Tibetische Hunde (3)

Jetzt aber, endlich: Die Lösung des Rasserätsels vom 10. März. Gesucht wurde der Tibetische "Kyi Apso".
Daniel Taylor-Ide hat einige (drei?) dieser Hunde in die USA gebracht. Sie sind Wach- und Hütehunde, größer und langbeiniger als Tibet Terrier, aber mit ihrem dicken Fell, gebogener Rute und bärtigem Gesicht. Wenn er nicht gerade Hunde, die so selten sind dass manche ihre Existenz bezweifeln, exportiert, sucht Taylor-Ide übrigens Yetis. Doch, ich meine das ernst!
Aber es scheint tatsächlich Menschen zu geben die Kyi Apsos züchten und in Tibet nach ihnen suchen: http://www.muddypaws.com/kyiapso.html. Es gibt einen Kyi Apso-Club, bei dem man Mitglied werden kann. Es gibt Tibetreisende die ihn gesichtet haben. Eine Google Bildersuche ergibt richtig viele Bilder (darunter einige Do Khyis, Tibet Spaniels und Lhasa Apsos). Na gut, die Google-Bildersuche nach "Yeti" ergibt noch mehr Ergebnisse (darunter Fahrräder, Sportausrüstung und viel Unsinn).
Sind Google-Bildersuchen eigentlich die Expeditionen von heute?

wallpaper-1019588
New Year New Work – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
DIY Mini Tannenbaum-Anhänger aus Makramee
wallpaper-1019588
Er hat mir gestern eine geklatscht
wallpaper-1019588
"Bitteschön Dankeschön" - Retrospektive über Martin Kippenberger in der Bonner Kunsthalle
wallpaper-1019588
V Wars Netflix