Tibetische Hunde (2)

(Fortsetzung)
In Tibet gibt es nicht bloß die vier FCI-anerkannten tibetischen Hunderassen, sondern außer deren Mixen womöglich noch zwei andere tibetische Hunderassen...

Tibetische Hunde (2)

jugendliche Shakhyi-Hündin, ©M. Dittmann

Von Besuchern Tibets werden langbeinige schlanke Hunde beschrieben die zur Jagd eingesetzt werden, die "Shakhyis". Beschreibungen finden sich hier: http://www.do-khyi-treff.de/1.14-Hunde.htm und hier: http://www.dharmapala.cz/Tibetska_doga_dnesge.html. Spitzfindig wird es hier bei der Frage ob Shakhi und Sha-Khyi die gleichen Hunde bezeichnet, zum Beispiel hier diskutiert: http://molosserdogs.com/e107_plugins/content/content.php?content.2236.
Möglicherweise ist eines eine Rassebezeichnung, das andere eine Funktionsbezeichnung ("Hütehund" vs. "Deutscher Schäferhund"). Möglicherweise macht ein solcher Rassebegriff aber auch im historischen Tibet überhaupt keinen Sinn...
So und die zweite, bzw. sechste, geheimnisvolle tibetische Hunderasse ist die Lösung des Rätsels vom 10. März. Mit der Antwort Do-Khyi wart Ihr ja schon nah dran...

wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap