pustekuchen.. *schnaub*... ihr seht. Ein Dilemma!!! Aber ein leckeres! ;-)
Tiramisu-Törtchen
Zutaten für zwei Törtchen mit ca. 11 cm:
  • 5 nicht mehr knusprige Butterkekse (erkläre ich in der Zubereitung)
  • 3 knusprige Löffelbisquit
  • 60-70 g Butter, weich
  • 250 g QimiQ Classic (wer das nicht kennt, liest bitte hier nach) 
  • 200 ml Cremefine zum Schlagen
  • 100 g Frischkäse "light"
  • 10 g Instantkaffee
  • 70 g Zucker
  • 3 EL Amaretto
  • 1 EL Kakaopulver
Tiramisu-Törtchen
Zubereitung:
Die Ich-kann-nicht-dran-vorbeigucken-Förmchen mit Backpapier auslegen. Butterkese, Löffelbisquit und Butter gut miteinander vermischen, so dass sich die Masse als Boden auf der Form gut andrücken lässt. Ich hatte so Butterkeks-Reste und musste dann einen neuen Rest Löffelbisquit erzeugen - die Menge der Butter hängt davon ab, ob ihr einfach noch zwei bis drei Butterkekse mehr nehmt, oder auf Löffelbisquit, so wie ich!
Die Förmchen in den Kühlschrank stellen. 200 ml Cremefine zum Schlagen schön fest aufschlagen. In einer anderen Schüssel QimiQ Classic, Zucker, Frischkäse, Instantkaffee, Amaretto und Kakaopulver so lange auf niedriger Stufe mit dem Mixer verarbeiten, bis der Zucker nicht mehr knirscht und die Masse schön gleichmäßig ist. Nun die Hälfte (!) der Cremefine unterheben, auf beide Förmchen verteilen und in den Kühlschrank geben.
Nach ca. 2 Stunden hat die Masse etwas angezogen, dann könnt ihr die zweite Hälfte der geschlagenen Cremefine als "Milchschaum" oben auf die Masse streichen. Nun erneut 2 Stunden kühlen (am besten über Nacht) und dann, vor dem Servieren, mit Kakaopulver verzieren.
Tiramisu-Törtchen

wallpaper-1019588
KOMEKO – das glutenfreie Reismehl aus Japan – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
Unsere Unterkunft in Cancun – Mayan Monkey Hostel
wallpaper-1019588
Bomben-Report: Trump wollte Clinton und Comey ins Gefängnis werfen
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Rolling Stone Park 2018 – Europa Park
wallpaper-1019588
Wie ein VPN fürs Handy dein Leben einfacher machen kann